Advertisement

Einleitung und Problemstellung

Chapter
  • 9 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 113)

Zusammenfassung

Die- histologischen Veränderungen der quergestreiften Skeletmuskulatur, die nach Unterbrechung der efferenten Nervenfasern auftreten, waren bereits in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts Gegenstand zahlreicher eingehender Untersuchungen, die sich auch noch bis in die zwanziger Jahre dieses Jahrhunderts weiterverfolgen lassen. Sowohl in klinischen Untersuchungen, in Untersuchungen an Biopsie- und Autopsiematerial, als auch tierexperimentell wurden die Veränderungen, die nach Unterbrechung des motorischen Nervenkabels am Skeletmuskel auftreten, studiert und in zahlreichen ausgezeichneten Monographien (Darkschewitsch, Durante, Lorenz, von Meyenburg, Jamin, Slauck u. a.) niedergelegt. Vom Beginn der dreißiger Jahre bis Kriegsende finden sich nur sehr spärliche histopathologische Untersuchungen über Erkrankungen der Skeletmuskulatur, insbesondere bei neurogenen Schädigungen, obgleich immer noch viele Probleme offen geblieben waren. Mit Entwicklung neuerer elektrophysiologischer Methoden, insbesondere der Elektromyographie durch Buchthal und seine Schule sowie durch den Arbeitskreis um Denny-Brown in Amerika, konnten wesentliche, für die Klinik der Muskel- und peripheren Nervenerkrankungen bezüglich ihrer Pathogenese und ihres Verlaufes wertvolle, neue Ergebnisse gefunden werden. Die Elektromyographie war es, die es gestattete, in noch weit größerem und besserem Ausmaß, als es bisher durch die Panthostat-untersuchung möglich war, Erkrankungen der Muskulatur in ihrem Verlauf zu studieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  1. 1.II. Medizinischen KlinikUniversität München8 München 15Deutschland

Personalised recommendations