Advertisement

Biologie und Ökonomik — Chancen für eine Interdisziplinarität

Conference paper
Part of the Ladenburger Diskurs book series (LADENB.DISKURS)

Zusammenfassung

Zwischen Biologie und Wirtschaftswissenschaften gibt es vielfältige Analogien. Darauf läßt sich ein interdisziplinäres Ausbildungskonzept gründen, das derzeit an der Universität Bochum erprobt wird und im wesentlichen dazu dient, dem Biologen eine Zusatzqualifikation zu vermitteln [18].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Berg DE, Howe MM (1989) Mobile DNA. American Society for Microbiology, Washington, DCGoogle Scholar
  2. 2.
    Bratzier K (1984) Die Evolution des sittlichen Verhaltens. Duncker/Hum-blot, BerlinGoogle Scholar
  3. 3.
    Horan BL (1989) Functional explanations in sociobiology. Biol Phil 4: 131–158CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Löw R (1985) Hat die Natur einen Rechtsanspruch an den Menschen? FAZ vom 30.10. 1985, Nr 252, S 35Google Scholar
  5. 5.
    Maynard Smith J (1982) Evolution and the theory of games. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  6. 6.
    Mayr E (1982) The growth of biological thought. The Belknap Press of Harvard University Press, Cambridge/Mass.Google Scholar
  7. 7.
    Mohr H (1985) Biologische Grenzen des Menschen. Zeitwende 56:1–16Google Scholar
  8. 8.
    Mohr H (1985) Qualitatives Wachstum in Biologie und Ökonomie. Natur-wiss Rundsch 38:267–274Google Scholar
  9. 9.
    Mohr H (1987) Qualitatives Wachstum als Überlebensstrategie. Wirt-schaftspolit Mitt 43:1–18Google Scholar
  10. 10.
    Mohr H (1987) Natur und Moral. Wiss. Buchgesellschaft, Darmstadt, S 20Google Scholar
  11. 11.
    Mohr H, Schöpfer P (1978) Lehrbuch der Pflanzenphysiologie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  12. 12.
    Pool R (1989) Strange bed fellows. Science 245:700–703PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Rechenberg I (1973) Evolutionsstrategie — Optimierung technischer Systeme nach Prinzipien der biologischen Evolution. Frommann-Holzberg, StuttgartGoogle Scholar
  14. 14.
    Rechenberg I (1978) Evolutionsstrategien. Med Inform Stat 8:84–114Google Scholar
  15. 15.
    Stebbins GL, Ayala FJ (1985) The evolution of darwinism. Sci Am 253 (1): 54–64Google Scholar
  16. 16.
    Tagung des Arbeitskreises Evolutorische Ökonomik im Verein für Sozialpolitik, 6.-8.7. 1989, Albert-Ludwigs-Universität FreiburgGoogle Scholar
  17. 17.
    Vitousek PM, Ehrlich PR, Ehrlich AH, Matson PA (1986) Human appropriation of the products of photosynthesis. Bioscience 36:368–373CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Weigelt H, Glittenberg U (1988) Bioökonomie — ein interdisziplinäres Ausbildungs-, Forschungs-und Unternehmenskonzept. Biotech Forum 5: 273–275Google Scholar
  19. 19.
    Weizsäcker CF von (1980) Der Garten des Menschlichen. Fischer, Frankfurt, S 69Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • H. Mohr

There are no affiliations available

Personalised recommendations