Advertisement

Die kombinierte Pankreasduodenal-/Nierentransplantation beim Typ-I-Diabetiker

  • U. T. Hopt
  • M. Büsing
  • W. Schareck
  • H. D. Becker
Conference paper
Part of the Deutsche Gesellschaft für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1991)

Zusammenfassung

Ein sicheres Management der exocrinen Pankreasssektion, die Transplantatpankreatitis sowie die massive Immunstimulation des Empfängers stellen die Hauptprobleme der Pankreastransplantation dar. Durch Einführung der Blasendrainagetechnik und eine modifizierte immunsuppressive Therapie konnte in unserem Zentrum die 1-Jahres-Funktionsrate für die Pankreas- und auch die Nierentransplantate auf über 85% gesteigert werden. Die Pankreasduodenal-/Nierentransplantation stellt daher für einen selektierten Kreis von Typ-I-Diabetikern jetzt ein etabliertes Therapieverfahren dar.

Schlüsselwörter

Pankreastransplantation Blasendrainagetechnik Transplantatfunktionsrate Komplikationen 

Combined Pancreaticoduodenal/Renal Transplantation in Type I Diabetics

Summary

The management of the exocrine pancreatic secretions, graft pancreatitis, and the strong immunestimulation of the recipient comprise the main problems of pancreatic transplantation. Since introducing the bladder drainage technique and new immunosuppressive strategies, the 1-year graft function rate for the pancreas as well as the kidney graft increased in our center to 85%. Thus, pancreaticoduodenal/renal transplantation is now a well-established therapeutic procedure for a selected group of type I diabetics.

Key words

Pancreatic transplantation Bladder drainage technique Graft function rate Complications 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • U. T. Hopt
    • 1
  • M. Büsing
    • 1
  • W. Schareck
    • 1
  • H. D. Becker
    • 1
  1. 1.Abt. für Allg. Chirurgie Chir.Univ.-Klinik TübingenTübingenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations