Advertisement

Die mechanische Hydronephrose und ihre Fähigkeit zur Rückbildung im Experiment

  • Erich Holder
Part of the Ergebnisse der Chirurgie und Orthopädie book series (ERGEB.CHIRURGIE, volume 40)

Zusammenfassung

Die Erweiterung im oberen Teil des harnableitenden Systems wird hinsichtlich ihrer Ätiologie und andererseits bezüglich des Grades der Erweiterung verschieden definiert: Harnstauungsniere, Verstopfungsniere, Rückstauungsniere und Hydronephrose.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albrecht, H.: Zur Pathologie der Hydronephrose. Verh. dtsch. Ges. Urol. 1921.Google Scholar
  2. Andler, R.: Die Atonie des Harnleiters mit Dilatation und Hydronephrose, ihr klinisches Vorkommen und ihre tierexperimentelle Erzeugung. Z. ur. Chir. 17, 298 (1925).Google Scholar
  3. Bachrach, R.: Über atonische Dilatation des Nierenbeckens und Harnleiters. Bruns’ Beitr. klin. Chir. 48 (1914).Google Scholar
  4. Bard, L.: Du caractère idiopathique de la dilatation du bassinet dans l’hydronephrose. J. d’Urol. 9, Nr. 4 (1920).Google Scholar
  5. Berblinger, W.: Über experimentelle Hydronephrose. Med. Klin. 1924, 1193.Google Scholar
  6. Biermann, U.: Die Entnervung des Nierenstiels zur Beseitigung der ureteren Spasmen und ihrer sympathikotonischen Fernstörungen. Z. Urol. 42, 44 (1949).Google Scholar
  7. Blatt, P.: Erzeugung von dynamisch-funktionell bedingten Hydronephrosen durch Sympathektomie am Ureter. Z. ur. Chir. 25, 148 (1928).Google Scholar
  8. Blum, V.: Physiologie und Pathologie des Harnleiters. Z. Urol. 19, 161 (1925).Google Scholar
  9. Boeminghaus, H.: Beiträge zur Physiologie des Harnleiters. Z. ur. Chir. 14, 71 (1924).Google Scholar
  10. Boeminghaus, H.: Zur Frage der Hydronephrose nichtmechanischen Ursprungs. (Einfluß der Entnervung der Niere auf die Nierenbecken und die Uretertätigkeit). Dtsch. Z. Chir. 179, 129 (1923).Google Scholar
  11. Boeminghaus, H.: Harnstauungsniere, Indikation, Methoden und Aussichten organerhaltender Eingriffe. 40, 54 (1947).Google Scholar
  12. Boeminghaus, H.: u. L. Zeiss: Zur Erholungsfähigkeit mechanisch bedingter Stauungszustände im Nierenbeckenharnleitersystem. Z. Urol. 29, 83 (1935).Google Scholar
  13. Boetzel, E.: Experimentelle Untersuchungen über die Hydronephrose. Beitr. path. Anat. 57, 294 (1914).Google Scholar
  14. Bradford, E. H.: Observation made upon dogs to determine whether obstruction of the ureter would cause atrophie of the kidney. Beitr. Med. J. 2 1720 (1897). Z. n. Kairis Arch. klin. Chir.143, 439 (1926).Google Scholar
  15. Burghele, TH.: Hydronphrose. Z. Urol. 29, 587 (1935).Google Scholar
  16. Cohn, M.: Nikotinwirkung auf Plexus renalis und Harnleiter. Z. ur. Chir. 25, 189 (1928).Google Scholar
  17. Deuticke, P.: Intermittierende Hydronephrose. Z. Urol. 46, 25 (1953).PubMedGoogle Scholar
  18. Deuticke, P.: Über Hydronephrosen und ihre konservativ-chirurgische Behandlung (Nierenbecken-Plastik). Z. Urol. 38, 213 (1944).Google Scholar
  19. Deuticke, P.: Hydronephrose. Z. Urol. 38, 281 (1944).Google Scholar
  20. Dobritz, F. O.: Über Harnstauungsnieren. Z. Urol. 44, 241 (1951).Google Scholar
  21. Dornes, W., H. Lurz u. B. Sachse: Beitrag der Rekanalisierung mechanisch verschlossener Ureteren. Z. Urol. 45, 229 (1952).PubMedGoogle Scholar
  22. Dunin, TH.: Anatomische Untersuchungen über Nierenentzündung und Morbus Brightii. Virchows Arch. 93, 286 (1883).CrossRefGoogle Scholar
  23. Ekehorn, G.: Zur Behandlung der durch anorenale Nierengefäße verursachten Hydronephrose. Z. ur. Chir. 10, 122 (1922).Google Scholar
  24. Enderlen, E.: Experimentelle und histologische Untersuchungen über Hydronephrose und deren Behandlung. Verh. dtsch. Ges. Chir. 33. Kongr. 1904 S. 181.Google Scholar
  25. Engelmann, TH. W.: Zur Physiologie des Ureters. Pflügers Arch. 2, 243 (1869).CrossRefGoogle Scholar
  26. Englisch, J.: Über primäre Hydronephrose. Dtsch. Z. Chir. 11, 11 (1897).CrossRefGoogle Scholar
  27. Fedoroff, S. P.: Jahresbericht der Chir. Klinik in Moskau 1894. Z. n. ANDLER. Z. ur. Chir. 17, 259 (1925).Google Scholar
  28. Fraenkel, L.: Versuche über Unterbindung des Harnleiters. Arch. Gynäk. 64, 438 (1901).CrossRefGoogle Scholar
  29. Fritsch, H.: Nierenexstirpation bei Ureterfistel. Z. gynäk. Chir. 1, 127.Google Scholar
  30. Futh, R.: Beitrag zur Behandlung der Ureterverletzungen. Zbl. Gynäk. 22, 729 (1898).Google Scholar
  31. Gonnermann, H.: Erfahrungen bei vornehmlich erhaltenden Operationen wegen Nierensteinleiden. Z. Urol. 46, 119 (1953).PubMedGoogle Scholar
  32. Heinere, H.: Die Veränderungen der menschlichen Niere nach Sublimat-Vergiftung mit besonderer Berücksichtigung der Regeneration des Epithels. Zieglers Beitr. path. Anat. 45, 197 (1909).Google Scholar
  33. Hinman, F.: Experimental hydronephrosis-repair following uretero cystoneostomie in wihte rats with complite ureteral obstruction. J. of Urol. 3, 147 (1919).Google Scholar
  34. Hjort, E. F.: Eine neue Theorie zum Entleerungsmechanismus des Nierenbeckens. Z. Urol. 45, 114 (1952).Google Scholar
  35. Hjort, E. F.: Nierenresektion in der Behandlung großer Hydronephrosen. Z. Urol. 45, 116 (1952).Google Scholar
  36. Hofmann, W.: Über die Rückbildung pathologischer Veränderungen an Nierenbecken und Harnleiter bei konservativer Therapie. Z. Urol. 24, 894 (1930).Google Scholar
  37. Hryntschak, TH.: Zur Anatomie und Physiologie des Nervenapparates der Harnblase und des Ureters. II. Mitteilung. Über den Ganglienzellapparat von Nierenbecken und Harnleiter des Menschen und einiger Säugetiere. Z. ur. Chir. 18, 86 (1925).Google Scholar
  38. Israel, A.: Chir. Klinik über Nierenkrankheiten. Berlin 1901. Z. n. ANDLER. Z. ur. Chir. 17, 298 (1925).Google Scholar
  39. Jaksy, J.: Über die auf hydronephrotischer Grundlage entstandene Atrophie der Niere. Z. ur. Chir. 40, 395 (1935).Google Scholar
  40. Johnson, F. P.: Renal function in experimental hydronephrosis. J. Exper. Med. 28, 193 (1918). Z. n. Kairis, Arch. klin. Chir. 143, 439 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  41. Kairis, Z.: Über die Erholungsfähigkeit der durch Steineinklemmung im Harnleiter blockierten Niere. Z. Urol. 24, 115 (1930).Google Scholar
  42. Kairis, Z.: Experimentelle Studien über die Folgen der Steineinklemmung im Ureter. Arch. klin. Chir. 143, 439 (1926).Google Scholar
  43. Kawasoye: Experimentelle Studien zum künstlichen Ureterverschluß. Z. gynäk. Urol. 3, 113 (1912).Google Scholar
  44. Kaufhold, N.: Eine Methode zur quantitativen Auswertung der Ausscheidungsurographie für die Beurteilung der Nierenfunktion. Z. Urol. 46, 732 (1953).PubMedGoogle Scholar
  45. Kitani, Y.: Hydronephrotische Atrophie oder hydronephrotische Schrumpfniere. Virchows Arch. 254, 115 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  46. Kornitzer, E.: Zur Entstehung des hydronephrotischen Nierenschwundes. Z. ur. Chir. 9, 165 (1922).Google Scholar
  47. Kosic, H.: Beitrag zur Frage der Ureterperistaltik. Z. Urol. 34, 516 (1940).Google Scholar
  48. Krogius, A.: Doppelseitige Hydronephrose, verursacht durch angeborene Verengung der beiden oberen Ureterenden. Z. Urol. 24, 333 (1930).Google Scholar
  49. Kumita: Experimentelle Untersuchung über die nach der Anwesenheit von Steinen auftretenden Veränderungen im Harnapparate. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 20, 1 (1909).Google Scholar
  50. Lebermann, F.: Der Wasserversuch bei der Stauungsniere. Z. Urol. 24, 484 (1930).Google Scholar
  51. Lichtenberg, A. V.: Über den Begriff der Hydronephrose im Allgemeinen. Z. Urol. 18, 585 (1924).Google Scholar
  52. Lindemann, G.: Über Veränderungen der Nieren infolge von Ureterunterbindung. Z. klin. Med. 34, 299 (1898).Google Scholar
  53. Maatz, R.: Über die Muskulatur von Nierenbecken und Harnleiter bei Hydronephrose. Z. Urol. 35, 185 (1941).Google Scholar
  54. Maier, R.: Die Ganglien in den harnabführenden Wegen des Menschen und einiger Tiere. Virchows Arch. 85, 49 (1881).CrossRefGoogle Scholar
  55. Meyer, K. O.: Untersuchungen über mechanische Einwirkungen des Ductus deferens auf den Ureter bei periferen Harnabflußhindernissen. Z. Urol. 41, 79 (1948).PubMedGoogle Scholar
  56. Oehlecker, F.: Über die Behandlung der Hydronephrose. Z. ur. Chir. 10, 1 (1922).Google Scholar
  57. Oehlecker, F.: Über die Behandlung der Hydronephrose. Z. ur. Chir. 10, 29 (1922).Google Scholar
  58. Pflaumer, E.: Über reflektorische Anurie. Gibt es einen reno-renablen Reflex? Bruns’ Beitr. 122, 326 (1921).Google Scholar
  59. Pieper, A.: Beitrag zur Nervenversorgung des Ureters. Z. Urol. 44, 17 (1951).PubMedGoogle Scholar
  60. Pieper, A.: Neue Untersuchungsergebnisse über Ganglienzellen, sensible Nervenfasern und vegetative Geflechte in der Wandung des Ureters. Z. Urol. 44, 576 (1951).PubMedGoogle Scholar
  61. Pieper, A.: Vegetative Nervengeflechte in den Schichten des menschlichen Ureters. Z. Urol. 45, 280 (1952).PubMedGoogle Scholar
  62. Pieper, A.: Neurovegetative Gebilde in der Wandung des menschlichen Nierenbeckens und Ureters sowie ein Beitrag zur neurogenen Theorie der Nierensteinbildung. Z. Urol. 46, 382 (1953).Google Scholar
  63. Ponfick, E.: Über Hydronephrose. Zieglers Beitr. path. Anat. 49, 127 (1910).Google Scholar
  64. Ponfick, E.: Über Hydronephrose des Menschen, auch im Kindes-und Säuglingsalter. Zierglers Beitr. path. Anat. 50, 12 (1911).Google Scholar
  65. Primbs, K.: Untersuchungen über die Einwirkung von Bakterientoxinen auf den überlebenden Meerschweinchenureter. Z. ur. Chir. 1, 600 (1913).Google Scholar
  66. Protopopow, S. A.: Beiträge zur Anatomie und Physiologie der Ureteren. Pflügers Arch. 66, 1 (1897).Google Scholar
  67. Rautenberg, E.: Die Folgen des zeitweiligen Ureterverschlusses. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir. 16, 431 (1906).Google Scholar
  68. Richter, W. H.: Neurohistologische Befunde an sympathischen Ganglien insuffizienter Nieren (I. Mitteilung). Z. Urol. 45, 129 (1952).Google Scholar
  69. Riester, R.: Zur rechtzeitigen Erkennung einer durch überzählige Nierengefäße bedingten Rückstauungsniere. Z. ur. Chir. 45, 49 (1940).Google Scholar
  70. Rumpel, A.: Zur Symptomatologie und Diagnose der Hydronephrose. Verh. dtsch. Ges. Urol. 1921.Google Scholar
  71. Schneider, H.: Untersuchungen über Funktionsstörungen menschlicher Nieren bei Hydro-nephrosen und bei Verlegungen des Harnleiters. Z. Urol. 29, 385 (1935).Google Scholar
  72. Schneider, H.: Untersuchungen über Funktionsstörungen menschlicher Nieren bei Hydronephrosen und bei Verlegungen des Harnleiters. Z. Urol. 29, 487 (1935).Google Scholar
  73. Schmidt, A.: Die Rolle der akzessorischen Gefäße bei der Entstehung der Hydronephrose. Z. Urol. 24, 414 (1930).Google Scholar
  74. Seils, H.: Der Wert der intravenösen Urographie als Nierenfunktionsprüfung. Z. Urol. 45, 592 (1952).PubMedGoogle Scholar
  75. Simon, E.: Zur Chirurgie der Hydronephrosen. Z. Urol. 38, 255 (1944).Google Scholar
  76. Sollman, T., J. William and C. Briggs: Experimental atresia of the ureter. J. Exper. Med. 9, 71 (1907).CrossRefGoogle Scholar
  77. Weber, H. F. J.: Dauerresultate bei Nierenbeckenplastiken. Z. Urol. 45, 729 (1952).PubMedGoogle Scholar
  78. Wildbolz, E.: Enderfolge organerhaltender Operationen bei Hydronephrose. Z. ur. Chir. 45, 31 (1941).Google Scholar
  79. Zeis, L.: Konservative Harnleitersteinbehandlung. Z. Urol. 29, 282 (1935).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. · Berlin · Göttingen · Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Erich Holder

There are no affiliations available

Personalised recommendations