Advertisement

Lupus erythematosus visceralis

  • R. Hegglin
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 65)

Zusammenfassung

Der L.E. oder einfach der Erythematodes ist eine eigenartige Erkrankung und hat eine eigenartige Geschichte. Seit der umfassenden Beschreibung durch den Wiener Dermatologen Kaposi im Jahre 1872, welcher auch bereits auf die Beteiligung der inneren Organe hinwies, bis zur heutigen Auffassung sind manche Irr- und Umwege zu verzeichnen. Für uns stellt der Erythematodes eine ganz besonders interessante Erkrankung dar, weil sich bei dieser Krankheit im Blut eine spezifische, offenbar weitgehend pathognomonische Substanz, der sog. L.E.-Faktor feststellen läßt. Zwar lassen sich auch bei vielen andern Erkrankungen im Blut besondere Substanzen nachweisen, die wir jedoch als Reaktionen auf das eigentliche Krankheitsgeschehen auffassen. Beim Lupus erythematosus hingegen muß der L.E.-Faktor zwar ebenfalls als Hinweis und Reaktion auf eine unbekannte Schädigung betrachtet werden — er bleibt nun aber offenbar nicht passiv, sondern entfaltet eine aktive Wirksamkeit, welche, wie wir heute vermuten, für die ganze klinische Symptomatologie verantwortlich ist. Der L.E. ist, sofern unsere Vorstellungen richtig sind, eine der wenigen Krankheiten, bei welcher das krankmachende Prinzip während langer Zeit im Blutserum nachgewiesen werden kann. Diese Krankheit könnte als Kronzeuge für die Humoral-pathologie in Anspruch genommen werden, wenn wir heute nicht das wesentliche Geschehen bei der Krankheitsentstehung in der Wechselwirkung der humoralen Faktoren mit den cellulären Elementen sehen würden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. v. Albertini, A., u. O. Alb: Cardiologia (Basel) 12, 133 (1947).Google Scholar
  2. Bessler, W.: Radiol. clin. (Basel) 27, 330 (1958).Google Scholar
  3. Bunim, J.J., and R.L. Black: Amer. Rev. Med. 8, 389 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  4. Burkard, P.: Blut (im Druck).Google Scholar
  5. Cazenave, A.: Ann. Méd. peau et syph. 3, 297 (1851).Google Scholar
  6. Damashek, W.: Ann. int. Med. 48, 707 (1958).Google Scholar
  7. Deicher, R.G., H.R. Holman and H.S. Kunkel: J. of Exper. Med. 109, 97 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  8. Gross, L.: Amer. J. Path. 16, 375 (1940).PubMedGoogle Scholar
  9. Gsell, O., u. P. Miescher: Helvet. med. Acta 25, 285 (1958).Google Scholar
  10. Hargrave, M.M.: Proc. Staff Meet. Mayo Clin. 24, 600 (1950).Google Scholar
  11. Harvey, A.M. u. Mitarbeiter: Medicine (Baltimore) 33, 291 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  12. Haserick, J.R.: Arch. of Dermat. 61, 889 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  13. Hebra: Z.K.K. Ges. Ärzte 1, 40 (1845).Google Scholar
  14. Hellweg, G., E. Mündt, H. Nüssgens und K.O. Vorlaender: Dtsch. Arch. klin. Med. 203, 647 (1957).PubMedGoogle Scholar
  15. Inderbitzin, Th., u. M. Hunziker: Dermatologica (Basel) 113, 375 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  16. Jones, K.K., and H.S. Thompson: J. Amer. Med. Assoc. 166, 1424 (März 1958 ).Google Scholar
  17. Kaposi, M.: Arch. f. Dermat. 4, 36 (1872).CrossRefGoogle Scholar
  18. Klemperer, P., A.D. Pollack and G.J. Baeb: J. Amer. Med. Assoc. 119, 331 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  19. Lian, C., F. Siguier et A. Sarrazin: Bull. Soc. med. Hop. Paris 63, 167 (1947).Google Scholar
  20. Libman, E., and B. Sacks: Arch. Int. Med. 33, 701 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  21. Miescher, G.: Mündliche Mitteilung.Google Scholar
  22. Miescher, P.: Vox sang. (Amsterdam) 5, 116 (1955).Google Scholar
  23. Osler, W.: Amer. J. Med. Sci. 127, 1 (1904).CrossRefGoogle Scholar
  24. Robineaux, R., D. Buffe et R. Kourilsky: Ann. Inst. Pasteur 91, 109 (1956).Google Scholar
  25. Siegenthaler, W.: Cardiologia (Basel) 32, 161 (1958).Google Scholar
  26. Siegenthaler, W., u. R. Hegglin: Erg. inn. Med. 7, neue F. 373 (1956).Google Scholar
  27. Singer, J.M., and Ch. M. Plötz: Amer. J. Med. 21, 888 (1956).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  28. Veiel, F.: Handbuch Haut- u. Geschlechtskrkh. 1931, 687.Google Scholar
  29. Winslow, W.A., N.P. Lester and B. Loitman: Ann. Int. Med. 49, 70 (1958).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1959

Authors and Affiliations

  • R. Hegglin
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätspoliklinik ZürichZürichDeutschland

Personalised recommendations