Advertisement

Die paroxysmale Hypothermie

  • P. Pölzien
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 68)

Zusammenfassung

Die Ergebnisse der thermometrischen Untersuchung von Änderungen des Bewußtseinszustands (Polzien) bestätigten die Auffassung von Ebbecke 1917, daß ein diffuses Wärmeerlebnis im gesamten Körper nahezu identisch ist mit der Funktionsänderung der thermoregulatorischen Zentren, die zu einem Sinken der Kerntemperatur führt. Die Kenntnis dieser physiologischen Tatsachen ermöglichte es, eine anfallsartig auftretende Störung mit dem Fieberthermometer objektiv nachzuweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Polzien, P.: Über die Physiologie des hypnotischen Zustands als eine exakte Grundlage für die Neurosenlehre. Basel: Karger 1959.Google Scholar
  2. Ebbecke, U.: Über die Temperaturempfindungen in ihrer Abhängigkeit von der Hautdurchblutung und von den Reflexzentren. Pflüg. Arch. ges. Physiol. 169, 395 (1917).CrossRefGoogle Scholar
  3. — Schüttelfrost und Kälte. Fieber und Affekt. Klin. Wschr. 26, 609 (1948).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • P. Pölzien
    • 1
  1. 1.Klinikstraße Medizinische Universitätsklinik87 WürzburgDeutschland

Personalised recommendations