Advertisement

Die Röntgenuntersuchung der Tracheobronchialtuberkulose

  • E. Tanner
Part of the Die Tuberkulose und ihre Grenzgebiete in Einzeldarstellungen book series (TBC, volume 11)

Zusammenfassung

Die Luftröhrenveränderungen und ihre Ursachen und Folgen erregten schon früh das Interesse der Röntgenologen. Die ersten Beobachtungen betreffen die Verengerungen der Trachea bei Strumen sowie die Verlagerungen des Mediastinums, sei es mit oder ohne Pleuraerguß. 1898, schon 3 Jahre nach der Entdeckung der Röntgenstrahlen, beschrieben Holzknecht und Jakobsohn das respiratorische Pendeln des Mediastinums. Auch die formale Besonderheit der Atelektase wurde bald erkannt, jedoch ihrem Wesen nach einstweilen nicht richtig erfaßt: Der Dreieckschatten Chauffakds wurde als Pleuritis mediastinalis interpretiert, die Epituberkulose noch 1920 von Eliasberg und Neuland lediglich als besondere Verschattungsform skizziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • E. Tanner
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität ZürichSwitzerland
  2. 2.Kantonal Zürcherischen Heilstätte AlteinArosaSwitzerland

Personalised recommendations