Advertisement

Erfahrungen mit Carbromalvergiftungen

  • R. Michel
  • I. Polster
  • G. Junge-Hülsing
Conference paper
  • 28 Downloads
Part of the Aktuelle Probleme der Intensivmedizin book series (API, volume 1)

Zusammenfassung

In den Jahren 1968 bis 1971 wurden in der Medizinischen Klinik der Städtischen Krankenanstalten Osnabrück 738 mittelschwere und schwere akute Intoxikationen behandelt. Von diesen waren 520 Arzneimittelvergiftungen, wobei in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle eine Suizidabsicht vorlag. Innerhalb der Arzneimittel stellten die Hypnotika die größte Fallgruppe. Die zweithäufigste Medikamentengruppe waren dann die Psychopharmaka.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Balzereit, F., Problematik der Magenspülung bei Vergiftungen. 1. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für internistische Intensivmedizin, Hamburg 1968.Google Scholar
  2. 2.
    Baum, P., Vergiftungen. Therapiewoche 21, 1683 (1971).Google Scholar
  3. 3.
    Bünger, P., Peritonealdialyse und Vergiftungen. 1. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für internistische Intensivmedizin, Hamburg 1968.Google Scholar
  4. 4.
    Gruska, H. et al., Klinik, Toxikologie und Therapie einer schweren Cabromalvergiftung mit letalem Ausgang. Arch. Toxikol. 26, 149–160 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Heitmann, R., Differentialdiagnose und Behandlung von Intoxikationen. Niedersächs. Ärzteblatt 5, 143 (1971).Google Scholar
  6. 6.
    Ibe, K., Behandlung der akuten Vergiftung. Dtsch. med. Journ. 19, 784 (1968).Google Scholar
  7. 7.
    Ibe, K., G. Neuhaus, H. Rener, Die akute Doridenvergiftung. Internist 2, 247 (1961).Google Scholar
  8. 8.
    Moeschlin, S., Klinik und Therapie der Vergiftungen. (Stuttgart 1965).Google Scholar
  9. 9.
    Staudacher, H. L., Suicidale Intoxikationen. Ärztl. Praxis 9 (1970).Google Scholar
  10. 10.
    Streicher, E., Osmodiurese zur Behandlung von Vergiftungen. 1. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für internistische Intensivmedizin, Hamburg 1968.Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1974

Authors and Affiliations

  • R. Michel
    • 1
  • I. Polster
    • 1
  • G. Junge-Hülsing
    • 1
  1. 1.Städtische Krankenanstalten OsnabrückMedizinische Klinik OsnabrückDeutschland

Personalised recommendations