Advertisement

Pathophysiologische Fragen über Tubulusfunktionen

  • Joachim Frey
Conference paper
Part of the Freiburger Symposion an der Medizinischen Universitäts-Klinik book series (FREIBURGER, volume 3)

Zusammenfassung

Die Clearance-Verfahren, von van Slyke in ingeniöser Einfachheit eingeführt, sind in ihrem Wert als brauchbares Maß für die Ausscheidungskraft der Nieren sowohl für Eigen- als auch für Fremdstoffe ausnahmslos anerkannt. Die Deutungen, die den Clearancewerten für physiologische und pathologische Vorgänge bei der Harnbereitung gegeben wurden, lassen jedoch einige Mängel erkennen, worauf wir schon in der Diskussion weitgehend eingegangen sind, so daß keineswegs eine ausreichende Sicherheit besteht, diesen Substanzen die gebräuchliche physiologische Wertung zukommen zu lassen und damit zu operieren. So wurde am Vortag gesagt, warum wir auf Grund entsprechender Untersuchungen zu der Ansicht kamen, daß Kreatinin (Rehberg, 1926), Thiosulfat (Crawford, 1948) und Inulin (Shannon und Smith, 1935) als Meßstoffe für die Größe des Fütrats allein glomerulären Ursprungs nicht betrachtet werden können. Man sollte sich wohl mit dem Gedanken vertraut machen, daß mit der Ablehnung von Kreatinin-, Thiosulfat- und Inulin-Clearance als Maß der glomerulären Filtrationsrate nicht allein diese Prüfsubstanzen, sondern das ganze Meßverfahren des Glomerulus- filtrats in Frage gestellt erscheint. Unsere eigenen Experimente deuten auf eine gemeinsame glomerulär-tubuläre Exkretion der erwähnten Substanzen hin, wobei der Exkretionsmodus der Glomeruli als Filtration und derjenige der Tubuli für diese Meßstoffe als vielleicht fütratähnlich oder besser als vorläufig undefinierbar bezeichnet werden muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Edwards, J. G.: Arch. Int. Med. 65, 800 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Frey, J.: In E. u. J. FREY: Die Funktionen der gesunden und kranken Niere. Berlin- Göttingen-Heidelberg: Springer-Verlag 1950.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Sjöstrand, F. S., and J. Rhodin: Exper. Cell Res. 4, 426 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    PITTS, R. F.: s. diese Monographie, S. 98—107, Lit. S. 107.Google Scholar
  5. 5.
    Berliner, R. W., T. J. Kennedy Jr. and J. Orloff: Amer. J. Med. 11, 274 (1951).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Krebs, H. A.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 58, 113 (1952).Google Scholar
  7. 7.
    V.Koranyi, A.: Z. klin. Med. 33, 1 (1897).Google Scholar
  8. 8.
    Straub, H.: Erg. inn. Med. 25, 1 (1924).Google Scholar
  9. 9.
    Eppinger, H.: Z. klin. Med. 113, 11 (1938). 10.Google Scholar
  10. 10.
    Frey, E.: Pflügers Arch. 112, 71 (1906).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Winton, F. R., and R. G. Bickford: J. of Physiol. 89, 198 (1937).Google Scholar
  12. 12.
    SELKURT, E. E.: Göttinger Nierensymposion, 20. 6. 1954,Nerenkreislauf.Google Scholar
  13. 13.
    Frey, J., E. Fischer u. W. Schönbach: In (18).Google Scholar
  14. 14.
    Frey, J.: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 221, 466 (1954); 221, 482 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Pirwitz, J., u. D. Göhl: In D. GöHL: Quantitative Bestimmung von ATP und ADP in tierischen Organen. Inaug.-Diss. Freiburg 1953.Google Scholar
  16. 16.
    Lohmann, K.: Biochem. Z. 194, 306 (1928).Google Scholar
  17. 17.
    Frey, J., U. G. Hoffmann: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 221, 477 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Frey, J.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 58, 200 (1952).Google Scholar
  19. 19.
    KLEIST, P.: Ther. Gegenw. 1904, 354.Google Scholar
  20. 20.
    Kiefer, H.: Tierexperimentelle Untersuchungen über einige Stoffwechselwirkungen des 3,5-dioxo-l,2-diphenyl-4-n-butylpyrazolidin-Natrium, Inaug.-Diss. Freiburg 1954.Google Scholar
  21. 21.
    Maren, T. H.: Trans. New York Acad. Sci. 15, 53 (1952);CrossRefGoogle Scholar
  22. Maren, T. H., and J. Wadsworth: J. Pharmacol, a. Exper. Therap. 109, 20 (1953).Google Scholar
  23. 22.
    Frey, J., u. S. Schuchardt: In Vorbereitung.Google Scholar
  24. 23.
    V EHRENSTein, G.: Experimentelle Untersuchungen über die Vasomotorik der Niere der neugeborenen und jugendlichen Maus unter Reizen zur Harnkonzentrierung (Hypophysin, Dursten), Inaug.-Diss. Freiburg 1954.Google Scholar
  25. 24.
    Frey, J., u. H. Merker: Unveröffentlicht.Google Scholar
  26. 25.
    Brock, N., U. H. Drtjckrey: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 198, 644 (1941)CrossRefGoogle Scholar
  27. Brock, N.: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 198, 609 (1941)CrossRefGoogle Scholar
  28. Druckrey, H.: Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 14, 177 (1941).Google Scholar
  29. 26.
    Frey, J.: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 216, 473 (1952); 218, 128 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  30. 27.
    GERLACH, E.: s. diese Monographie, S. 129.Google Scholar
  31. 28.
    Moeller, J., u. W. Rex: Z. klin. Med. 150, 103 (1952).PubMedGoogle Scholar
  32. 29.
    Moeller, J., u. R. Schroeder: Z. klin. Med. 151, 313 (1954).PubMedGoogle Scholar
  33. 30.
    Frey, J., U. J. Schirmeister: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 223, 117 (1954).Google Scholar
  34. 31.
    Mark, R.: Z. exper. Med. 46, 1 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  35. 32.
    Bradford, J.: J. of Physiol. 23, 415 (1898).Google Scholar
  36. 33.
    VERNEY, E. B.: Zit. nach (2), S. 112.Google Scholar
  37. 34.
    Wollheim, E.: Helvet, med. Acta 18, 340 (1951); Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 58, 211 (1952); diese Monographie, S. 213/214. Google Scholar
  38. 35.
    Peter, K.: Untersuchungen über Bau und Entwicklung der Niere, Jena: Gustav Fischer 1909.Google Scholar
  39. 36.
    FREY, J.: in (2), S. 110—115.Google Scholar
  40. 37.
    Frey, J.: in Lehrbuch der speziellen pathologischen Physiologie. Schriftl L. Heilmeyer, S. 299, Abb. 23. Stuttgart: Gustav Fischer 1955.Google Scholar

Literatur

  1. Hill, A. V.: Adventures in Biophysics Oxford Univ. Press 1931.Google Scholar
  2. Meyerhof, O.: Biochem. Z. 226, 1 (1930).Google Scholar
  3. Opie, E. L.: J. of Exper. Med. 89, 185 (1949). CrossRefGoogle Scholar
  4. Opie, E. L. :J. of Exper. Med. 91, 285 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  5. Opie, E. L. and M. B. Rothbard: Arch, of Path. 50, 800 (1950).Google Scholar
  6. Pichotka, J., W. Höfler U. J. Reissner: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 222, 450 (1954).Google Scholar
  7. Pichotka, J., W. Höfler U. J. Reissner: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 222, 464 (1954).Google Scholar
  8. Pichotka, J., W. Höfler U. J.Reissner: u. J. REISSNER: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 223, 217 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  9. Robinson, J. R.: Proc. Roy. Soc. Lond. B 137, 378 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  10. Stern, J. R., L. V. Eggleston, R. Hems and H. A. Krebs: Biochemic. J. 44, 410 (1949).Google Scholar

Literatur

  1. Beyer, K. H. et al.: Amer. J. Physiol. 149, 355 (1947).PubMedGoogle Scholar
  2. Beyer, K. H. et al.: J. of Pharmacol, a. exper. Ther. 91, 272 (1947).Google Scholar
  3. Eichler, O.: Handbuch der exper. Pharmakologie, Erg.-Werk 10. Bd. Springer-Verlag 1950.Google Scholar
  4. Gottdenker, F., u. C. J. Rothberger: Arch, exper. Path. u. Pharmakol. 179, 24 (1935). CrossRefGoogle Scholar
  5. >GREENWOOD, D. A., W. A. HEWITT and V. E. NELSON: J. Amer. Vet. Med. Assoc. 86, 28 (1935)Google Scholar
  6. Greenwood, D. A., W. A. Hewitt and V. E. Nelson: Proc. Soc. Exper. Biol. a. Med. 31, 1037 (1934).Google Scholar
  7. Mcdonald, R. K., N. W. Shock and M. F. Yiengst: Proc. Soc. Exper. Biol. a. Med. 77, 686 (1951).Google Scholar
  8. Meyerhof, O.: Arch. f. Physiol. 182, 284 (1920); 185, 11 (1920).CrossRefGoogle Scholar
  9. Mudge, G. H., and J. V. Taggart: Amer. J. Physiol. 161, 173 (1950); 161, 191 (1950).PubMedGoogle Scholar
  10. Shideman, F. E., and R. M. Rene: Amer. J. Physiol. 166, 104 (1951).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG 1955

Authors and Affiliations

  • Joachim Frey
    • 1
  1. 1.FreiburgDeutschland

Personalised recommendations