Advertisement

Nachsorge und Krankheitsverlaufsanalyse — Einführung in die Thematik

  • L. Horbach
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie book series (MEDINFO, volume 28)

Zusammenfassung

Vor 20 Jahren habe ich zum erstenmal an einer Sitzung dieser Gesell schaft teilgenommen. Sie fand in der medizinischen Poliklinik in Würzburg statt und nahm einen geradezu dramatischen Verlauf. Es ging um die Krankenblattkopfdokumentation mit dem Problem der Unterbringung der wesentlichen Informationen über Patientenidentifizierng, Diagnosen usw. auf nur eine Lochkarte, so daß eine rasche Auswertung auf den damals verfügbaren herkömmlichen Lochkartenmaschinen erfolgen konnte (2 ). Bei diesem Rückblick eröffnen sich zwei Aspekte:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.)
    Acheson,E.D. Medical Record Linkage Oxford University Press, London 1967Google Scholar
  2. 2.)
    Arbeitsausschuß Medizinin der DGD Ein dokumentationsgerechter Krankenblatt-kopf für stationäre Patienten aller klinischen Fächer (sog. Allgemeiner Kranken blattkopf) Med. Dok, 5, 57–70 (1961)Google Scholar
  3. 3.)
    Cornfield,J. Joint dependence of risk of coronary heart disease on serum cholesterol and systolic blood pressure: a discriminant function analysis Fed. Proc. 21, 58–61 (1962)Google Scholar
  4. 4.)
    Cox,D.R. Regression models and life tables J.R. Statist. Soc. B 34, 187–220 (1972)MATHGoogle Scholar
  5. 5.)
    Ferner,U. Parametrische und nichtparametrische Ansätze zur Analyse von Verlaufskurven Vortrag, geh. am 26.9.1977, Krems Biometr. Kolloquium der R.Oe.S.Google Scholar
  6. 6.)
    Gremy,F.,Goldberg,M. Decision making methods in Medicin Reihe: Medizinische Informatik und Statistik Vol. 3: Informatics and Medicin -An Advanced Course, Seite 419–459 Herausg. P.L. Reichertz und G. Goos, Springer, Berlin 1977Google Scholar
  7. 7.)
    Gunselmann,W. Multivariate Prognosemodelle in der Medizin Habilitationsschrift, Erlangen 1979Google Scholar
  8. 8.)
    Heide,F. Zur statistischen Methodik der Verlaufsanalysen von Blutdruckwerten unter Streßbedingungen Inangural-Dissertation, Mediz. Fakultät, Erlangen 1977Google Scholar
  9. 9.)
    Horbach,L. Einführung in die Thematik statistischer Verlaufskurven in der Medizin 7.3.1975, Stuttgart-Hohenheim 21. Biometrisches KolloquiumGoogle Scholar
  10. 10.)
    Horbach,L.,Gunselmann,W.,Just,H.,Schicketanz,K.H.,Schmidt,W. Verlaufsindizes bei Herzinfarkten Ber. 19. Jahrestag, der GMDS, Mainz 1974 Schattauer, Stuttgart, 1976Google Scholar
  11. 11.)
    Horbach,L.,Uberla,K. Rahmenplanung zum Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung für die Medizinischen Fachbereiche der Bayerischen Universitäten München, 1977Google Scholar
  12. 12.)
    Horbach,L.,Just,H.,und Co-Autoren: Haberland,G.L., Koller,S., Martinelli,M., Schnells,G., Sotgiu,G., van de Loo,J. Klinisch-therapeutische Studie -Trasylol bei Herzinfarkt -Intensivmed. 16, 338–360 (1979)Google Scholar
  13. 13.)
    Hughes,W.L.,Brandt,E.N.,Costiloe,J.P. Myocardial infarction prognosis by disKalbfleisch, J.M., criminant analysis Arch. Intern. Med. III, 338–345 (1963)CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.)
    Khbeis,D.G. Untersuchungen über den Zusammenhang zwischen Endoxanmedikation und Leukozytendepression Inangural-Dissertation, Mediz. Fakultät Mainz 1970Google Scholar
  15. 15.)
    Kimm,R.,Koch,W.,Simonsmeier,W.,Tontsch,F. Einführung in Software Engineering W.de Cruyter, Berlin 1979Google Scholar
  16. 16.)
    Köhn,K.,Jansen,H.H.,Freudenberg,K.,Herausgeber:Doerr,W. Gestaltwandel Klassischer Krankheitsbilder -Eine kritische Studie zur therapeutisch bedingten Pathomorphose aus der Sicht des pathologischen Anatomen Springer, Berlin 1957CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.)
    Meyer-Bender,B.A.,Greiller,R.,Horbach,L.,Lange,H.-J.,Seidel,H.,Überla,K. Interfaces in a Computer Network for the Medical Schools in Bavaria Proceed, of the Medical Informatics Berlin 1979 Verlag Springer, Berlin, 1979, 763–772Google Scholar
  18. 18.)
    Norris,R.M.,Brandt,P.W.T.,Caughey,D.E.,Lee,A.J.,Scott,P.J. A new coronary prognostic index Lancet 1967: 274–278Google Scholar
  19. 19.)
    Wengel,C. Statistische Analyse der Reaktion der elektrischen Muskelaktivität auf Belastung durch Kopfrechnen Inangural-Dissertation, Mediz. Fakultät, Erlangen 1980Google Scholar
  20. 20.)
    Wilder,J. Das “Ausgangswert-Gesetz” -Ein unbeachtetes biologisches Gesetz; seine Bedeutung für Forschung und Praxis Klin. Wschr. 10.Jg., Nr. 41, 1889–1893 (1931)CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.)
    Withering,W. An account of the foxglove and some of its medical uses Swinney, London, 1785Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • L. Horbach
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische Statistik und DokumentationUniversität Erlangen-NürnbergDeutschland

Personalised recommendations