Advertisement

Maligne Hypertonie

  • Alexander SturmJr.
Part of the Medizinische Praxis book series (2867, volume 44)

Zusammenfassung

Der Begriff maligne Hypertonie ist durch das klinische Symptomentrias „Hoher, stabiler diastolischer Blutdruck, fortschreitende latente oder manifeste Nierenschädigung, Retinopathia angiospastica“ definiert. Unter einer malignen Hypertonie verstehen wir demnach nur eine besondere Verlaufsform der Hypertonie und keine Hochdruckform eigener Art, die von den bisher besprochenen Hochdruckformen abzugrenzen ist. Von einigen Autoren wird die maligne Hochdruckphase als auch „akzelerierte Hypertonie“ bezeichnet (41, 229).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1970

Authors and Affiliations

  • Alexander SturmJr.
    • 1
  1. 1.I. Medizinischen Universitätsklinik DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations