Weitere Pharmaka mit direkt kontrahierender Wirkung auf die glatte Muskulatur

  • Hans-Herbert Wellhöner
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 169)

Zusammenfassung

Diese Pharmaka werden an anderen Stellen ausführlich abgehandelt. Zu ihnen gehören Oxytocin und ADH (s. S. 152), Angiotensin II (s. S. 138), Histamin (s. S. 157), Gastrin (s. S. 160), Prostaglandine (s. S. 164), Morphin und einige seiner Abkömmlinge (s. S. 334) und toxisch wirkende Stoffe wie Barium und andere Metalle (s. Toxikologie).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Hans-Herbert Wellhöner
    • 1
  1. 1.Pharmakologisches InstitutJustus-Liebig-UniversitätGießenDeutschland

Personalised recommendations