Advertisement

Humanbiologie pp 146-159 | Cite as

Biochemische Genetik angeborener Stoffwechselstörungen

Chapter
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 121)

Zusammenfassung

Es ist eine relativ junge Erkenntnis, daß sich die Bestandteile der Organismen in einem ständigen Auf- und Abbau befinden, daß sich also die lebende Substanz in einem dynamischen Gleichgewicht erhält. Die Vorgänge, die dieses Gleichgewicht aufrecht erhalten und es zugleich der ständig wechselnden Umwelt anpassen, nennt man in ihrer Gesamtheit den Stoffwechsel des jeweiligen Organismus. Hinsichtlich der Ordnungsprinzipien, die dem Stoffwechsel der verschiedenen Organismen zugrunde liegen, herrscht bei aller Vielgestaltigkeit der Lebewesen eine erstaunliche Einheitlichkeit. Die Vielfalt liegt — bildlich gesprochen — in den zahlreichen Variationen zu den Grundthemen, z. B. des Stoffwechsels der Kohlenhydrate, Fette, Eiweißstoffe, Nucleinsäuren usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations