Advertisement

Klinik der angeborenen und erworbenen Herzfehler in heutiger Sicht

  • F. Grosse-Brockhoff
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 67)

Zusammenfassung

Konnte man auf der Tagung dieser Gesellschaft im Jahre 1950; auf der meines Wissens erstmalig die angeborenen Herzfehler einen Haupt Verhandlungsgegenstand bildeten, noch den Eindruck haben, daß es möglich sei, die wesentlichen Krankheitsbilder in ihrer klinischen Symptomatologie und auch die zur exakten Diagnose notwendigen speziellen Untersuchungsmethoden in ihren Grundzügen referatmäßig darzustellen, so wäre ein solcher Versuch heute von vorneherein zum Scheitern verurteilt, erst recht aber, wenn dazu auch noch über die erworbenen Herzfehler berichtet werden soll. Bedenken Sie, daß die angeborenen Angiokardiopathien allein in über 30 Hauptgruppen eingeteilt werden, von den vielfältigen Untergruppen ganz zu schweigen. Lassen Sie mich zu Beginn nur kurz den Leitgedanken umreißen, unter dem mein heutiges Referat stehen soll: Die Abgrenzung der Möglichkeiten wie der Grenzen der Diagnostik der angeborenen und erworbenen Herzfehler mit den dem Internisten vertrauten Methoden dürfte in diesem Kreis ganz besonders interessieren. Ich bin mir durchaus bewußt, daß ein solcher Versuch nur ein unvollkommenes Bild zu geben vermag und daß ich mich auf die Herausarbeitung diagnostischer Schwerpunkte bei den geläufigeren operablen Herzfehlern beschränken muß. Probleme, die den Kardiologen speziell interessieren und die zum Teil in das Gebiet der Pathophysiologie hineinreichen, müssen dabei unberücksichtigt bleiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1962

Authors and Affiliations

  • F. Grosse-Brockhoff
    • 1
  1. 1.I. Med. Klinik der Mediz. AkademieDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations