Advertisement

Daten- und Programmschnittstellen

  • Hartmut Weule
Chapter
  • 42 Downloads
Part of the CIM-Fachmann book series (CIM-FACHMANN)

Zusammenfassung

Daten- und Programmschnittstellen dienen der Verbindung von DV-Systemen und von Komponenten für DV-Systeme. Sie sind Grundlage zum Aufbau von CAD-Prozeßketten, erlauben die Abbildung von Identfikationssystemen und prägen Kopplungs- und Integrationsarchitekturen. Während Datenschnittstellen den strukturellen Aufbau eines realen Sachverhaltes in ein formales Ersatzmodell abbilden, repräsentieren Programmschnittstellen ein formales Ersatzmodell für Funktionen und deren Ablauf. Datenschnittstellen können als
  • Tabellenschnittstellen oder

  • Datenstrukturschnittstellen

ausgeprägt sein. Programmschnittstellen werden durch
  • Sprachschnittstellen und

  • Funktionsschnittstellen

repräsentiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /3.1/
    Rohr M.Dillmann R.Huck M Hornung B.Schneider S. Bös K. :CAD/CAM-Prozeßketten in CAD/CAM - Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration, Anderl R., Castro P. (Ed.)Springer Verlag1990.Google Scholar
  2. /3.2/
    Dillmann, R. Hornung, B.Huch, M. Schneider, S Integration von CAD und Robotik in Anderl R., Castro P.: CAD/CAM Aud dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration. Springer Verlag 1990..Google Scholar
  3. /3.3/
    Eigner, M. Maier, H.: Einstieg in CAD. Hanser Verlag 1985.Google Scholar
  4. /3.4/
    Datalogic GmbH: Strichcodefibel der Firma Datalogic GmbH, Daimlerstraße 2, 7311 Erkenbrechtsweiler.Google Scholar
  5. /3.5/
    Palmer, Roger The Bar Code Book,Helmers Publishing Inc., New Hampshire 1989.Google Scholar
  6. /3.6/
    Hüser, Andreas Bildverarbeitungssysteme in der Praxis, Konstruktion & Elektronik Nr. 35, Verlagsgesellschaft Moderne Industrie, 1988.Google Scholar
  7. /3.7/
    KCIM Kommission Computer Integrated Manufacturing DIN Fachberichte: Normung von Schnittstellen in der Produktion.Google Scholar
  8. /3.8/
    Eversheim, W. Organisation in der Produktionstechnik Band 4, Fertigung und Montage.Google Scholar
  9. /3.9/
    Storr, A. Fertigungshilfsmittelorganisation - Stand und anstehende Entwicklung, Tagungsband zum Kongreß Rechnerunterstützte Betriebsmittel-organisation, Stuttgart 05/1990.Google Scholar
  10. /3.10/
    Weck, M.; Pauls, A.: Neue Wege in der Werkzeugverwaltung auf der Werkstattebene, Tagungsband zum DIF Kongreß Werkstattsteuerung, Frankfurt 1990.Google Scholar
  11. 3.11/
    Weck, M. Automatisierung und Steuerungsstechnik Band 3, S.536ff.Google Scholar
  12. /3.12/
    Weck,K. Werkzeugmaschinen Band 1,S.29.ISBN3–18–400818–5.Google Scholar
  13. /3.13/
    AMICE Consortium CIMOSA Reference Architecture Specification Brüssel 1988.Google Scholar
  14. /3.14/
    Rembold, U; CAM-Handbuch Fehrle, L.; Springer Verlag 1990.Google Scholar
  15. /3.15/
    Autorengemeinschaft Wettbewerbsfaktor Produktionstechnik Tagungsband AWK 1990 VDI-Verlag 1990.Google Scholar
  16. /3.16/
    Henn, O. Zum Standard herangereift Zeitschrift Produktion, 10/91, Nr. 41.Google Scholar
  17. /3.17/
    Grabowski, H.; Produktdatenaustausch und CAD-Normteile; Anderl, R Expert-Verlag; 1990.Google Scholar
  18. /3.18/
    Grabowski, H.;. Schnittstellen zum Austausch product Glatz, R definierender Daten. Auf dem Weg zum internationalen Standard STEP; VDI-Z; Nr. 10, 1986.Google Scholar
  19. /3.19/
    N.N. Initial Graphics Exchange Specification (IGES), Version 5.0, National Institute of Standards and Technology;Washington D.C., USA, 1988.Google Scholar
  20. /3.20/
    N.N. Automatisation industrielle Représentation externe des données de définition de produits Spécification du standard d’échange et de transfert (SET); Version 85–08 Z68–300;Association francaise de normalisation (afnor)Paris; August 1985.Google Scholar
  21. /3.21/
    Mund, A.; VDA-Flächenschnittstellen (VDAFS), Version 2.0 u.a. VDA-Arbeitskreis, Version 2.0 u.a. VDA-Arbeitskreis “CAD/CAM”,Verband der Automobilindustrie e. V. ( VDA)Frankfurt, Januar 1987.Google Scholar
  22. /3.22/
    Schlechtendahl, E.G. Specification of a CAD*1 Neutral File for CAD Geometrie Version 3.2 Springer Verlag 1987.Google Scholar
  23. /3.23/
    N.N. STEP Preliminary Design; ISO TC184/SC4/WG1 N 208.Google Scholar
  24. /3.24/
    DIN-Fachberichte 20 Schnittstellen der rechnerintegrierten Produktion (CIM) - CAD- und NC-Verfahrenskette Beuth Verlag, 1989.Google Scholar
  25. /3.25/
    ZVEI Arbeitskreis Produktionstechnik im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.(ZVEI) (Hrsg.:): Atlas der Innerbetrieblichen Informationsverarbeitung.Mindelheim: Verlag W. Sachon, 1987.(ZVEI-Schriftenreihe Produktionstechnik).Google Scholar
  26. /3.26/
    KCIM Kommision Computer Integrated Manufactoring (Anderl, R. u.a.): Normierung von Schnittstellen für die rechnerintegrierte Produktion (CIM). HRSG.: DIN, Deutsches Institut für Normierung, Berlin, Köln:Beuth, 1987, S.48f-52, S.102–118.Google Scholar
  27. /3.27/
    Eversheim, W.; Systemunterstützte Angebots- und Auftragsbear Gross, M.; beitung. In: VDI-Zeitschrift, Düsseldorf 130 Kosmas, I. (1988) 12, S. 50 – 55.Google Scholar
  28. /3.28/
    Jany B.; Projektieren ohne Katalog und Preisliste. Klug, A. In: Energie & Automation, Berlin und München, 10(1988)6, S. 12–13.Google Scholar
  29. /3.29/
    Besewski, A.; EDV-Einsatz für Angebotswesen und Auftrags Pillen, P. abwicklung. In: Arbeitsvorbereitung, München, 25(1988)4, S. 132–135.Google Scholar
  30. /3.30/
    Hackstein, Rolf: Produktionsplanung und -steuerung. Ein Handbuch für die Betriebspraxis. Düsseldorf: VDI-Verlag, 2. Auflage 1987, S. 5, S 249.Google Scholar
  31. /3.31/
    Wiendahl, H.-P. Betriebsorganisation für Ingenieure, München, Wien: Hanser, 3. Auflage, 1982, S. 279.Google Scholar
  32. /3.32/
    Förster, Hans-Ullrich Marktspiegel PPS-Systeme auf dem Prüfstand.u.a. Köln: TÜV Rheinland, 4. Auflage, 1991.Google Scholar
  33. /3.33/
    N.N. Hardware egal - Software die Qual?In: CIM Management, München, 5(1989)1–2, S. 46–48.Google Scholar
  34. /3.34/
    Budde, Rainer; Die Praxis der Betriebsdatenerfassung.Maas, Robert Nürnberg: Verlag Wissen und Praxis, 1986.Google Scholar
  35. /3.35/
    Roschmann, K. Betriebsdatenerfassung in Industrieunternehmen.München: Moderne Industrie, 1979.(AWF-Schrift Nr. 251), S. 11 ff.Google Scholar
  36. /3.36/
    Roschmann, K. Betriebsdatenerfassung 1990. In: Fortschrittliche Betriebsführung und Industrial Engineering, Darmstadt, 38(1990)5, S. 200–247.Google Scholar
  37. /3.37/
    N.N. Kontroll-Organik. BDE-Marktübersicht.In: CIM Management,München, 5(1989)1–2, S. 49–53.Google Scholar
  38. /3.38/
    Binner, Hartmut: Anforderungsgerechte Einführung von BDE Systemen sichern den wirtschaftlichen Erfolg. In: VDI-Special Messen und Überwachen, Düsseldorf, 121(1989)4, S. 22–27.Google Scholar
  39. /3.39/
    Virnich, M. Betriebsdatenerfassung.In: VDI-Zeitschrift, Düsseldorf, 129k 1987)1, S. 10–16.Google Scholar
  40. /3.40/
    Baeuerle, H.-J. BDE/MDE Systeme - unerläßliche Basismodule für CIM. In: wt - Zeitschrift für industrielle Fertigung, Berlin u.a., 79 (1989), S. 85–88.Google Scholar
  41. /3.41/
    Junghanns, J. Eingabe vor Ort. In: Maschinenmarkt, Würzburg, 95 (1989)15, S.46–50.Google Scholar
  42. /3.42/
    Balzert, H. Methoden, Sprachen und Werkzeuge zur Definition, Dokumentation und Analyse von Anforderungen an Software-Produkte, Teil 1. In: Informatik Spektrum 3, 1981.Google Scholar
  43. /3.43/
    N.N. VDMA/VDA-Einheitsblatt 66 318 Industrielle Automation/Rechnerunterstütztes Konstruieren, Regeln für den CAD-Datenaustausch, Beuth-Verlag, Berlin, Sept. 1989.Google Scholar
  44. /3.44/
    Bös, K. Rechnerunterstützte Planung der Qualitäts¬prüfung mit CAD in Anderl R., Castro P.: CAD/CAM -Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration Springer Verlag 1990.Google Scholar

Copyright information

© Verlag TÜV Rheinland GmbH, Köln 1992

Authors and Affiliations

  • Hartmut Weule
    • 1
  1. 1.Institut für Werkzeugmaschinen und BetriebstechnikUniversität (TH) KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations