Advertisement

Zur Stabilität des Wachstumsprozesses und der Beschäftigungsentwicklung in den Wirtschaftszweigen der Bundesrepublik Deutschland

  • Georg Erber
  • Harald Hagemann
Chapter
  • 27 Downloads
Part of the Studies in Contemporary Economics book series (CONTEMPORARY)

Zusammenfassung

Wie bereits im vorangegangenen Kapitel festgestellt wurde, liefert die neue Wachstumstheorie keine Aussagen, die eine sektorspezifische Industriepolitik des Staates bzw. ein detailliertes targeting einzelner Industriesektoren begründen könnte. Aufgrund ihres hohen Aggregationsgrades, der höchstens eine Unterscheidung nach zwei Wirtschaftszweigen (Produktions- und F-Sektor) vornimmt, lassen sich keine Aussagen ableiten, wo und wie einzelne Wirtschaftszweige wirtschaftspolitisch behandelt werden sollten. Das eingangs kurz skizzierte Konzept des Lebenszyklus einer Industrie ermöglicht es hingegen eher, eine Klassifikation von Wirtschaftszweigen hinsichtlich ihres langfristigen Entwicklungspotentials abzuleiten. Dies liefert eine Ausgangsbasis, um eine konkretere Bewertung hinsichtlich der industriepolitischen Optionen vorzunehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Georg Erber
    • 1
  • Harald Hagemann
    • 2
  1. 1.Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)Berlin (Dahlem)Deutschland
  2. 2.Institut für Volkswirtschaftslehre Lehrstuhl für WirtschaftstheorieUniversität HohenheimStuttgartDeutschland

Personalised recommendations