Zusammenfassung

Geschwindigkeit und Speicherökonomie bei der Realisierung von Algorithmen auf dem Computer sind oft gegenteilige Ziele. Besonders schnelle Algorithmen brauchen meist sehr viel Speicherplatz. Ein knapper Speicher muss dagegen häufig mit grosser Rechenzeit erkauft werden. Gerade bei umfangreichen Problemen, wo die Verarbeitung grosser Datenmengen viel Speicherplatz und auch viel Rechenzeit erfordert, bewirken Speicherbeschränkungen eine zusätzliche und oft beträchtliche Vergrösserung der Rechenzeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ano, Hopcroft, Ullman: The Design and Analysis of Computer Algorithms. Addison-Wesley 1974. Moderne, gut geschriebene Darstellung der Theorie kombinatorischer und arithmetischer Algorithmen, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Komplexität.Google Scholar
  2. Bellman, Cooke, Lockett: Algorithms, Graphs and Computers. Academic Press 1970. Knapper, leicht lesbarer Abriss der Graphentheorie und verwandter Gebiete vom algorithmischen Standpunkt.Google Scholar
  3. Knuth D.: The Art of Computer Programming, Vol. I, II, III. Addison-Wesley 1968. Umfassende Darstellung der gesamten Computermathematik von Asymptotik über Graphen zur Primzahlzerlegung.Google Scholar
  4. Wirth N.: Algorithmen und Datenstrukturen. Teubner 1975. Taschenbuch. Behandlung von Algorithmen und Datenstrukturen mit Schwergewicht auf der Programmierung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • J. Waldvogel

There are no affiliations available

Personalised recommendations