Advertisement

Statistische Gesamtheiten

  • Wilhelm Brenig
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Ziel der statistischen Mechanik ist die Bestimmung der makroskopischen Eigenschaften von Systemen mit vielen Freiheitsgraden. Systeme mit wenigen Freiheitsgraden werden mit Hilfe der Mechanik oder Quantenmechanik allein beschrieben. Mit zunehmender Zahl der Freiheitsgrade ist man jedoch zu einem Verzicht auf eine exakte Beschreibung aller Einzelheiten gezwungen. Die Grenze zwischen exakter und statistischer Beschreibung ist, grundsätzlich gesehen, nicht scharf festgelegt. Ein typisches Übergangsgebiet ist die Kernphysik. Bei leichten Kernen gelingt in den meisten Fällen eine detaillierte Beschreibung, während bei schweren Kernen oft nur noch statistische Aussagen möglich sind. Makroskopische Systeme besitzen eine so große Zahl ~1023) von Freiheitsgraden, daß sie sich in vieler Hinsicht nicht nur graduell, sondern ganz wesentlich von Systemen mit wenigen Freiheitsgraden unterscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Brenig
    • 1
  1. 1.Technische Universität MünchenGarching bei MünchenDeutschland

Personalised recommendations