Advertisement

Betriebswirtschaftliche Konzeptionen

  • Wolfgang Weber
Part of the Heidelberger Arbeitsbücher book series (HAB, volume 5)

Zusammenfassung

Die deutschsprachige Betriebswirtschaftslehre wurde nach dem 2. Weltkrieg nachhaltig von Erich Gutenberg beeinflußt, der die Produktivitätsbeziehung zwischen eingesetzten Produktionsfaktoren und Faktorertrag in den Mittelpunkt seiner Betrachtung stellt. Sein Werk “Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre”, dessen erster Band 1951 erstmals erschien, besteht aus drei Teilen: “Die Produktion”, “Der Absatz” und “Die Finanzen”. In den beiden ersten Bänden werden die güterlichen Teilprozesse betrachtet: die Leistungserstellung im ersten Band, die Leistungsverwertung im zweiten Band. Der 1968 erstmals erschienene dritte Band widmet sich den finanziellen Aspekten der betrieblichen Vorgänge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

Schwerpunktliteratur

  1. Heinen, E.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, 3. Aufl., Wiesbaden 1970, S. 11–13, S. 18-21 und S. 263-264Google Scholar
  2. Gutenberg, E.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Wiesbaden 1958, S. 27–30 und S. 57-63 (statt Wöhe)Google Scholar
  3. Ulrich, H.: Die Unternehmung als produktives soziales System, 2. Aufl., Bern-Stuttgart 1968, S. 135–137 und S. 153-165Google Scholar
  4. Wöhe, G.: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 10. Aufl., Berlin und Frankfurt a. M. 1970, S. 57–59, S. 86-93, S. 97-100, S. 106-108 und S. 173-175 (statt Gutenberg)Google Scholar

Zur Vertiefung

  1. Kortzfleisch, G. v. (Hrsg. ): Wissenschaftsprogramm und Ausbildungsziele der Betriebswirtschaftslehre, Berlin 1971Google Scholar
  2. Gutenberg, E.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, 1. Band, Die Produktion, 18. Aufl., Berlin-Heidelberg-New York 1971Google Scholar
  3. Kirsch, W. und Meffert, H.: Organisationstheorien und Betriebswirtschaftslehre, Wiesbaden 1970Google Scholar
  4. Ulrich, H.: Die Unternehmung als produktives soziales System, 2. Aufl., Bern-Stuttgart 1968, S. 100–134Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weber
    • 1
  1. 1.Fakultät für BetriebswirtschaftslehreUniversität MannheimDeutschland

Personalised recommendations