Advertisement

Eigenschaften der Verbindungen mit Trifluormethyl am aromatischen Ring

  • Günther Schiemann
Part of the Technische Fortschrittsberichte book series (2863, volume 52)

Zusammenfassung

Auch bei den Verbindungen mit Fluor in der Seitenkette aromatischer Verbindungen haftet das Fluor so fest, daß viele Umsetzungen wie mit fluorfreien Grundstoffen vorgenommen werden können. So lassen sich Benzotrifluorid und seine Substitutionsprodukte ohne Schwierigkeiten chlorieren, bromieren, nitrieren (Swarts, 1898) oder sulfonieren. Man erhält z. B. mit rauchender Salpetersäure m-Nitrobenzotrifluorid und kann dieses durch Reduktion leicht in ω-Trifluorm-toluidin (m-Trifluormethyl-anilin) überführen. Diese bereits S. 80 erwähnte Verbindung wird als Ausgangsstoff für Farbstoffe in den Kapiteln 21 ff. noch öfters begegnen. Es ist eine toluidinähnliche Flüssigkeit, deren einfache Konstanten denen ihres Grundkörpers gegenübergestellt seien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1951

Authors and Affiliations

  • Günther Schiemann
    • 1
    • 2
  1. 1.Instituts Für Technische ChemieUniversität IstanbulTurkey
  2. 2.Technishen Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations