Über die Entwicklung einer künstlichen Niere und ihre Anwendung

  • C. Moeller
Conference paper
Part of the Freiburger Symposion an der Medizinischen Universitäts-Klinik book series (FREIBURGER, volume 3)

Zusammenfassung

Bei der Durchsicht der Literatur über die „künstliche Niere“ waren wir immer wieder verwundert, wie wenig Schwierigkeiten alle Autoren mit der Dialyse gehabt haben. Wir begannen unsere Arbeiten 1948 und wir müssen sagen: wir haben nur Schwierigkeiten gehabt. Nur der tägliche Blick auf die Grenzen der Therapie beim akuten, temporären Nierenversagen hat uns angehalten, den mit Enttäuschungen gepflasterten Weg der Blutdialyse weiterzugehen. Wir stellten kürzlich in München unseren Dialysator vor und haben dort auch summarisch über unsere Erfahrungen berichtet. Wenn Herr Wollheim im Anschluß an unsere dortigen Ausführungen meinte, das sei alles sehr schön und gut, sei aber nicht nötig, da die konservative Therapie voll ausreiche, so möchten wir sagen, daß wir heute — im Besitz eines betriebssicheren und in der Kapazität ausreichenden Dialysators — auf die Dialyse im Rahmen einer ausgerichteten konservativen Therapie beim passageren Nierenversagen nicht mehr verzichten möchten, auch wenn die überzeugenden, lebensrettenden Einsätze immer in der Minderzahl bleiben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG 1955

Authors and Affiliations

  • C. Moeller
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations