Advertisement

Globalisierung als unternehmerischer Entwicklungsprozeß

Das Beispiel Daimler-Benz
  • Wolfgang Riehle
Conference paper
Part of the Ladenburger Diskurs book series

Zusammenfassung

Nach nahezu 100 Jahren ausschließlicher Konzentration auf den Fahrzeugbau entwickelte Daimler-Benz eine Strategie der Diversifikation in neue Wachstumsmärkte, um dem sich abzeichnenden, tiefgreifenden weltwirtschaftlichen Wandel Rechnung zu tragen; wesentliche Anstöße hierbei bildeten
  • absehbare Sättigung der Automobilmärkte in den wichtigsten Regionen, verbunden mit sich erheblich verschärfendem Wettbewerb und steigenden Überkapazitäten

  • zunehmende Bedeutung von Elektronik und Mikroelektronik (einschließlich anwendungsspezifischer Software) in technischen Produkten

  • wachsende Nachfrage nach Dienstleistungen (wie z. B. Datenverarbeitungs-, Marketing- und Finanzdienstleistungen)

  • steigende Nachfrage nach integrierten Lösungen zur Bewältigung der Verkehrsprobleme im Personen- und Güterverkehr

  • weitere Integration der Weltmärkte mit den damit verbundenen Globalisierungsanforderungen an die Unternehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Riehle

There are no affiliations available

Personalised recommendations