Reticulosen und Granulomatosen

Part of the Spezielle pathologische Anatomie book series (SPEZIELLE, volume 7)

Zusammenfassung

Sowohl die Reticulosen als auch die Granulomatosen sind Prozesse, die das Mesoderm betreffen, weshalb das retikuläre Bindegewebe im Krankheitsgeschehen eine wichtige Rolle spielt. Die mesodermalen Anteile der Haut dienen sowohl zum mechanischen Schutz als auch zur biologischen Infektabwehr und zeigen eine entsprechende Differenzierung. So bietet das geflechtartige Bindegewebe des Corium eine hervorragende physikalische Barriere. Trotz dieser Differenzierung, die hauptsächlich die Anordnung der einzelnen Fasern zu Bündel betrifft, sowie die Verflechtung der Bündel zu einer Gewebsplatte, haben die Bindegewebszellen gewisse Eigenschaften des primitiven Mesenchymes beibehalten. Diese Bindegewebszellen können, wenn auch in geringerem Maße, in ähnlicher Art wie ein retikuläres Bindegewebe reagieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albertini, A. v.: Histologische Geschwulstdiagnostik. Systematische Morphologie der menschlichen Geschwülste als Grundlage für die klinische Beurteilung. Stuttgart: Thieme 1955.Google Scholar
  2. Baccaredda, A.: Reticulohistiocytosis cutanea hyperplastica benigna cum melanodermia. Beitrag zum Studium der peripheren Retikulohistiocytosen. Arch. Derm. Syph. (Berl.) 179, 209 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  3. Bäfverstedt, B.: Über Lymphadenosis benigna cutis. Eine klinische und pathologisch-anatomische Studie. Acta derm.-venereol. (Stockh.) 24, Suppl. XI. (1943).Google Scholar
  4. Bäfverstedt, B.: Unusual forms of lymphadenosis benigna cutis (Labc). Acta derm.-venereol. (Stockh.) 42, 3 (1962).Google Scholar
  5. Braun-Falco, O.: Mucophanerosis intrafollicularis et seboglandularis. Derm. Wschr. 136, 1289 (1957).Google Scholar
  6. Cazal, P.: Die maligne Retikulose (leukämische und aleukämische Formen) (übersetzt von Dr. R. Rieffert). In: Handbuch der gesamten Hämatologie (Heilmeyer, L., Hittmair, A., Hrsg.), Bd. V/1, 2. Aufl. München-Berlin: Urban u. Schwarzenberg 1964.Google Scholar
  7. Fresen, O.: Pathologische Anatomie und Abgrenzung der Haemoblastosen und Retikulosen. Strahlentherapie 91, 1 (1953).PubMedGoogle Scholar
  8. Gottron, H. A.: Sogenannte Retikulosarkomatose der Haut. 67. Tgg. d. Rheinisch-Westfälischen Dermat. Ver. 6.–7. Mai 1950, Düsseldorf. Hautarzt 2, 42 (1951).Google Scholar
  9. Gottron, H. A.: Retikulose der Haut. In: Dermatologie und Venerologie, Bd. IV (Gottron, H. A., Schönfeld, W., Hrsg.). Stuttgart: Thieme 1960.Google Scholar
  10. Grundmann, E.: Experimentelle Untersuchungen über die funktionelle Cytomorphologie der lymphatischen Strukturen bei Entzündung sowie unter Cortison und Doca. Beitr. path. Anat. 119, 377 (1958).Google Scholar
  11. Grundmann, E.: Weitere Untersuchungen über die Lymphocytenbildung. Verh. dtsch. Ges. Path. 42, 211 (1959).Google Scholar
  12. Jackson, H., Jr., Parker, F., Jr.: Hodgkin’s disease and allied disorders. New York: Oxford University Press 1947.Google Scholar
  13. Jessner, M., Kanof, N. B.: Lymphocytic infiltration of the skin. Bronx Derm. Soc. Feb. 19, 1953. Arch. Derm. Syph. (Chic.) 68, 447 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  14. Knoth, W.: Zur Cyto- und Histogenese und zur klinischen Einteilung der reticulo-histiocytären Erkrankungen der Haut. Arch. klin. exp. Derm. 209, 130 (1959).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Leiber, B.: Der menschliche Lymphknoten. Anatomie, Physiologie und Pathologie nach Ergebnissen der vergleichenden und histologischen Zytodiagnostik. München-Berlin: Urban u. Schwarzenberg 1961.Google Scholar
  16. Lennert, K.: Lymphknoten, Bandteil A: Cytologie und Lymphadenitis. In: Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie„ Bd. I, Teil 3 (Lubarsch, O., Henke, F., fortgeführt von Rössle, R., Hrsg.: Uehlinger, E.). Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961.Google Scholar
  17. Lennert, K.: Zur normalen und pathologischen Histologie hautnaher Lymphknoten. In: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, (Jadassohn, J., Hrsg.), Ergänzungswerk (Marchioni, A., Hrsg.), 1. Band, 2. Teil: Normale und pathologische Anatomie der Haut II (Gans, O., Steigleder, G. K., Hrsg.). Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  18. Lennert, K.: Pathologische Anatomie der Retikulosen. In: Krebsforschung und Krebsbekämpfung, 5. Band (Gottron, H. A., Hrsg.) bearbeitet von Hempel, K. J. München-Berlin: Urban u. Schwarzenberg 1964.Google Scholar
  19. Lennert, K.: Pathologisch-anatomische Klassifikation der malignen Lymphome. In: Maligne Lymphome. Interdisziplinäre Diskussionen, Deutscher Röntgenkongreß 1968 (Becker, J., Gauwerky, F., Hrsg.) bearbeitet von Kuttig, H. München-Berlin-Wien: Urban u. Schwarzenberg 1969.Google Scholar
  20. Lukes, R. J., Butler, J. J., Hicks, E. B.: Natural history of Hodgkin’s disease as related for its pathologic picture. Cancer 19, 317 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  21. Lukes, R. J., Butler, J. J.:The pathology and nomenclature of Hodgkin’s disease. Cancer Res. 26, 1063 (1966).PubMedGoogle Scholar
  22. Lutzner, M. A.: Cellular identities in the malignant lymphomas. In: Dermatology in general medicine (Fitzpatrick, T. B., Arndt, K. A., Clark, W. H. Jr., Eisen, A. Z., van Scott, E. J., Vaughan, J. H., Eds.). New York-St. Louis-San Francisco-Düsseldorf-Johannesburg-Kuala Lumpur-London-Mexico-Montreal-New Dehli-Panama-Rio de Janeiro-Singapore-Sydney-Toronto: McGraw-Hill Book Co. 1971.Google Scholar
  23. Lutzner, M. A.: Jordan, H. W.: The ultrastructure on an abnormal cell in Sézary’s syndrome. Blood 31, 719 (1968).PubMedGoogle Scholar
  24. Lutzner, M. A.: Hobbs, J. W., Horvath, P.: Ultrastructure of abnormal cells in Sézary’s syndrome, mycosis fungoides and parapsoriasis en plaque. Arch. Derm. (Chic.) 103, 375 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  25. Mach, K.: Pathologische Zustände des retothelialen Systems der Haut. Hautarzt 13, 390 (1962).Google Scholar
  26. Lutzner, M. A.: Die gutartigen Lymphoplasien der Haut. Zur Nosologie und Klassifizierung der sogenannten Lymphocytome. Arch. klin. exp. Derm. 222, 325 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  27. Lutzner, M. A.: Ist die Lymphadenosis benigna cutis (Bäfverstedt) eine klinisch-pathologische Einheit ? Derm. Wschr. 151, 1351 (1965).Google Scholar
  28. Lutzner, M. A.: Follicular lymphoma or giant follicular-type lymphocytoma. Arch. Derm. (Chic.) 94, 252 (1966).Google Scholar
  29. Lutzner, M. A.: Zur histologischen Differentialdiagnose der Retikulosen der Haut. Dermatologica (Basel) 132, 1 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  30. Lutzner, M. A.: Zytologische und elektronenoptische Untersuchungen benigner Lymphoplasien. Dermatologica (Basel) 132, 225 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  31. Lutzner, M. A.: Die Bedeutung der Stromaformation für die Diagnostik und Prognose lymphoider Hauttumoren. I. Arch. klin. exp. Derm. 230, 250 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  32. Lutzner, M. A.: Die Bedeutung der Stromaformation für die Diagnostik und Prognose lymphoider Hauttumoren. II. Arch. klin. exp. Derm. 230, 272 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  33. Lutzner, M. A.: Die Rolle des fibrillären Bindegewebes in der Diagnostik lymphoider Hauttumoren. Sitzg. der Vereinigung d. path. Anat. Österreichs vom 31. Oktober 1967 in Wien. Zbl. allg. Path. path. Anat. 111, 347 (1968).Google Scholar
  34. Lutzner, M. A.: Klinik und Histopathologie der malignen Retikulosen. XIII. Congr. Int. Derm. 31. Juli—5. August 1967 München, Vol. 2 (Jadasson, W., Schirren, C. G., Hrsg.). Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968.Google Scholar
  35. Lutzner, M. A.: Die Differentialdiagnose lymphoider Hauttumoren. Wien. klin. Wschr. 82, 541 (1970).Google Scholar
  36. Lutzner, M. A.: Das kollagene Bindegewebe der Haut als selbständig reagierendes System. Arch. Derm. Forsch. 244, 530 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  37. Lutzner, M. A.: Wilgram, G. F.: Characteristic histopathology of cutaneous lymphoplasia (Lymphocytoma). Arch. Derm. (Chic.) 94, 26 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  38. Lutzner, M. A.: Wilgram, G. F.: Cutaneous lymphoplasia with giant follicles. A report of 8 cases. Arch. Derm. (Chic.) 94, 749 (1966).Google Scholar
  39. Miescher, G.: Le granulome lymphadénoide de la peau (lymphocytome). Bull. Soc. franc. Derm. Syph. 44, 1254 (1937).Google Scholar
  40. Musger, A.: Hautretikulosen. Med. Klin. 62, 1157 (1967).PubMedGoogle Scholar
  41. Neuhold, R., Wolfram, St.: Über Reticulohistiocytosen der Haut. Beitr. path. Anat 112, 137 (1952).Google Scholar
  42. Pautrier, L. M., Woringer, F.: Contribution à l’étude de l’histo-physiologie cutanée. IV. À propos d’un aspect histo-pathologique nouveau du ganglion lymphatique: La réticulose lipo-mélanique accompagnent certains dermatoses généralisées. Les échanges entre la peau et le ganglion. Ann. Derm. Syph. (Paris) 8, 257 (1937).Google Scholar
  43. Pinkus, H.: Alopecia mucinosa. Inflammatory plaques with alopecia characterized by root-sheat-mucinosis. Arch. Derm. Syph. (Chic.) 76, 419 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  44. Sézary, A.: Une nouvelle réticulose cutanée. La réticulose maligne leucémique à histiomonocytes monstrueux et à forme d’érythrodermie oedémateuse et pigmentée. Ann Derm. Syph. (Paris) 9, 1 (1949).Google Scholar
  45. Tappeiner, J.: Zur Lymphogranulomatose (Paltauf-Sternberg) der Haut. Arch. Derm. Syph. (Berl.) 181, 720 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  46. Tappeiner, J.: Wodniansky, P.: Die Lymphogranulomatose der Haut. In: Jadassohn, J.: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten. Ergänzungswerk von Marchionini, A., III. Bd., 1. Teil: Nicht entzündliche Dermatosen. I (Gottron, H. A., Hrsg.). Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1963.Google Scholar
  47. Tappeiner, J.: Holubar, K., Pfleger, L., Wolff, K.: Zum Problem der symptomatischen Mucinosis follicularis. I. Klinik; histologische und histochemische Unteisuchungen. Arch. klin. exp. Derm. 227, 937 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  48. Tappeiner, J.: Holubar, K., Pfleger, L., Wolff, K.:Zum Problem der symptomatischen Mucinosis follicularis. II. Enzymhistochemische Untersuchungen und Schluß. Arch. klin. exp. Derm. 227, 949 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  49. Kimmig, J., Jänner, M.: Retikulosen. In: Jadassohn, J.: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, Ergänzungswerk von Marchionini, A., Band III, Teil 2: Nicht entzündliche Dermatosen. II (Gottron, H. A., Hrsg.). Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1969.Google Scholar
  50. Matras, A.: Die Lymphogranulomatose der Haut. In: Dermatologie und Venerologie, Band III, Teü 2 (Gottron, H. A., Schönfeld, W., Hrsg.). Stuttgart: Thieme 1959.Google Scholar
  51. Musger, A.: Mycosis fungoides. In: Dermatologie und Venerologie, Band III, Teil 2 (Gottron, H. A., Schönfeld, W., Hrsg.). Stuttgart: Thieme 1959.Google Scholar
  52. Stüttgen, G., Meisterernst, W.: Mycosis fungoides. In: Jadassohn, J.: Handbuch der Haut- und Geschlechtskrankheiten, Ergänzungswerk von Marchionini, A. Band III, Teill: Nicht entzündliche Dermatosen. I (Gottron, H.A., Hrsg.). Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1963.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • K. Mach
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations