Hand und Arm pp 141-144 | Cite as

Epicondylitis humeri

  • Georg Hohmann

Zusammenfassung

Der Neurologe Bernhart hat 1896 im Neurologischen Zentralblatt die erste Beschreibung dieser Krankheit gegeben, die er als eine Beschäftigungsneuralgie auffaßte. 1909 haben dann Vulliet und 1910 Franke das Leiden als Epikondylitis beschrieben, das seitdem eine zunehmende Beachtung und sehr verschiedene Erklärung und Behandlungsvorschläge erfahren hat. Meist tritt es im mittleren Lebensalter auf, und zwar vorwiegend am lateralen Epicondylus humeri des rechten Armes, wenn es auch bisweilen links oder am medialen Epicondylus gesehen wird. Die klinischen Erscheinungen sind Schmerzen, die von der Ellenbogengegend nach dem Unterarm und mitunter auch nach dem Oberarm ausstrahlen und die besonders dann auftreten, wenn man eine kräftige Aktion der Hand wie beim Festhalten eines Gegenstandes vornimmt. Da das Leiden vielfach bei Tennisspielern beobachtet wird, nannten es die Engländer tennis-elbow. Die verschiedenen Anschauungen über die Natur des Leidens sind von Jungmann in den Ergebnissen der Chirurgie und Orthopädie dargestellt worden. Ich habe mich viel mit dieser Frage beschäftigt und auf Grund meiner Erklärung des Leidens einen kleinen operativen Eingriff angegeben, der heute vielfach geübt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann, München 1949

Authors and Affiliations

  • Georg Hohmann
    • 1
  1. 1.Orthopädischen Klinik MünchenOrthopädischen UniversitätspoliklinikDeutschland

Personalised recommendations