Advertisement

Die Beseitigung der Schenkelbrüche

  • Martin Kirschner
Chapter
  • 10 Downloads
Part of the Allgemeine und Spezielle Chirurgische Operationslehre book series (OPERATIONSLEHRE, volume 7 / 2)

Zusammenfassung

Der zwischen dem Leistenbande und dem Becken gelegene bogenförmige Raum wird durch das Lig. iliopectineum in die Lacuna musculorum und in die Lacuna vasorum geteilt (Abb. 114). Das Lig. iliopectineum stellt einen verstärkten Streifen der Fascia iliopectinea dar, die den M. iliopsoas und den M. pectineus bedeckt und mit dem lateralen Abschnitt des Lig. Pouparti innig verwebt ist. Der M. iliopsoas füllt zusammen mit dem N. femoralis die Lacuna musculorum aus. Der vom Leistenbande und vom horizontalen Schambeinast gebildete spitze Winkel der Lacuna vasorum wird durch das Lig. Gimbernati abgerundet. Als eine Art Fortsetzung des Lig. Gimbernati zieht an der Innenseite des knöchernen Beckens unmittelbar auf dem Pecten ossis pubis ein dicker Bindegewebsstreifen zu der Eminentia iliopectinea und zum Lig. iliopectineum, das Lig. pubicum sup. Cooperi (Abb. 58). Es ist gleichsam der stark verdickte Rand der Fascia pectinea und des Periostes des Schambeins und bildet hierdurch den hinteren (dorsalen) Rand der Eingangspforte der Lacuna vasorum und des Schenkelkanals. Durch die Lacuna vasorum gelangen die im präperitonealen Bindegewebe gelegenen Vasa ilica ext. — lateral die Arterie, medial die Vene (Abb. 113) — als Vasa femoralia in den Oberschenkel. Die im medialen Abschnitt der Lacuna vasorum zwischen V. femoralis, Lig. lacunare Gimbernati, Lig. pubicum Cooperi, horizontalem Schambeinast und Leistenband verbleibende, mit lockerem, als Septum crurale bezeichnetem Bindegewebe, mit Fett und oft mit dem Rosenmüllerschen Lymphknoten gefüllte Lücke bildet den inneren Schenkelring (Anulus femoralis abdominalis oder internus).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Martin Kirschner
    • 1
  1. 1.Chirurgischen KlinikUniversität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations