Advertisement

Bedeutung interdisziplinärer Arbeitsgruppen im Rahmen neuer Herstellungsverfahren

  • Hans Grabowski
Part of the Studium und Praxis book series (VDI-BUCH)

Zusammenfassung

Die Herstellung von Produkten erfordert das Zusammenwirken mehrerer Bereiche eines Unternehmens. Dies ist einerseits nach der Einführung des Prinzips der Arbeitsteilung durch Taylor historisch so gewachsen. Es liegt jedoch auch in der Komplexität einzelner Aufgaben begründet, zu deren Lösung oft umfangreiches Spezialwissen erforderlich ist. Die übliche Organisation eines Unternehmens führt zu sogenannten Funktionsbereichen wie Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung usw. Als Funktionsbereich werden sie bezeichnet, um die Art der Arbeiten hervorzuheben, die dort zu verrichten sind, nicht die organisatorische Einheit. Sowohl die Aufgaben als auch insbesondere die zu ihrer Bearbeitung angewandten Verfahren und Hilfsmittel, z. B. Maschinen, DV-Systeme usw. unterliegen einer ständigen Veränderung. Dies wird sehr deutlich bei CAD-Systemen, die sich in relativ kurzer Zeit von 2D-Zeichnungserstellungs systemen zu 3D-Modellierungssystemen entwickelt haben und in jüngster Vergangenheit zu wissensbasierten CAD-Systemen ausgebaut werden. Vergleichbare Entwicklungsrichtungen lassen sich in fast allen Funktionsbereichen erkennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VDI-Verlag GmbH · Düsseldorf 1991

Authors and Affiliations

  • Hans Grabowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations