Advertisement

Das Verhalten von Haut- und Muskeldurchblutung bei chronisch arteriellen Verschlußkrankheiten mit Claudicatio intermittens unter besonderer Berücksichtigung der aktiven Übungsbehandlung

Untersuchungen mit dem Fluvographen nach Hensel
  • J. Koppelmann
Conference paper
  • 9 Downloads
Part of the Ergebnisse der Chirurgie und Orthopädie book series (ERGEB.CHIRURGIE, volume 51)

Zusammenfassung

In dem Therapieplan der peripheren Durchblutungsstörung haben seit Jahren die aktiven Bewegungsübungen der betroffenen Extremität einen festen Platz. Einige Autoren empfehlen jedoch eine strenge Beschränkung dieser Therapie auf die Claudicatio intermittens (Cl.i.) bzw. auf das Stadium 2 nach Fontaine, da den guten Ergebnissen eine Anzahl von erheblichen Verschlechterungen der Durchblutungssituation entgegengestellt werden müssen. Unsere Untersuchungen und Betrachtungen sollen den Einfluß dieser aktiven Übungen auf die Durchblutung der normalen und der minder durchbluteten Extremität objektivieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Abrahams, V. C., S. M. Hilton, And A. W. Zbrozyna: The role of active muscle vasodilatation in the alerting stage of the defence reaction. J. Physiol. (Lond.) 171, 189 (1964).Google Scholar
  2. 2.
    Aschoff, J.: Hauttemperatur und Hautdurchblutung im Dienst der Temperaturregulation. Klin. Wschr. 36, 193 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Ballard, K. W., P. A. Fielding, And C. Hyman: Evidence for the shift of blood to the nutritive cireulation during reactive hyperaemie. J. Physiol. (Lond.) 173, 178 (1964).Google Scholar
  4. 4.
    Bargmann, W.: Die Morphologie der Capillaren und des Interstitiums. Capillaren und Interstitium. Stuttgart: Georg Thieme 1955.Google Scholar
  5. 5.
    Bevegard u. Shepherd: Widerstands- und Kapazitätsreaktionen der Unterarm- und Hautgefäße des Menschen bei Beinarbeit. Münch, med. Wschr. 109, 262 (1967).Google Scholar
  6. 6.
    Block, W.: Haben Sympathicusoperationen bei Durchblutungsstörungen noch ihre Berechtigung? Langenbecks Areh. klin. Chir. 287, 657 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Block, W.: Durchblutungsstörungen aus örtlich abgrenzbarer Ursache. Ergebn. Chir. Orthop. 42, 1 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Bock, K. D.: Die Verfahren zur Beurteilung der Extremitätendurchblutung des Menschen. Bad Oeynhausener Gespräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  9. 9.
    Bock, K. D., H. J. Krecke u. H. M. Kuhn: Untersuchungen über die Wirkung von synthetischem Hypertensin II auf Blutdruck, Atmung und Extremitätendurchblutung des Menschen.Klin. Wschr. 36, 254 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Bock, K. D., u. H. Müller: Die Wirkung von Reserpin auf die Haut- und Muskeldurchblutung bei gesunden Menschen und Hochdruckkranken. Klin. Wschr. 34, 318 (1956).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Bollinger, A., u. H. J. Simon: Einfluß adrenergiseher ß-Receptorenblocker auf die Unterarmdurehblutung bei Patienten mit hyperkinetischem Herzsyndrom und vegetativer Ruhetachykardie. Dtsch. med. Wschr. 92, 28 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Brecht, Th., R. Hild u. H. D. Fitx: Zur konservativen Behandlung des intermittierenden Hinkens. Münch, med. Wschr. 48, 2458 (1966).Google Scholar
  13. 13.
    Brettschneider, H.: Über die Innervation der Muskelgefäße. Bad Oeynhausener Gespräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  14. 14.
    Broghammer, H., u. W. Schroeder: Ergebnisse quantitativer Durchblutungsmessungen der Wadenmuskulatur des Menschen. Z. Kreisl.-Forsch. 54, 230 (1965).Google Scholar
  15. 15.
    Cobbold, A. F., And C. C. N. Vass: Responses of muscle blood vessels to intraarterielly and intravenously administered noradrenaline. J. Physiol. (Lond.) 120, 105 (1953).Google Scholar
  16. 16.
    Condorelli, L., A. Strano, V. Pennetti, A. Dagianti, A. Chiavaro u. L. Guerezzio: Weitere Untersuchungen über die Arteriolarsensibilität der gestreiften Muskeln sowie über die Reizungsmodalitäten ihrer chemischen Receptoren. Arch. Kreisl.-Forsch. 49, 244 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Cooper, C. J., J. D. Fe Wings, R. L. Hodge, G. C. Scroop, And R. F. Whelan: The role of skin and muscle vessels in the response of forearm blood flow to noradrenaline. J. Physiol. (Lond.) 178, 65 (1964).Google Scholar
  18. 18.
    Ehlert, H.: Beitrag zur Behandlung von arteriellen Durchblutungsschäden. Langenbecks Arch. klin. Chir. 303, 1 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Friedebold, G., u. H. Stoboy: Aktuelle Umfangsänderung des Skeletmuskels und elektrische Aktivität während eines isometrischen Trainings. Z. Orthop. 100, 545 (1965).PubMedGoogle Scholar
  20. 20.
    Glatzel, W., u. E. G. Preuss: Der Muskelstimulationstest. Münch, med. Wschr. 109, 309 (1967).Google Scholar
  21. 21.
    Golenhofen, K.: Die Wirkung von Adrenalin auf die menschlichen Muskelgefäße. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 25, 96 (1959).Google Scholar
  22. 22.
    Golenhofen, K., H. Hensel u. G. Hildebrandt: Durchblutungsmessung mit Wärmeleitelementen in Forschung und Klinik. Stuttgart: Georg Thieme 1963.Google Scholar
  23. 23.
    Golenhofen, K., G. Hildebrandt: Das Verfahren der Wärmeleitmessung und seine Bedeutung für die Physiologie des menschlichen Muskelkreislaufes. Arch. Kreisl.-Forsch. 38, 23 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Golenhofen, K., G. Hildebrandt: Über spontan-rhythmische Schwankungen der Muskeldurchblutung des Menschen. Z. Kreisl.-Forsch. 46, 257 (1957).Google Scholar
  25. 25.
    Golenhofen, K., G. Hildebrandt: Normale Funktion des Muskelkreislaufes beim Menschen. Bad Oeynhausener Gespräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  26. 26.
    Gollwitzer-Meier, K.: Blood pH and blood-flow during muscular activity. Lancet 1950, No 6601, 381.CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Gottstein, Il, R. Felix, H. D. Flad u. I. Sedlmeyer: Untersuchungen zur Wirkung von Nicotinsäure und Adenosinmonophosphat auf Haut- und Muskeldurchblutung von Gefäßgesunden und Kranken mit peripheren Durchblutungsstörungen. Z. Kreisl.- Forsch. 55, 970 (1966).Google Scholar
  28. 28.
    Graf, K., And G. Ström: Blood flow in extremities at rest in patients with vasoregulatory asthenia. Arch. Kreisl.-Forsch. 50, 231 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Graf, K., And G. Ström: Circulatory reactions in the forearm and hand during and after exercise in patients with vasoregulatory asthenia. Arch. Kreisl.-Forsch. 50, 251 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Grosse-Brockhoff, F., H. Rein u. W. Schoedel: Über Zusammenhänge zwischen Muskeldurchblutung, O2-Mangel, CO2-Spannung im Blut und Leistungsfähigkeit des Muskels. Pflügers Arch. ges. Physiol. 245, 593 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  31. 31.
    Grosse-Brockhoff, F., H. Rein u. W. Schoedel: Die Blutversorgung des arbeitenden Muskels im 02-Mangel. Pflügers Arch. ges. Physiol. 245, 584 (1942).Google Scholar
  32. 32.
    Hammersen, F.: Das Gefäßmuster der Skeletmuskulatur. Bad Oeynhausener Gespräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  33. 33.
    Heidelmann, G.: Durchblutungsstörungen der Gliedmaßenarterien und der Acren. Klin. d. Gegenw. 2, 33 (1965).Google Scholar
  34. 34.
    Hensel, G.: Kreislaufreaktionen unter thermischer Belastung, Herzzeitvolumen und Durchblutung des Beines bei steigenden Raumtemperaturen. Z. Kreisl.-Forsch. 55, 359 (1966).Google Scholar
  35. 35.
    Hensel G.: Physiologie der menschlichen Hautdurchblutung. Bad Oeynhausener Geräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  36. 36.
    Hensel G.: Die Messung der Muskeldurchblutung am Menschen. Klin. Wschr. 84, 1223 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Hensel G., J. Ruef u. K. Golenhofen: Die Muskel- und Hautdurchblutung des Menschen bei Einwirkung vasoaktiver Substanzen. Z. Kreisl.-Forsch. 48, 756 (1954).Google Scholar
  38. 38.
    Hess, H.: Die pathophysiologischen Grundlagen der Therapie arterieller Durchblutungsstörungen. Münch, med. Wschr. 106, 519 (1964).Google Scholar
  39. 39.
    Hess, H.: Grundlagen der Therapie peripherer Durchblutungsstörungen. Bad Oeynhausener Gespräche VI. Berlin-Göttingen-Heidelberg-New York: Springer 1964.Google Scholar
  40. 40.
    Hess, H.: Untersuchungen über den Tonus in Kollateralen und Muskelgefäßen bei obliterierender Arteriopathie. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 25, 240 (1959).Google Scholar
  41. 41.
    Hild, R., Th. Brecht u. H. Zolg: Die Wirkung eines Nueleotid-Nucleosidgemisches auf die hypoxische Stoffwechseländerung bei ergometrischer Belastung durchblutungs- gestörter Gliedmaßen. Klin. Wschr. 44, 388 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Hild, R., Th. Brecht u. H. Zolg: Das Lactat/Pyruvat-System als Indikator des Ruhestoffwechsels bei arterieller Verschlußkrankheit der Gliedmaßen. Klin. Wschr. 44, 44 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  43. 43.
    Hirvonen, L., M. Korobkin, R. R. Sonnenschein, And D. L. Wright: Depression of contractile force of sceletal muscle by intra-arterial vasodilator drugs. Circulat. Res. 14, 525 (1964).PubMedGoogle Scholar
  44. 44.
    Hollmann, W.: Höchst- und Dauerleistungsfähigkeit des Sportlers. München: Johann Ambrosius Barth 1963.Google Scholar
  45. 45.
    Hyman, Ch., R. L. Paldino, And E. Zimmermann: Local regulation of effective blood flow in muscle. Circulat. Res. 12, 176 (1963).PubMedGoogle Scholar
  46. 46.
    Jenkner, F. L.: Orientierende Untersuchung über die hämodynamischen Verhältnisse an durchblutungsgestörten Extremitäten peripher von Gefäßverschlüssen. Z. Kreisl.-Forsch. 54, 300 (1965).Google Scholar
  47. 47.
    Kaindl, F., K. Polzer, F. Schuhfried u. B. Tiso: Quantitative Durchblutungs messung in Ruhe und unter Belastung mit Hilfe der Verschlußplethysmographie. Z. Kreisl.-Forsch. 55, 795 (1966).Google Scholar
  48. 48.
    Kappert, A.: Leitfaden und Atlas der angiologischen Diagnostik. Bern u. Stuttgart: Hans Huber 1964.Google Scholar
  49. 49.
    Lehmann, G.: Praktische Arbeitsphysiologie. Stuttgart: Georg Thieme 1962.Google Scholar
  50. 50.
    Lösel, H.: Behandlung von Durchblutungsstörungen mittels Dauertropfinfusionen von Rheomacrodex 10%. Med. Klin. 59, 1433 (1964).Google Scholar
  51. 51.
    Lydtin, H.: Die medikamentöse Blockade der adrenergen /5-Receptoren. Dtsch. med. Wschr. 92, 401 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  52. 52.
    Meyer-Burgdorff, G.: Zur Pathophysiologic der Claudicatio intermittens. Bruns’ Beitr. klin. Chir. 207, 404 (1963).PubMedGoogle Scholar
  53. 53.
    Meyer-Burgdorff, G.: Muskeldurchblutung bei chronischen Arterienobliterationen. Ref. Klin. Wschr. 36, 191 (1957).Google Scholar
  54. 54.
    Meyer-Burgdorff, G.: Experimentelle klinische Studie über arterielle Verschlußkrankheiten der Extremitäten und ihre Behandlung. Langenbecks Arch. klin. Chir. 294, 1 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  55. 55.
    Meyer-Burgdorff, G., u. F. Anschütz: Über quantitative Messungen des Stromvolumens in der A. femoralis bei Versehlußkrankheiten. Bruns’ Beitr. klin. Chir. 203, 200 (1961).PubMedGoogle Scholar
  56. 56.
    Münster, W., L. Wierny u. W. Porstmann: Lokalisation und Häufigkeit arterieller Obliterationen der unteren Extremitäten. Dtsch. med. Wschr. 91, 2073 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  57. 57.
    Netzer, C. O.: Gefäß- und Stromzeitvolumen variköser Venen und ihre Beziehung zu varicösen Folgekrankheiten. Bruns’ Beitr. klin. Chir. 212, 222 (1966).PubMedGoogle Scholar
  58. 58.
    Peiper, U.: Zur Genese Traube-Heringscher Blutdruckschwankungen. Arch. Kreisl.- Forsch. 40, 97 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  59. 59.
    Renkin, E. M., And S. Rosell: Effects of different types of vasodilator mechanisms of vascular tonus and on transcapillary exchange of diffusible material in sceletal muscle. Acta physiol. scand. 54, 241 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  60. 60.
    Rieben, W.: Die chirurgische Behandlung chronischer Arterienverschlüsse der unteren Extremität unter besonderer Berücksichtigung der Wiederherstellungschirurgie und ihrer strömungstechnischen Probleme. Ergebn. Chir. Orthop. 43, 325 (1961).Google Scholar
  61. 61.
    Rösch, H.: Untersuchungen zur Messung der Kreislaufgrößen Blutdruck, Blutfluß und peripherer Widerstand bei arteriellen Versehlußkrankheiten und deren operativer Behandlung. Langenbecks Arch. klin. Chir. 804, 761 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  62. 62.
    Ruch, Th. C., u. J. F. Fijlton: Die Blutversorgung der Skeletmuskeln, Medical Physiology and Biophysics 18, 738 (1961).Google Scholar
  63. 63.
    Scharf, R.: Die Beeinflussung der Hämodynamik durch Progresin bei arteriellen Durchblutungsstörungen. Med. Klin. 55, 1970 (1960).PubMedGoogle Scholar
  64. 64.
    Schnell, D.: Die Behandlung des chronischen Arterienverschlusses. Ther. d. Gegenw. 106, 174 (1967).Google Scholar
  65. 65.
    Schoop, W.: Zum Verhalten der Muskeldurchblutung distal eines chronischen Arterienverschlusses. Klin. Wschr. 84, 1276 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  66. 66.
    Schoop, W., u. Th. Pfleiderer: Die Bedeutung eines lokalen Regelmechanismus für die Muskeldurchblutung bei intraarterieller Dauerinfusion von Adenylsäuren. Z. Kreisl.-Forsch. 46, 304 (1957).Google Scholar
  67. 67.
    Schroeder, W.: Die Bedeutung hämodynamischer Faktoren für den Stoffaustauschdurch Capillarwand. Kapillaren und Interstitium. Stuttgart: Georg Thieme 1955.Google Scholar
  68. 68.
    Schroeder, W.: Beschreibung und Ergebnisse einer neuen Methodik zur quantitativen Durchblutungs messung der Extremitätenmuskulatur. Z. ges. exp. Med. 137, 1 (1963).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  69. 69.
    Schroeder, W.: Nutritive und nichtnutritive Skeletmuskeldurchblutung. Arch. Kreisl.-Forsch. 49, 36 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  70. 70.
    Sonnenschein, R. R., And L. Hirvonen: Effects of vasoactive drugs on blood flow and work performance in skeletal muscle. Biochemical Pharmacology (Conference issue) 8, 166 (1961).CrossRefGoogle Scholar
  71. 71.
    Swan, H. J. C.: Noradrenaline, adrenaline, and the human circulation. Brit. med. J. 1952, 1003.Google Scholar
  72. 72.
    Treumann, F., u. W. Schroeder: Die Muskeldurchblutung im Vorstartzustand. Z. Kreislauf.-Forsch. 55, 958 (1966).Google Scholar
  73. 73.
    Walder, D. N.: The relationship between blood flow, capillary surface area and sodium clearance in muscle. Clin. Sci. 14, 303 (1955).PubMedGoogle Scholar
  74. 74.
    Widmer, L. K.: Die Bedeutung des Injektionsortes bei intraarterieller Therapie. Klin. Wschr. 44, 436 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  75. 75.
    Witt, A. N., u. H. Mittelmeier: Die Durchblutungsstörungen der Gliedmaßen unter besonderer Berücksichtigung der unteren Extremitäten. In: Handbuch der Orthopädie, Bd. IV/2, S. 1228. Stuttgart: Georg Thieme 1961.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • J. Koppelmann
    • 1
  1. 1.Chirurg.-Orthop. Abteilung des StädtKrankenhauses BritzBerlin-BritzDeutschland

Personalised recommendations