Schmelzdiagramme und Legierungen

  • Georg-Maria Schwab
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 102)

Zusammenfassung

Wir wollen nun unser Phasengesetz auf einige Systeme aus zwei metallischen Bestandteilen anwenden, wobei wir sehr wichtige Kenntnisse über die technisch so bedeutsamen Metallegierungen erwerben werden. Denken wir zunächst an ein System, wo die beiden Metalle im flüssigen Zustand vollständig mischbar sind, im festen Zustand aber überhaupt nicht mischbar sind. Dann wird jedes der beiden Metalle bei Zusatz des anderen zur Schmelze die uns schon bekannte Gefrierpunkts- und Schmelzpunktserniedri gung erleiden. Wir sehen diese Erniedrigungen auf beiden Seiten in Abb. 7, wo die Schmelzpunkte senkrecht nach oben und die Zusammensetzung von reinem Silber links bis zu reinem Blei rechts aufgetragen ist. Längs der Linie AE scheidet sich aus der Schmelze reines Silber aus, ähnlich wie reines Eis aus einer Salzlösung, längs der Linie BE aber reines Blei. Im ersten Fall wird die zurückbleibende Schmelze immer bleireicher, im zweiten Fall immer silberreicher, bis der Punkt E erreicht ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Georg-Maria Schwab
    • 1
  1. 1.Physikalisch-Chemisches Institut der UniversitätMünchen 2Deutschland

Personalised recommendations