Advertisement

Zusammenfassung

Die Belichtung der Röntgenfilme ist nur ein Faktor in dem komplizierten Geschehen, welches notwendig ist, um den Film für die Diagnose fertigzustellen, und ihn schließlich als ein für Patienten und Ärzte wertvolles Dokument zu archivieren. Zu den übrigen Verrichtungen kommen mehrere Transporte hinzu, und es ist deutlich zu ersehen, daß hier maschinelle Hilfsmittel eingesetzt werden können, die in hohem Grade die Arbeit rationalisieren und die Organisation der Röntgenabteilungen erleichtern, siehe Abb. 1 (Magni).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. American Standard Association, 70 East 45th Str., New York, N.Y., PH 4.8. (1958): American standard method for determining the thiosulfate content of processed black-and-white photographic film and plates.Google Scholar
  2. Baumbach, H. L., and H. E. Gausman: Aluminium and chromium as gelatin hardeners. J. Soc. Mot. Pict. Eng. No. 47, 22–54 (1946).Google Scholar
  3. Fassbender, C. W.: Zur automatischen Bearbeitung des latenten Röntgenbildes, Erfahrungen mit den Elema-Automaten Procomat Rapid und Procomat Junior. Röntgen- u. Lab.-Prax. 15, H. 4, S. R. 63–71 (1962).Google Scholar
  4. Feindt, H. R.: Über die Automatisierung der Dunkelkammerarbeit. In: Grundsätzliches und bisherige Erfahrungen über die maschinelle Entwicklung von Röntgenaufnahmen, S. 13–20. Wuppertal: W. Girardet 1958.Google Scholar
  5. — Erfahrungen mit der Dunkelkammermaschine. Röntgen-Bl. 12, H. 4, 97–103 (1959).Google Scholar
  6. Franzen, J.: Die Röntgenfilm-Entwicklungsmaschine „Automata“. In: Grundsätzliches und bisherige Erfahrungen über die maschinelle Entwicklung von Röntgenaufnahmen, S. 21–42. Wuppertal: W. Girardet 1958.Google Scholar
  7. Henn, R. W., and J. J. Crabtree: A reference scale for hypodetermination in film with acid silver nitrate. Photogr. Sci. Techn. Ser. II, 1, No. 3, 83–84 (1954).Google Scholar
  8. Hult, R.: Golvbelastningar i röntgenarkiv. „Sjukhuset“ 12 (1962).Google Scholar
  9. Lundh, A.: Quellung und Trocknung der Röntgenfilme bei maschineller Entwicklung. Röntgen-Bl. 14, H. 5, 161–169 (1961).Google Scholar
  10. Magni, G. A.: Automation und Automatisierung in der Röntgenabteilung. IXth International Congress of Radiology Abhandlung, 46–54. Stuttgart: Georg Thieme 1960.Google Scholar
  11. — Silberrückgewinnung bei Entwicklungsmaschinen. Röntgen-Bl. 14, 202–207 (1961).Google Scholar
  12. Mutschke, H.: Förderbandanlagen in Krankenhäusern. Krankenhaus-Umsch. H. 1, 2–5 (1963).Google Scholar
  13. Mutter, E.: Der Fixierprozeß unter besonderer Berücksichtigung der Röntgen-Labortechnik. Röntgen- u. Lab.-Prax. 13, H. 10, S.R, 158–165, (1960).Google Scholar
  14. Mutter, E.: Der Fixierprozeß unter besonderer Berücksichtigung der Röntgen-Labortechnik. Röntgen- u. Lab.-Prax. 13, Heft 11, S.R. 175–191 (1960).Google Scholar
  15. Przybylowics, E. P., C. W. Zuehlke, and A. E. Ballard: An evaluation of the Crabtree-Ross procedure for residual hypo in processed film. Photogr. Sci. Engin. 2, No. 3, 148–153 (1958).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • G. Albert Magni

There are no affiliations available

Personalised recommendations