Advertisement

Die Keilkette

  • Wolfgang K. Rauh

Zusammenfassung

Die Keilkette entsteht aus der Viergelenkkette, wenn drei der vier Drehkörperpaare der Viergelenkkette durch Geradführungen ersetzt werden. Das vierte Drehkörperpaar ist dann bewegungslos und wird meist weggelassen, so daß die beiden durch das 4. Gelenk verbundenen Glieder zu einem einzigen verschmelzen. So entsteht die — scheinbar — dreigliedrige Keilkette1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rauh, K.: Praktische Getriebelehre, Bd. 1, 2. Auflage, Berlin, Göttingen, Heidelberg; Springer 1952.Google Scholar
  2. 1.
    Rauh, K.: Praktische Getriebelehre, Bd. 1, 2. Auflage, Berlin, Göttingen, Heidelb erg; Springer 1952.Google Scholar
  3. 1.
    Eine große und sogar besonders wichtige Rolle spielt hierbei noch die Kniehebelanordnung, sofern es sich bei verhältnismäßig geringem Hub um einen besonders hohen Druck handelt. (Vgl. Abb. 300 (1. Bd., 2. Aufl.), 235 bis 238.)Google Scholar
  4. 3.
    Vgl. Abschn. 31 (Abb. 269–272) Bd. I, 2. Aufl., sowie Rauh,;Aufbaulehre der Verarbeitungsmaschinen“, Abschn. 9c. 1950.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. auch Burmester: Lehrbuch der Kinematik, Abb. 425, S. 368. 1888.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. Abschn. 12: Schaltwerksteuerungen. RAUH K.: Aufbaulehre der Verarbeitungsmaschinen. Essen: Verlag W. Girardet.Google Scholar
  7. 2.
    Wege zum Auffinden: Abschn. 10, 14, 15, 16 bis 25, 32 bis 52. Prakt. Getriebetechnik Heft 2.Google Scholar
  8. 3.
    Vgl. Abschn. 4. Rauh, K.: Aufbaulehre der Verarbeitungsmaschinen. Essen: Verlag W. Girardet.Google Scholar
  9. 1.
    Vgl. Vormfelde und Rauh: Vergleichsprüfung von Rübenschneidern 1927 bis 1928. Jb. des Landes. Vereins für Rheinpreuß. 1929; Landmasch., Jg. 1928, Heft 35, 36 und 37. — Flachkegel-Rübenschneider mit Stiftenmessern. Das Ergebnis der Rübenschneider-Vergleichsprüfung 1927 bis 1928. Landmasch., Jg. 1929, Heft 23.Google Scholar
  10. 1.
    Unter Verwendung der Ergebnisse der Dipl.-Arbeit Brarmig, Aachen 1936. 1 Unter Verwendung von Ergebnissen der Dipl.-Arbeit Hagedorn, Aachen 1937, siehe auch K. Rauh, Aufbaulehre der Verarbeitungsmaschinen, Abschn. 22; Arbeiten im Maschinentakt, Abschn. 17, Zeitlaufwerke. Verlag Girardet, Essen.Google Scholar
  11. 2.
    Siehe auch Meyer zur Capellen: Die Abbildung durch die Euler-Savarische Formel. Z. angew. Math. Mech. Bd. 17 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., in Berlin/Göttingen/Heidelberg 1954

Authors and Affiliations

  • Wolfgang K. Rauh
    • 1
  1. 1.AachenDeutschland

Personalised recommendations