T-B-Phasen (außer T-BL-Phasen)

  • Konrad Schubert
Part of the Reine und angewandte Metallkunde in Einzeldarstellungen book series (METALLKUNDE, volume 17)

Zusammenfassung

Als T-reichste Zwischenphase findet man bei TA-B0...1-Legierungen die Struktur des Cr3Si(C6, 2) (3.31). Etwas B-reicher ist die F16, 8-Struktur von Ti 2 Ni (Abb. 1, Tab. 1), die Ni schließen sich zu Tetraedern zusammen, die die restliche Rumpfwechselwirkung des hochgefüllten d-Rumpfes erkennen lassen. Diese Tetraeder werden durch 4 Ti zu NaCl-artigen verzerrten Würfeln oder Tetraedersternen ergänzt, wobei aber jedes dieser Ti zu zwei verschiedenen gemischten Würfeln gehört, so daß die Würfel ein diamantartiges Gefüge bilden. Ein dieses Diamantgitter durchdringendes Diamantgitter bilden Ti6-Oktaeder. Die Struktur ist ähnlich wie die σ-Struktur (T30) von variabler Zusammensetzung (Nevitt/Downey/Morris 60). Sie lagert ferner BL-Elemente ein, und zwar maximal 1/6 C oder O je T. Die Struktur wird dann sehr ähnlich oder identisch (Nevitt 60) dem W3Fe3C-Typ (6.34). Das Lösungsvermögen für BL-Elemente entspricht der Bildung zweikomponentiger Einlagerungsstrukturen, und ferner Beobachtungen beim Mn5Si3-Typ (7.41); es ist ein Zeichen für die Bedeutung der Elektronenabzählung. Merkwürdigerweise nehmen nach Nevitt (60) Phasen mit höherer Außenelektronenkonzentration leichter O auf. Nevitt gibt dafür einen Deutungsvorschlag, wonach O Valenzelektronen absorbieren soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Konrad Schubert
    • 1
    • 2
  1. 1.Max-Plank-Institut für MetallforschungDeutschland
  2. 2.Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations