Advertisement

Einleitung

  • Horst Friedrich Herrschaft
Part of the Schriftenreihe Neurologie — Neurology Series book series (NEUROSER, volume 15)

Zusammenfassung

Die quantitative Messung der Gehirndurchblutung beim Menschen wurde 1945 von KETY und SCHMIDT (328) eingeführt. Die von diesen Autoren beschriebene Stickoxydul-Methode gestattet die kalkula-tive Bestimmung der mittleren Gesamthirndurchblutung und der Sauerstoffaufnahme des Gehirns. Sie eignet sich daher insbesondere für Untersuchungen von physiologischen und pathologischen Veränderungen, die das Gehirn als Ganzes betreffen. Mehr als 250 klinische Arbeiten wurden bisher mit der Inert-Gas-Methode veröffentlicht, die grundlegende Erkenntnisse über das Verhalten des Hirnkreislaufs beim Menschen erbrachten. Mit Hilfe dieser Methode konnten Einfluß und Rückwirkung verschiedener Kreislaufgrößen und der Atmung auf die cerebrale Durchblutung erforscht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Horst Friedrich Herrschaft
    • 1
  1. 1.Neurologische Klinik und Max-Planck-Institut für HirnforschungKöln-MerheimDeutschland

Personalised recommendations