Advertisement

Angiographische Befunde bei Agenesien des Corpus callosum

  • Friedrich Unterharnscheidt
  • Dieter Jachnik
  • Hans Gött
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 128)

Zusammenfassung

Die Carotis-Arteriographie vermag lediglich in einzelnen Fällen zur Diagnose „Agenesie des Corpus callosum“ beizutragen, ohne aber den diagnostischen Wert der Pneumencephalographie zu erreichen. Santagati (1953) gibt an, daß bei einer oligophrenen 26jähr. Patientin mit Balkenmangel die Arteria cerebralis anterior im sagit-talen Strahlengang einen serpinginösen Verlauf aufwies und die Arteria pericallosa nicht dargestellt war. Shelden u. Peyman weisen auf die direkt nach oben verlaufende Arteria cerebralis anterior und die Verlagerung des Gefäßes hin, das schärfer nach rückwärts einbiege. Außerdem fehle der Bogen der Arteria cerebralis um das Genu des Corpus callosum.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin • Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Friedrich Unterharnscheidt
    • 1
  • Dieter Jachnik
    • 2
  • Hans Gött
    • 3
  1. 1.Division of Neuropathology, Experimental Neurosurgery and Experimental NeurologyUniversity of Texas Medical BranchGalvestonUSA
  2. 2.Jugendpsychiatrie BonnLandesobermedizinalrat an der Rheinischen LandesklinikDeutschland
  3. 3.ChefarztViktoriastifts in Bad KreuznachDeutschland

Personalised recommendations