Advertisement

Über die Veränderung der arteriellen Blutströmung bei Aortensklerose und bei peripheren Durchblutungsstörungen

  • F. Anschütz
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 67)

Zusammenfassung

Durch eine Methode, die es ermöglicht, die Blutströmung in den Arterien direkt zu messen, kann man nicht nur das für jede Beurteilung einer Durchblutungsstörung so wichtige Zeitstromvolumen jeder größeren Arterie messen, sondern auch die Form des Strompulses bestimmen. Somit können bei gleichzeitiger Druckmessung Aussagen über die Hämodynamik der starren und verengten Strombahn gemacht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anschütz, F.: Z. Kreisl.-Forsch. 49, 120 (1960).Google Scholar
  2. Anschütz, F., Heuk, u. F.: Fortschr. Röntgenstr. 91, 512 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  3. Bergmann, G.: Z. Biol. 98, 536 (1938).Google Scholar
  4. Edholm, O., Howarth, S., Sharpey-Schaefer, E. P.: Clin. Sci. 10, 361 (1951).PubMedGoogle Scholar
  5. Hess, H.: Die obliterierenden Gefäßkrankheiten. Berlin-Wien: Urban und Schwarzenberg 1959.Google Scholar
  6. Mcdonald, D. A.: Compt. rend. II int. Congr. Angeiologie Fribourg 1956, S. 253, 256.Google Scholar
  7. Rein, H.: Lehrbuch der Physiologie. Berlin: Springer 1943.Google Scholar
  8. Schroeder, W.: Pflüg. Arch. ges. Physiol. 271,115 (I960).Google Scholar
  9. Schroeder, W., Petermann, u. K.: Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 23, 120 (1958).Google Scholar
  10. Shippley, R. E., Gregg, D. E., Schroeder, E. F.: Amer. J. Physiol. 138, 718 (1942).Google Scholar
  11. Wetterer, E., Pieper, U. H.: Z. Biol. 106, 23 (1953).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1962

Authors and Affiliations

  • F. Anschütz
    • 1
  1. 1.Medizinischen KlinikKielDeutschland

Personalised recommendations