Advertisement

Wirtschaftspolitische Handlungsempfehlungen

  • Georg Erber
  • Harald Hagemann
Chapter
  • 26 Downloads
Part of the Studies in Contemporary Economics book series (CONTEMPORARY)

Zusammenfassung

Die Bundesrepublik Deutschland steht Ende der neunziger Jahre wie die meisten anderen EU-Länder vor einer Reihe ungelöster sozialer und wirtschaftlicher Probleme. Insbesondere die hohe und tendenziell weiterhin steigende Arbeitslosigkeit bereitet der Wirtschaftspolitik zunehmend Schwierigkeiten. Hinzu kommen die leeren Staatskassen und der politische Druck, die Konvergenzkriterien des Vertrags von Maastricht aufgrund des Stabilitätspakts auch nachhaltig erfüllen zu müssen. Die aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung konzentrieren sich derzeit weitgehend auf Versuche, die Angebotsseite für Untemehmen zu verbessem. Es besteht dabei die Erwartung, daß geringere Kosten im Sozialbereich, d.h. eine Senkung der Lohnnebenkosten, die insbesondere seit Beginn der neunziger Jahre im Zuge des Beitritts Ostdeutschlands zur Bundesrepublik deutlich angestiegen sind, zusammen mit einem wieder stärkeren Wirtschaftswachstum die hohe Arbeitslosigkeit nachhaltig abbauen können. Einen entscheidenden Beitrag dazu würde ein selbsttragender Wachstumsprozeß leisten, um mittelfristig die derzeitig hohen Transferleistungen, die zu einem erheblichen Teil über die Sozialsysteme erfolgen, zurückführen zu können. Hierzu fehlt es jedoch bisher an überzeugenden Anzeichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Georg Erber
    • 1
  • Harald Hagemann
    • 2
  1. 1.Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)Berlin (Dahlem)Deutschland
  2. 2.Institut für Volkswirtschaftslehre Lehrstuhl für WirtschaftstheorieUniversität HohenheimStuttgartDeutschland

Personalised recommendations