Advertisement

Grippe und Leistungsfähigkeit

  • V. Böhlau
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 65)

Zusammenfassung

In der Medizinischen Universitätsklinik Leipzig wurde auf Anregung von Herrn Prof. BüRger von uns eine Methode zur Prüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit entwickelt. Ich hatte bereits Gelegenheit, in diesem Kreise darüber zu berichten. Mit einem vollautomatischen Gasstoffwechselgerät wird mit Hilfe elektrophysikalischer Methoden und einer besonderen Schaltanordnung der Sauerstoffverbrauch und die Kohlendioxydausscheidung bestimmt. Als Belastungsart wird für Routineversuche ein Treppensteigeversuch von 5 Min. Dauer vorgenommen. Man erkennt nach der anfänglichen Ruhephase deutlich den Anstieg des Sauerstoffverbrauchs während der Steigeprobe und den Abfall der Kurve in der so wichtigen Erholungsphase. Um die Ergebnisse der Leistungs-prüfungen zahlenmäßig beurteilen zu können, berechnen wir den von uns sog. Erholungsquotienten, der sich aus dem Sauerstoffmehrverbrauch der eigentlichen Arbeitsphase und dem Sauerstoffmehrverbrauch während der Erholungsphase ergibt. Dieser Erholungsquotient ist alters- und geschlechtsabhängig. Die Werte bei Kranken liegen deutlich unter denen der Gesunden, die bei Sportlern zumeist über der Altersnorm. Bisher wurden bei Gesunden, Kranken und Rekonvaleszenten insgesamt 40000 Leistungsuntersuchungen durchgeführt.

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1959

Authors and Affiliations

  • V. Böhlau
    • 1
  1. 1.Medizinische UniversitätsklinikLeipzig C 1Deutschland

Personalised recommendations