Eisen- und Kobalt-Resorption am perfundierten Dünndarmsegment

  • Wolfgang Forth
Conference paper

Zusammenfassung

Man fragt sich mit Redit, wo die Beziehungen des angekündigten Vortrages zum Konferenzthema sind: einmal ist vom Dünndarm die Rede und nicht von der Leber, und zum zweiten wurde die Resorption untersucht und nicht der Stoffwechsel. Die Berechtigung zu einem Bericht über meine Erfahrungen am perfundierten Dünndarmpräparat liegt im Methodischen begründet, weshalb auch dem methodischen Teil das Hauptaugenmerk gewidmet werden soll. Und wenn hier im folgenden von der Eisen- und Kobalt-Resorption am perfundierten Darm die Rede ist, dann dienen diese beiden Schwermetalle zunächst nur als leicht bestimmbare Modellsubstanzen — man hätte auch einen Farbstoff verwenden können. Das Studium des Mechanismus der Eisen- und Kobalt-Resorption, der für uns der eigentliche Anlaß zu diesen Untersuchungen war, sei ganz hintangestellt1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Forth, W. : Untersuchungen über die Resorption von Eisen und chemisch verwandten Schwermetallen an Därmen normaler und anämischer Ratten in vivo und in vitro; ein Beitrag zur Frage der Spezifität des eisenbindenden Systems in der Mucosa. Habil.-Schrift, Med. Fakultät der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar (1966).Google Scholar
  2. 2.
    ———, u. W. Rummel: unveröffentlichte Befunde.Google Scholar
  3. 3.
    ——— ———, u. J. Baldauf: Wasser- und Elektrolytbewegung am Dünn- und Dickdarm unter dem Einfluß von Laxantien; ein Beitrag zur Klärung ihres Wirkungsmechanismus. Naunyn-Schmiedeberg’s Arch. Pharm. exp. Path. 254, 18 (1966).Google Scholar
  4. 4.
    Gerber, G. B.: pers. Mitteilung (1965).Google Scholar
  5. 5.
    ———, and J. Remy-Defraigne : DNA-metabolism in perfused organs. II. Incorporation into DNA and catabolism of thymidine at different levels of substrate by normal and x-irradiated liver and intestine. Arch. intern. Physiol. Bioch. 74, 5 (1966).Google Scholar
  6. 6.
    Lichtenberg, Th. H.: Die Resorption freien und komplexgebundenen Eisens aus abgebundenen Jejunumschlingen von Ratten in situ. Inaug.-Dissertation, Med. Fakultät der Universität des Saarlandes, Homburg/Saar (1966).Google Scholar
  7. 7.
    Rummel, W.: Enterale Resorptionsvorgänge und ihre Beeinflussung. Naunyn-Schmiedeberg’s Arch. Pharm. exp. Path. 250, 189 (1965).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Forth
    • 1
  1. 1.Aus dem Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Universität des SaarlandesHomburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations