Humanbiologie pp 106-119 | Cite as

Genetik und Intelligenz

  • W. Engel
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 121)

Zusammenfassung

Auf den Menschen werden zwei Arten von Information übertragen, die genetische und die kulturelle Information. Die genetische Information wird in Form von Nucleotidsequenzen, die kulturelle Information dagegen auf dem Weg der Sprache durch Schulung und Erziehung von Generation zu Generation weitergegeben. Während die genetische Information nur auf die direkten Nachkommen eines Individuums übertragen werden kann, kann die kulturelle Information innerhalb kürzester Zeit einer großen Zahl von Individuen vermittelt werden. Obwohl der Homo sapiens noch als Neuling auf der Erde anzusehen ist und kaum länger als 1 Sekunde auf der Uhr der Geschichte der Organismen existiert, wie es Julian Huxley ausdrückt, nimmt er dennoch eine einzigartige Stellung in der Stammesgeschichte ein. Die biologische Evolution, die über Mutation und Selektion wirkt, kann hierfür nicht allein verantwortlich sein. Der Mensch verdankt diese Stellung in erster Linie dem gegenüber anderen Organismen höheren Niveau seiner Intelligenz. Die genetisch bedingte Fähigkeit zur Intelligenz hat eine kulturelle Evolution des Menschen überhaupt erst zugelassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • W. Engel

There are no affiliations available

Personalised recommendations