Advertisement

Bestimmungen des relativen Shuntvolumens der rechten und linken Lunge mit der Farbstoffverdünnungsmethode und ihre diagnostische Bedeutung

  • Naohiko Kojima
  • H. D. Reploh
  • F. Bender
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 72)

Zusammenfassung

Ein größerer intrakardialer Links-Rechts-Shunt (LRS) führt zu einer wellenförmigen Deformierung des aufsteigenden Kurvenschenkels der Farbstoffverdünnungskurve. Dabei kann das Auftreten dieser Rezirku-lationswelle als Beweis für einen Kurzschluß im kleinen Kreislauf angesehen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bender, F., u. E. G. Schmidt: Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 29, 273 (1963).Google Scholar
  2. Carter, S. A.: J. Lab. clin. Med. 55, 77 (1960).PubMedGoogle Scholar
  3. Hausen, W. J., G. Hausen und F. Bender: Z. Kreisl.-Forsch. 55, 40 (1966).Google Scholar
  4. Kojima, N.: (Im Druck).Google Scholar
  5. Krovetz, L. J., u. I. H. Gessner: Circulation 32, 772 (1965).PubMedGoogle Scholar
  6. Mook, G. A., and W. G. Zijlstra: Acta med. scand. 170, 703 (1961).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Swan, H. J. C: Circulation 14, 200 212 (1956).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Naohiko Kojima
    • 1
    • 2
  • H. D. Reploh
    • 2
  • F. Bender
    • 2
  1. 1.Department of Internal MedicineNippon Medical SchoolTokyoJapan
  2. 2.Med. Klinik und PoliklinikWestfälischen Wilhelms-Universität MünsterDeutschland

Personalised recommendations