Advertisement

Erfahrungen mit Stiftungen als Trägern fachübergreifender Forschung und Lehre

  • J. Becker
Conference paper
  • 42 Downloads
Part of the Ladenburger Diskurs book series (LADENB.DISKURS)

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit dem Beitrag von J.Brüning (s. S. 68) möchte ich ergänzend auf interdisziplinäre Veranstaltungen hinweisen, die die Universität Augsburg dank der Stiftung eines in Augsburg geborenen Schweizer Unternehmers seit rund 3 Jahren organisieren konnte. Sie finden im Wallis bei Sitten in drei Häusern der Kurt-Bösch-Stiftung statt und führen in der Regel eine Gruppe von 20 Lehrenden und Studierenden aus Augsburg und der Schweiz für 1 Woche zusammen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen haben sich als besonders interessant Universitätsseminare für Gymnasiasten in unterschiedlichen Disziplinen erwiesen. Die Initiative ging von einem Mathematiker aus, der in Verbindung mit den Schulbehörden des Kantons Wallis und von Bayerisch Schwaben eine Gruppe von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten der Oberstufe, die sich in Mathematik besonders ausgezeichnet hatten, zur gemeinsamen Arbeit mit Universitätsprofessoren und Assistenten einlud. Diesen Gedanken haben Vertreter der Augsburger Anglistik aufgegriffen und in Zusammenhang mit dem von Augsburg aus geleiteten Bundeswettbewerb „Moderne Fremdsprachen“ (der vom Stifterverband gefördert wird) sprachgewandte Schülerinnen und Schüler aus dem Wallis und bayerischen Gymnasien zusammengeführt. Voraussetzung für die Teilnahme waren überdurchschnittliche Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen; als Regel wurde festgelegt, daß während der Gesamtdauer des Seminars die Gespräche jeweils nur in einer Fremdsprache (Englisch, Französisch oder Deutsch) geführt werden durften. Beide Veranstaltungen haben sich nach dem Urteil der Dozenten wie der Schüler sehr bewährt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • J. Becker

There are no affiliations available

Personalised recommendations