Advertisement

Verlaufsbeobachtungen bei Carcinoidkranken

  • K. Federlin
  • F. Wosegien
  • H. Ditschuneit
  • E. Kirberger
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 68)

Zusammenfassung

An der I. Medizinischen Universitätsklinik Frankfurt am Main wurden seit 1956 fünf Fälle eines malignen endokrin aktiven Carcinoids beobachtet, der Verlauf teilweise über mehrere Jahre verfolgt. Die beobachteten Fälle werden an Hand von Tab. 1 und 2 besprochen. Der Primärtumor war zweimal im Ileum, einmal an der Appendix und einmal am Oberlappenbronchus links lokalisiert, ein weiteres Mal mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls im Ileum. Da dieser Patient nach dem Tod nicht obduziert werden konnte, wurde die genannte Lokalisation nicht verifiziert. Vier Patienten wiesen eine starke Metastasierung in die Leber auf, die zumindest beim enteralen Carcinoid die Voraussetzung für das Entstehen eines Carcinoidsyndroms darstellt. Bei der dritten Beobachtung konnte der Primärtumor relativ früh erkannt werden und waren die Lebermetastasen noch sehr klein. Die Krankheitsdauer von der Diagnosestellung bis zum Tod von drei Patienten betrug 3 bis 4 Jahre, zwei Patientinnen befinden sich noch in Beobachtung. Bei der Patientin mit einem 1956 operativ entfernten Bronchuscarcinoid trat das typische Carcinoidsyndrom erst 2 Jahre nach der Operation auf. Inzwischen hatten sich große Lebermetastasen entwickelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gebauer, A., K. Rümelin und H. Becker: Dtsch. med. Wschr., 83, 620 (1958)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Hegglin, R., u. H. Langemann: Helv. med. Acta 22, 463 (1955).PubMedGoogle Scholar
  3. Mendel, W., and C. Hortenstine: Gastroenterology 38, 250 (1960).Google Scholar
  4. Thorson, A. H.: Amer. Heart J. 52, 444 (1956).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • K. Federlin
    • 1
  • F. Wosegien
    • 1
  • H. Ditschuneit
    • 1
  • E. Kirberger
    • 1
  1. 1.I. Medizinische Universitätsklinik6 Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations