Advertisement

Aufbringen elektrischer Kontakte

  • Horst Schreiner
Chapter
  • 64 Downloads
Part of the Reine und angewandte Metallkunde in Einzeldarstellungen book series (METALLKUNDE, volume 20)

Zusammenfassung

Die Schaltstucke bestehen meist nicht zur Ganze aus einem Kontaktmaterial, sondern sie sind nur an den Schaltstellen mit dem Kontaktstoff belegt. Je nach Größe und Form werden die Kontakte als Niete, Schrauben, Plattehen oder in Sonderform eingesetzt. Dem Aufbringen der Kontaktstoffe auf die Tragermetalle kommt eine große Bedeutung zu. Bei diesem Vorgang ist besonders darauf zu achten, daß die Kontakteigenschaften nicht verschlechtert werden und die mechanischen Eigenschaften des Tragermetalls nicht unter den Sollwert abfallen. Als Tragermetalle werden neben Kupfer die Kupferlegierungen Bronze, Messing, Kupfer-Beryllium, Kupfer-Chrom und Neusilber benutzt. Durch unsachgemaßes Aufbringen kann ein an sich hochwertiger Kontakt aus einem Sonderwerkstoff in seiner Gute sehr stark abfallen, so daß auf bestimmte Anwendungen gezuchtete Kontakteigenschaften nicht mehr voll zur Wirkung kommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu 12

  1. [1]
    Schreiner, H.: Aufbringen von Kontaktwerkstoffen auf Tragermetalle, Fachbuchreihe Schweißtechnik, Bd. 17 (1960) S. 45–50.Google Scholar
  2. [2]
    Hugnes, J. E.: Metallurgia 50 (1954) 15–19.Google Scholar
  3. [3]
    Hofmann, W., u. H. J. Schueller: Z Metallkde 49 (1958) 302–311.Google Scholar
  4. [4]
    Schimpre, P., u. H. A. Horn: Praktisches Handbuch der gesamten Schweißtechnik, Bd 1 u. 2, Berlin/Gottingen/Heidelberg: Springer 1948, 1950.CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Sudasch, E.: Schweißtechnik, Munchen: Hanser 1950.Google Scholar
  6. [6]
    Brunst, W.: Das elektrische Widerstandsschweißen, Berlin/Gottingen/Heidelberg: Springer 1952.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Horst Schreiner
    • 1
    • 2
  1. 1.Laboratorium der Zentral-Werksverwaltung, Erlangen-NürnbergSiemens-Schuckertwerke AGErlangenDeutschland
  2. 2.Technischen Hochschule GrazÖsterreich

Personalised recommendations