Advertisement

Zusammenfassung

Wir haben schon mehrmals erwähnt, daß die grundsätzlich interessanten Erscheinungen in der babylonischen Mathematik auf dem Gebiete des Algebraischen Hegen, d. h. in den Fragen, die wir erst in den nächstfolgenden Paragraphen besprechen werden. Wir wollen aber doch zunächst, wenn auch nur kurz, die Geometrie besprechen — nicht nur aus Gründen der Vollständigkeit, sondern auch mit Rücksicht darauf, daß ja auch in den Texten geometrische Tatsachen dauernd benutzt werden und wir uns daher auch hier über ihre Art und ihren Umfang einen Überblick verschaffen müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis zu Kapitel V

Verschiedene Arbeiten (seit 1929) in den Zeitschriften

  1. (V, 1).
    Quellen und Studien zur Geschichte der Mathematik, Astronomie und Physik. Abt. B: Studien. Berlin: Julius Springer 1929 ff-Abkürzung: QS B.Google Scholar
  2. (V, 2).
    Archiv für Orientforschung. Berlin. Abkürzung: AfO.Google Scholar
  3. (V, 3).
    Revue d’Assyriologie et d’Archéologie Orientale. Paris: Ernest Leroux. Abkürzung: RA.Google Scholar

Gesamtedition aller mir zugänglich gewordenen mathematischen Keilschrifttexte mit Übersetzung und Kommentar

  1. (V, 4).
    Neugebauer, O.: Mathematische Keilschrifttexte, Quellen und Studien zur Gesch. d. M. Abt. A Bd. 3. Berlin: Julius Springer (in Vorbereitung). Abkürzung: MKT.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • O. Neugebauer
    • 1
  1. 1.Brown UniversityProvidenceUSA

Personalised recommendations