Die Ultrastruktur peripherer Nerven bei der diabetischen Neuropathie

  • A. Bischoff
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 72)

Zusammenfassung

Während uns der lichtmikroskopische Befund des peripheren Nerven bei diabetischer Neuropathie das pathologisch-anatomische Substrat lediglich als eine unspezifische segmentalbetonte Einzelnervenfaserdegeneration mit mehr oder weniger ausgeprägtem Markscheidenzerfall erkennen läßt, bietet das elektronenmikroskopische Bild durch seine verstärkte Auflösung weitere Einblicke in die Prozeßmerkmale. Die vorgelegten Befunde bilden das Ergebnis der elektronenmikroskopischen Untersuchung von Nervenbiopsiematerial aus dem N. suralis von sechs Patienten mit klinisch manifester diabetischer Neuropathie. Das Durchschnittsalter der Patienten betrug 58 Jahre. Vier Patienten waren insulinbedürftig, bei zwei Patienten war die Stoffwechselstärung als leichtgradig taxiert worden.
Abb. 1.

Nervenfaser aus dem N. suralis vonteinem Patienten mit diabetischer Neuropathie, quer getroffen. Im Cytoplasma der Schwannschen Zellen eine Markscheide im beginnenden Zerfall mit kleinvacuolärer Auflösung der Lamellenstruktur. Daneben membranös geschichtete Kugeln und Membranquirle, die fast den ganzen Zelleib der Satellitenzelle ausfüllen. Der Achsencylinder (A) mit nur geringen pathologischen Veränderungen. (x 13 400)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • A. Bischoff
    • 1
  1. 1.Forschungsabteilung der Neurologischen Univ.-KlinikZürichSchweiz

Personalised recommendations