Advertisement

Uropoëtisches System

Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Die Nieren liegen zu beiden Seiten der Wirbelsäule in der Höhe des 12. Dorsal- und 1. bis 3. Lumbaiwirbels. Die rechte Niere grenzt nach oben an die Leber, die linke an die Milz. Bei Percussion bestimmt man zuerst die untere Grenze dieser Organe, sodann die äussere der Nieren, welch’ letztere sich circa 10 cm nach aussen von den Dornfortsätzen erstreckt (Nieren — Leber- und Nieren — Milz — Winkel). Die Nierendämpfung kann fehlen bei Dislocation der Niere (Wanderniere findet sich meist rechterseits), oder kann vergrössert sein bei Tumoren der Niere (Hydronephrose, Neubildung und Echinococcus der Niere). Die Letzteren können meist von der vorderen Bauchwand her bei tiefem Eindringen palpirt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. (1).
    Bezüglich der quantitativen Bestimmungsmethoden der Harn-bestandtheile muss auf die Lehrbücher der Harnanalyse von Neubauer und Vogel, Salkowski und Leube, und anderen verwiesen werden.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1886

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations