Das Sportherz

  • H. Reindell
  • R. Weyland
  • H. Klepzig
  • K. Musshoff
  • E. Schildge
Conference paper
Part of the Ergebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde book series (KINDERHEILK. NF, volume 5)

Zusammenfassung

Jede regelmäßige sportliche Betätigung führt zu einer Steigerung des körperlichen Leistungsvermögens. Dabei stellt der Kreislauf, entsprechend seiner fundamentalen physiologischen Bedeutung einen wesentlichen Faktor für die sportliche Leistungsfähigkeit dar. Unter Berücksichtigung der hohen Anforderungen, die der heutige Leistungsstand an den Sportler stellt, gewinnt die Frage nach der Grenze der körperliehen Leistungsfähigkeit und dem Ausmaß der noch zumutbaren, die Gesundheit nicht schädigenden Belastbarkeit, entscheidendes Gewicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ackermann. Zit. hei H. Herxheimer.Google Scholar
  2. Alfons U. Kereszty: Elektrokardiographische Beobachtungen an unseren Olympiakämpfern. Ort. Hetü. 91, 101–106 (1950); zit. Kongreßzbl. inn. Med. 82, 133 (1952).Google Scholar
  3. Asher, L.: Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie. VII, 1, S. 179. Berlin 1926.Google Scholar
  4. Barcroff, J.: Zit. bei A. Grollmann.Google Scholar
  5. Bauereisen, E., U. H. Reichel: Über die inotrope Wirkung der Herznerven. Klin. Wschr. 1946/47,1.Google Scholar
  6. Berger U. Ollos: Zit. bei Grollmann.Google Scholar
  7. Bergmann, J.: Über die Größe des Herzens bei Menschen und Tieren. Diss. München 1884.Google Scholar
  8. Boden, E.: Elektrokardiographie für ärztliche Praxis. Darmstadt 1952.Google Scholar
  9. v. Boros, B.: Schlagfrequenz und Herzgewicht. Z. inn. Med. 3, 343 (1948).Google Scholar
  10. v. Boros, J.: Die Reserven der Lebensfunktionen. Münch, med. Wschr. 1943, 687.Google Scholar
  11. v. Boros, J.: Die Herzvergrößerung. Dtsch. med. Wschr. 1946, 236.Google Scholar
  12. v. Boros, J.: Über den funktionellen Wert des hypertrophisch vergrößerten Herzens. Z. klin. Med. 145, 323 (1949).Google Scholar
  13. —: Klinisches über das hypertrophische Herz. Med. Welt 1951, 376.Google Scholar
  14. —: Das Problem des hypertrophischen Sportherzens. Dtsch. med. Wschr. 1952, 1293.Google Scholar
  15. —: Zur Frage der Durchblutungsnot beim vergrößerten Sportherzen. Bemerkungen zu der gleichlautenden Arbeit von H. Reindell U. Mitarb. Dtsch. med. Wschr. 1958, 239.Google Scholar
  16. —, u. B.v. Boros: Die klinische Bedeutung der Tachykardie. Cardiologia (Basel) 18, 325 (1948).Google Scholar
  17. —, A. Frank U. B. V. Boros: Über die relative QT-Dauer bei Versuchstieren. Z. Kreislaufforsch. 37, 623 (1948).Google Scholar
  18. Brezina: Arch. f. Hyg. 95 (1925); zit. bei H. Herxheimer.Google Scholar
  19. Broemser, PH., U. O. F. Ranke: Die physikalische Bestimmung des Schlagvolumens des Herzens. Z. Kreislaufforsch. 25, 11 (1933).Google Scholar
  20. Bruns, O.: Welche Faktoren bestimmen die Herzgröße? Münch, med. Wschr. 1909, 1003.Google Scholar
  21. —: Experimentelle Untersuchungen über die Phänomene der Herzschwäche infolge von Überanstrengungen. Dtsch. Arch. klin. Med. 113, 179 (1914).Google Scholar
  22. —: Über die Änderung der Herzgröße durch körperliche, speziell sportliche Anstrengung. Münch, med. Wschr. 1925, 623.Google Scholar
  23. —: Herzgröße und Muskelarbeit. Erg. inn. Med. 34, 201 (1928).Google Scholar
  24. Büchner, F.: Die Coronarinsuffizienz. Dresden und Leipzig 1939.Google Scholar
  25. Christensen, E. H.: Zit. b. A. Grollmann.Google Scholar
  26. Collett, M. E., u. G. Liljestrand: Zit. b. H. Reindell, Diagnostik der Kreislauffrühschäden.Google Scholar
  27. Cournand, A., J. S. Baldwin and Himmelstein: Cardial catheterization in congenital heart disease. New York 1949.Google Scholar
  28. Creutzfeld, W., M. Husten U. Haager : Zur histologischen Funktionsdiagnostik der Nebennieren. Beitr. Path. Anat. 113, 428 (1953).Google Scholar
  29. v. Csinady, E.: Sportärztliche Untersuchungen Iii. Mitteilung: Vergleichende elektrokardiographische Untersuchungen an Sporttreibenden bei besonderer Berücksichtigung der Ekg-Zeitwerte. Arbeitsphys. 3, 579 (1930).Google Scholar
  30. Delius, L.: Beiträge zur pathologischen Physiologie und zur Klinik beginnender Herz- und Kreislaufstörungen (vergleichende hämodynamische und elektrokardiographische Untersuchungen). Arch. Kreislaufforsch. 11, 1 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  31. — u. H. Reindell: Die Kreislaufregulation in ihrer Bedeutung für Leistungsfähigkeit und Lebenserwartung. Z. klin. Med. 143, 29 (1943).Google Scholar
  32. — —: Neuere klinische Untersuchungsergebnisse über Physiologie, Pathologie der Regulation des Kreislaufs und der Herzdynamik. Klin. Wschr. 1949, 1.Google Scholar
  33. Delachaux, A.: Preparation sportive et forme athletique. Heliographia, Lausanne 1944.Google Scholar
  34. —: Le coeur foree. Sport und Kreislauf. Sammlung der Referate, gehalten am IV. sportärztl. Zentralkurs 1946 in Lausanne. Bern: Hans Huber.Google Scholar
  35. —: Le coeur de sport. Vjschr. Schweiz. Sanitätsoff. Basel 1947.Google Scholar
  36. —, M. Mamie et G. Aymon: Le coeur dans L’entrainement physique et le surenträinement. Cardiologia (Basel) 9, 173 (1945).Google Scholar
  37. —, et J. Rivier: Electrocardiogrammes anormaux chez des athletes. Helvet. med. Acta 1948, 424.Google Scholar
  38. Deutsch, F.: Sekundenherztod im Boxkampf durch Comotio cordis (ein Beitrag zur Frage des Sportherzens). Wien. Arch. inn. Med. 20, 279 (1930).Google Scholar
  39. —: Das Sportherzproblem, Wien. klin. Wschr. 1933, 849.Google Scholar
  40. —, u. E. Kauf: Herz und Sport. Wien und Berlin 1924.Google Scholar
  41. Dietlen, H.: Über Größe und Lage des normalen Herzens und ihre Abhängigkeit von physiologischen Bedingungen. Dtsch. Arch. klin. Med. 88, 55 (1907).Google Scholar
  42. —: Herzgröße und ihre praktische Bedeutung. Moderne Methode der Kreislaufdiagnostik. Ärztl. Fortbildungskurs Nauheim 1925.Google Scholar
  43. —: Über das Sportherz. Vereinsbl. pfälz. Ärzte Nr. 14 (1926).Google Scholar
  44. —: Über das Sportherz. Münch, med. Wschr. 1951, 2137.Google Scholar
  45. —, u. F. Moritz: Über das Verhalten des Herzens nach langdauerndem und anstrengendem Radfahren. Münch, med. Wschr. 1908, 489.Google Scholar
  46. —, U. H. Schwiege: Angina pectoris und Anoxie des Herzmuskels. Z. klin. Med. 125,195 (1933).Google Scholar
  47. Eimer, K.: Ergebnisse orthodiagraphischer Herzuntersuchungen bei Gepäckmärschen. Z. exper. Med. 60, 521 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  48. Epps, R. G., u. R. Adler: Left atrial and pulmonary capillary venous pressures in mitral Stenosis. Brit. Heart J. 15, 298 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  49. Ewig, W.: Über den sportliehen Trainingszustand. Münch, med. Wschr. 1925, 1955.Google Scholar
  50. Fingerhut, M.: Über die Auffassung, Erkennung und Beurteüung der Herzhypertrophie unter besonderer Berücksichtigung der Leistimgsfähigkeit. Helvet. med. Acta 8, 788 (1941).Google Scholar
  51. —: Die kardiologische Beratung in der Sportmedizin. Sport und Kreislauf. Sammlung der Referate. IV. sportärztl. Zentralkurs 1946 Lausanne. Bern: H. Gruber.Google Scholar
  52. Frank, A.: Experimentelle Herzhypertrophie. Z. exper. Med. 115, 312 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  53. —: Dynamik des Herzmuskels. Z. Biol. 82, 370 (1895).Google Scholar
  54. Freundlich, I.: Über die Bedeutung der negativen Nachschwankung bei Rechts- und Linkstypus des Kammerelektrokardiogramms. Dtsch. Arch. klin. Med. 177, 449 (1935).Google Scholar
  55. Frey, E. u. J.: Der Einfluß von Acetylcholin und Adrenalin auf die Ruhedehnungskurve und Refraktärzeit des isolierten Froschventrikels. Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 205, 590 (1948).Google Scholar
  56. Frey, W.: Aussprache zu P. Schenk: Herz und Blutkreislauf bei schwerer körperlicher Arbeit. Verh. Dtsch. Ges. inn. Med. 47, 126 (1935).Google Scholar
  57. —, u. G. Condrau: Sportärztliche Untersuchungen an ehemaligen Radrennfahrern. Schweiz, med. Wschr. 1952, 4.Google Scholar
  58. Gercken, J.: Beurteilung atypischer Ekg-Befunde bei Hochleistungssportlern. Diss. Freiburg i. Br. 1953.Google Scholar
  59. Gillmann, H.: Das „analysierte Potentialrelief der unipolaren Brustwandableitungen. Z. Kreislaufforsch. 41, 325 (1952).PubMedGoogle Scholar
  60. Gollwitzer-Meier, K.: Venensystem und Kreislaufregulierung. Erg. Physiol. 84, 1145 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  61. Gotthardt, P. P.: Herz und Sport. Münch, med. Wschr. 1929, 1117.Google Scholar
  62. —: Untersuchungen zur Arbeitshvpertrophie des Herzens. Dtsch. Arch. klin. Med. 91, 502 (1907).Google Scholar
  63. —: Über die Beziehung zwischen Körperarbeit und der Masse des Herzens und seiner Teile. Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 59, 424 (1908).CrossRefGoogle Scholar
  64. —: Herzmasse und Arbeit. Erg. inn. Med. 3, 34 (1909).Google Scholar
  65. Grollmann, A.: Schlagvolumen und Zeitvolumen des gesunden und kranken Mensehen. Ins Deutsche übertragen und erweitert von H. Baumann. Dresden 1935.Google Scholar
  66. Harrison : The Failure of the Cireulation. Baltimore 1935.Google Scholar
  67. Hasebroek : Über die Arbeitshypertrophie des Herzens. Dtsch. Arch. klin. Med. 131, 62 (1919/20).Google Scholar
  68. Hellems, H. K., F. W. Haynes, J. F. Gowdy and L. Dexter: The pulmonary capillary pressure in man. J. Clin. Invest. 26, 547 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  69. Henschen, S. E.: Skilauf und Skiwettlauf. Eine medizinische Sportstudie. Mitteilungen aus der Medizinischen Klinik in Upsala, 2. Band, Jena 1899.Google Scholar
  70. Herxheimer, H.: Grundriß der Sportmedizin. Leipzig 1933.Google Scholar
  71. —: Brief 1. Mitteüung an Prof. Heilmeyer 1953.Google Scholar
  72. Hess, W. R.: Die Regulierung des Blutkreislaufes. (Gleichzeitig ein Beitrag zur Physiologie des vegetativen Nervensystems.) Leipzig 1930.Google Scholar
  73. Hiramatsu, T.: Über den Einfluß der körperlichen Anstrengung auf das Herz. Mitt. med. Fak. Tokyo 22, 189 (1919); zit, b.Google Scholar
  74. E. Kirch, Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 47, 73 (1935).Google Scholar
  75. —, U. CH. J. Keller: Beiträge zur Blutzirkulation im kleinen Kreislauf. Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 164, 529, 552 (1932); 166, 229 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  76. —, U. CH. J. Keller u. I. Schleicher: Pneumonose oder zentrale Dystonie. Med. Klin. 1949, 129.Google Scholar
  77. —, — u. I. Schleicher: Die Funktion des cardiopulmonalen Systems. Med. Klin. 1953, 765.Google Scholar
  78. —, U. CH. J. Keller u. I. Schleicher: Zur Pathologie und Therapie des Lungenkreislaufes. Klin. Wschr. 1938, 438.Google Scholar
  79. Holzmann, M.: Klinische Elektrokardiographie. Stuttgart 1947 und 2. Aufl. Stuttgart 1952.Google Scholar
  80. Hoogerwerf, S.: Arb. physiol. 2, 61 (1929); zit. b. H. Herxheimer.Google Scholar
  81. Houbal, Y. Z.: Verlängerte auriculo-ventrikuläre Überleitungszeit bei Athleten. Lek. Listy 1950, 535.Google Scholar
  82. Jokl, E., u. G. W. Parade: Zur Frage der Beurteilung von Herzfällen in der sportärztlichen Praxis. Med. Min. 1988, 1070.Google Scholar
  83. Jundell, J., U. T. Sjörgen: Röntgenologische Herzgrößenbefunde bei Ringern. Dtsch. med. Wschr. 1913, 1589.Google Scholar
  84. Karlstorf: Zit. b. A. Grollmann.Google Scholar
  85. Katz, L. N.: Electrocardiography, 2. Aufl. Philadelphia 1946.Google Scholar
  86. Kaufmann, R.: Über Herzerweiterungen. Wien. Arch. klin. Med. 1920, 211.Google Scholar
  87. Kern, B.: Die Herzinsuffizienz. Stuttgart 1948.Google Scholar
  88. Kienböck, R., A. Selig U. R. Beck: Untersuchungen an Schwimmern. Münch, med. Wschr. 1907, 1427.Google Scholar
  89. Kindermann, G.: Zur Frage der Empfindlichkeit des Herzens gegen Sauerstoffmangel bei Trainierten im Vergleich zu Normalpersonen, vegetativ Labilen u. Kranken mit vermehrter Linksbelastung des Herzens. Diss. Freiburg i. Br. 1953.Google Scholar
  90. Kirch, E.: Anatomische Grundlagen des Sportherzens. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 47, 73 (1935).Google Scholar
  91. —: Herzkräftigung und echte Herzhypertrophie durch Sport. Z. Kreislaufforsch. 28,893 (1936).Google Scholar
  92. —: Dilatation und Hypertrophie des Herzens. Nauheimer Fortbild.lehrgänge 14, 47 (1938).Google Scholar
  93. — u. Nürmberger : Entwicklungsgang und Rückbildung der sportlichen Herzhypertrophie im Tierversuch. Arch. Kreislaufforsch. 4, 1 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  94. Klemola, E.: Electrocardiographic observations on 650 finnish athletes. Ann. med. int. fenn. 40, 121 (1951).Google Scholar
  95. — and E. Taipale: QT Interval of the electrocardiogram in sinus bradycardia. Ann. med. int. fenn. 41, 284 (1952).PubMedGoogle Scholar
  96. Klewitz, F.: Berufsarbeit und Herzvergrößerung bei Frontsoldaten. Münch, med. Wschr. 1918, 927.Google Scholar
  97. Knipping, H. W.: Das kranke Herz während körperlicher Arbeit und sportlicher Belastung und einige Bemerkungen zur Arbeitstherapie. Münch, med. Wschr. 1950, 1210.Google Scholar
  98. —: Über einige Beziehungen der Lungen-, Herz- und Kreislauffunktion zum Gesamtstoffwechsel vom Standpunkt der Klinik. Klin. Wschr. 17, 41 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  99. —, u. A. Ziehes: Über die Arbeitstherapie in der Herzklinik. Arch. f. Kreislaufforsch. 17, 42 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  100. Knoll, W.: Skiwettläufer. Bern 1923.Google Scholar
  101. —: Herztransversaldurchmesser bei Skiläufern. Arb. physiol. 5, 351 (1932).Google Scholar
  102. —: Die Beeinflussung des Herzens durch sportliche Arbeit. Med. Welt 1932, 885.Google Scholar
  103. —: Normale und pathologische Physiologie der Leibesübungen. Leipzig 1933.Google Scholar
  104. —.: Leistung und Beanspruchung. St. Gallen 1948.Google Scholar
  105. Koepplin, F. : Zur Beurteilung des Sportherzens. Cardiologia (Basel) 15, 57 (1949).Google Scholar
  106. —: Zur Morphologie und Funktion des Sportherzens. Schweiz, med. Wschr. 1950, 1053.Google Scholar
  107. Korth, C.: Klinische Elektrokardiographie. Berlin 1941.Google Scholar
  108. Kostj ükow, J., U. S. D. Reiselmann: Arb. Physiol. 3,415(1930); zit. bei H. Reindell, Diagnostik der Kreislauffrühschäden.Google Scholar
  109. Krogh: Zit. b. A. Grollmann.Google Scholar
  110. Külbs, F.: Experimentelles über Herzmuskel und Arbeit. Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 55, 288 (1906).CrossRefGoogle Scholar
  111. —: Herz und Krieg. Erg. inn. Med. 17, 48 (1919).Google Scholar
  112. Lampe, A. E., G. A. Weltz, H. Heinrich U. M. Straubel: Beobachtungen und Untersuchungen an Berufsringkämpfern. Dtsch. Arch. klin. Med. 149, 317 (1925).Google Scholar
  113. Lenegre, J., H. Chevalier U. R. Jacquot: Etüde histologique des sept cas du bloc de la branche droite. Arch. Mal. Coeur 44, 481 (1951).PubMedGoogle Scholar
  114. Linzbach, A. J.: Das ökonomische Prinzip in der Sauerstoffversorgung der Nieren, des Herzens und des Stützgewebes. Z. inn. Med. 2, 144 (1947).Google Scholar
  115. —: Mikrometrische und histologische Analyse hypertropher menschlicher Herzen. Virchows Arch. 314, 534 (1947).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  116. —: Die Muskelfaserkonstante und das Wachstumsgesetz der menschlichen Herzkammern. Virchows Arch. 318, 575 (1950).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  117. —: Die pathologische Anatomie der röntgenologisch feststellbaren Form- und Größenänderung des menschlichen Herzens. Fortschr. Röntgenstr. 77, 1 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  118. Ludwig, H.: Wien. klin. Wschr. 1933,1477; zit. b. Reindell, Diagnostik der Kreislauffrühschäden.Google Scholar
  119. v. Lützow, Freiherr K. L.: Vergleichende anatomische und physiologische Untersuchungen an Lauf- und Schrittpferden. Diss. Jena 1908.Google Scholar
  120. Lysholm, E., G. Nylin and K. Quarana: The relation between the heart volume and storke volume under physiological and pathological conditions. Actaradiol. (Stockh.) 15,237 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  121. Mcmichael, J.: Pharmakologie des Herzversagens. Darmstadt 1953.Google Scholar
  122. Mellerowicz, H.: Medizin und Sport. Ärztl. Wschr. 1951, 313.Google Scholar
  123. — u. A. Petermann: Ergebnisse von Kreislaufzeitbestimmungen mit Natriumsuccinat am trainierten leistungsstarken Kreislauf von Sportstudenten und Spitzensnortlern. Die Medizinische 1952,1010.Google Scholar
  124. Maase, C., U. H. Zondek: Herzbefunde bei Kriegsteilnehmern. Z. klin. Med. 1915, 81.Google Scholar
  125. Missiuro: Concours de ski. Warschau 1932; zit. b. H. Herxheimer.Google Scholar
  126. Moissejew, S. G.: Elektrokardiographische Beobachtungen bei Schwerarbeitern. Z. Kreislaufforsch. 25, 525 (1933).Google Scholar
  127. Moritz, F.: Über Herzdilatation. Münch, med. Wschr. 1905, 681.Google Scholar
  128. —: Größe und Form des Herzens bei Meistern im Sport. Dtsch. Arch. klha. Med. 176, 455 (1934).Google Scholar
  129. —: Herzdilatation Münch, med. Wschr. 1935, 450.Google Scholar
  130. Moskopf, E., U. H. Sarre: Die Wirkung von Herzglykosiden (Strophanthin, Digitoxin) auf die Leistungsfähigkeit von Meerschweinchen im Schwimm versuch. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 19, 283 (1953).Google Scholar
  131. Müller, W.: Die Massenverhältnisse des menschlichen Herzens. Hamburg 1883.Google Scholar
  132. Musshoff, K„ H. Reindell, H. Klepzig U. R. Weyland: Die Bedeutung der Restblutmenge für die Herzdiagnostik. Vortrag i. d. Freiburger Med. Ges. 9.4.1954. (Im Druck)Google Scholar
  133. Myers, G. B., H. A. Klein and T. Hiratzka: Correlation of electrocardiographic findings in large enterolateral infarcts. Amer. Heart J. 36, 838 (1948).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  134. v. Neergaard, K.: Funktionelle Kreislaufschwäche beim Sport als Ausdruck latenter Infekte. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 47, 128 (1935).Google Scholar
  135. Nylin, G.: Investigations on the Bloodcirculations of Gunder Hägg and Arne Andersen. Cardiologia (Basel) 9, 313 (1945).Google Scholar
  136. Parrot, C.: Über die Größenverhältnisse des Herzens bei Vögeln. Diss. München 1893 .Google Scholar
  137. Pere, S.: Über die Wirkung des Sporttrainings auf Kreislauforgane. Die Medizinische 1952, 1006.Google Scholar
  138. Peters, F., u. G. Zaeper: Über die Sauerstoffspannung des venösen Mischblutes in Ruhe und bei Muskelarbeit und ihre Bedeutung für die Beurteilung der Kreislauffunktion. Z. klin. Med. 181, 383 (1937).Google Scholar
  139. Pol : Chronische rechtsseitige Herzdüatation und akuter Herztod beim Sportslauf (100 m-Lauf). Versammig. d. westd. Pathologen. Bonn 1931; Zbl. Path. 54, 10 (1932).Google Scholar
  140. Raab, W.: Hormonal and neurogenic cardiovascular disorders, 1953.Google Scholar
  141. Rautmann, H.: Untersuchungen über die Variabilität der Herzgröße. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 88, 316 (1926).Google Scholar
  142. —: Die sportärztliche Beurteüung der Leistungsfähigkeit des Herzens. Aus dem Arbeitsgebiet des Sportarztes. Jena 1926.Google Scholar
  143. —: Arzt und Skilauf. Jena 1927.Google Scholar
  144. —: Muskelarbeit und Herzgröße. Sportärztl. Mitt. 1927, Nr. 4.Google Scholar
  145. —: Zur Physiologie und Klinik des Sportherzens. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 47, 99 (1935).Google Scholar
  146. Rein, H.: Einführung in die Physiologie des Menschen. 8. Aufl. Berlin 1947.Google Scholar
  147. Reindell, H.: Größe, Form und Bewegungsbüd des Sportherzens. Arch. Kreislaufforsch. 117.(1940).Google Scholar
  148. —: Kymographische Beobachtungen über die erhöhte Restblutmenge beim Gesunden. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 14, 263 (1941).Google Scholar
  149. —: Klinische und anatomische Beobachtungen über den Einfluß sportlicher Tätigkeit auf das Herz eines Hochleistungssportlers. Z. klin. Med. 138, 635 (1940).Google Scholar
  150. —: Diagnostik der Kreislauffrühschäden. Stuttgart 1949.Google Scholar
  151. —, u. O. Bayer: Untersuchungen über die Anspannungs- und Austreibungszeit des Herzens bei beginnenden Erkrankungen des Kreislaufs. Z. exper. Med. 111, 474 (1942).Google Scholar
  152. — —: Über Kreislaufstörungen als Folge seelischer und vegetativ nervöser Einflüsse unter besonderer Berücksichtigung der Neurosefrage. Z. klin. Med. 141, 151 (1942).Google Scholar
  153. — — G. Assmann: Erfahrungen über die Regulationsprüfung des Kreislaufs nach Schel-Long. Z. klin. Med. 144, 251 (1944).Google Scholar
  154. — u. L. Delius: Klinische Beobachtungen über die Hämodynamik beim gesunden Menschen. Dtsch. Arch. klin. Med. 193, 639 (1948).Google Scholar
  155. — u. H. Klepzig: Zur Frage der Kreislaufregulation bei Unterernährten. Z. inn. Med. 3, 193 (1948).Google Scholar
  156. — —: Verschiedene Formen der Hypotonie und ihre hämodynamischen Grundlagen. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 15, 2522 (1949).Google Scholar
  157. — —: Untersuchungen über die Anspannungs- u. Austreibungszeit des Herzens bei Herzmuskelschädigung und bei veränderter Kreislaufregulation. Z.Kreislaufforseh. 38,129 (1949).Google Scholar
  158. — —: Die neuzeitlichen Brustwand- und Extremitätenableitungen in der Praxis. Stuttgart 1953.Google Scholar
  159. — — u. R. Merk: Die Arbeitsweise des gesunden Herzens bei akuter linksseitiger Druckbelastung. Klin. Wschr. 1952, 554.Google Scholar
  160. — — u. K. Musshoff: AnpassungsVorgänge des gesunden und kranken Herzens. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 59, (1953) im Druck.Google Scholar
  161. Reindell, H., R. Weyland, H. Klepzig U. R. Bilger: Zur Frage der Durehblutungsnot des vergrößerten Sportherzens. Dtsch. med. Wschr. 1952, 911.Google Scholar
  162. — — — —: Entgegnung zur Diskussionsbemerkung von v. Boros. Dtsch. med. Wschr. 1953,938.Google Scholar
  163. — — — —: E. Schildge u. K. Musshoff: Das Sportherz. Stuttgart (im Druck).Google Scholar
  164. Risak, E.: Der klinische Blick. Wien 1937.Google Scholar
  165. Roessle, R., u. F. Roulet: Maß und Zahl in der Pathologie. Pathologie und Klinik in Einzeldarstellung. Berlin und Wien 1932 .Google Scholar
  166. Robinson, B.: Dissertation on food and discharges of human bodies. London 1748; zit. b. Bruns.Google Scholar
  167. Secher, K.: Experimentelle Untersuchungen über das Körpergewicht von Ratten beim Trainieren. Z. exper. Med. 47, 125 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  168. Shaw: Zit. b. Herxheimer.Google Scholar
  169. Schaefer, H.: Das Elektrokardiogramm. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1951.Google Scholar
  170. Schenk, P.: Herz- und Blutkreislauf bei schwerer körperlicher Arbeit. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 47, 115 (1935).Google Scholar
  171. Scherf, D.: Lehrbuch der Elektrokardiographie. 2. Aufl. Wien 1937.CrossRefGoogle Scholar
  172. Schieffer, K.: Über Herzvergrößerung infolge Radfahrens. Dtsch. Arch. klin. Med. 89, 604 (1907).Google Scholar
  173. —: Über den Einfluß des Militärdienstes auf die Herzgröße. Dtsch. Arch. klin. Med. 92, 392 (1908).Google Scholar
  174. —: Über den Einfluß der Berufsarbeit auf die Herzgröße. Dtsch. Arch. klin. Med. 92, 383 (1908).Google Scholar
  175. Sch önholzer, G.: Bedeutet große Leistungsfähigkeit Herzgesundheit ? Helvet. med. Acta 805. (1941).Google Scholar
  176. —: Über die funktionelle Beurteilung von Herz und Kreislauf. Sammlung der Referate IV. sportärztlicher Zentralkurs 1946 Lausanne. Bern: H. Gruber.Google Scholar
  177. Schwab, M.: Die Dynamik des isolierten und des im Organismus schlagenden Herzens. Klin. Wschr. 1950, 764.Google Scholar
  178. Starling, E. H., and M. B. Visscher: The regulation of the energy Output of the heart. J. of Physiol. 62, 243 (1927).Google Scholar
  179. Stead, E. A., and J. V. Warren: Cardiac Output in man. Arch. Int. Med. 80, 237 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  180. Straub, H.: Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie VII 1, 237, 1926.Google Scholar
  181. Strubell, A.: Zur Klinik des Elektrokardiogramms. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 26, 623 (1909).Google Scholar
  182. Stumpf, P.: Zehn Vorlesungen über Kymographie. Leipzig 1937.Google Scholar
  183. — u. TH. Fürst: Ergebnisse von Kreislaufuntersuchungen am Jugendlichen. Münch, med. Wschr. 1931, 1097.Google Scholar
  184. —: Weber U. Weltz : Röntgenkymographische Bewegungslehre innerer Organe. Leipzig 1936.Google Scholar
  185. Thörner, W.: Trainingsversuche an Hunden. Der Einfluß der Laufarbeit auf das Herz. Arb. physiol. 3, 1 (1930).Google Scholar
  186. —: Die Beeinflussung der Herzgröße durch Arbeit und Sport. Med. Welt 1933, 1346.Google Scholar
  187. Toussaint, C. H.: Le coeur de l’athlete. Rev. med. Liege 1947, 203.Google Scholar
  188. Uhde: Zit. b. A. Grollmann.Google Scholar
  189. Wenckebach, K. F.: Herz- und Kreislauf Insuffizienz. 4. Aufl. Dresden 1942.Google Scholar
  190. Werckmeister-Freund, R.: Myokarditis wahrscheinlich infolge von Grippe. Zugleich ein Beitrag zur Frage der körperlichen Überanstrengung durch Sport. Zbl. Path. 53, 417 (1932).Google Scholar
  191. Weizs äcker : Die Entstehung der Herzhypertrophie. Erg. inn. Med. 19, 377 (1921).Google Scholar
  192. Wezler, K.: Zur vegetativen Steuerung von Kreislauf und Gaswechsel beim Menschen. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 14, 96 (1941).Google Scholar
  193. —: Die Anwendung der physikalischen Methoden der Schlagvolumenbestimmung. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 15, 18 (1949).Google Scholar
  194. —: Kreislaufregulation im Liegen und Stehen. Z. exper. Med. 120, 481 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  195. — u. A. Böger: Die Dynamik des arteriellen Systems. Erg. Physiol. 41, 292 (1939).Google Scholar
  196. Wilson, F. X., F. D. Johnston, F. F. Rosenbaum, H. Erlanger, C. E. Kossmann, H. Hecht, N. Cotrim, R. DE Oliveira and P. S. Barker: The precordial electroeardio- gram. Amer. Heart J. 27, 19 (1944).CrossRefGoogle Scholar
  197. Zaeper, G.: Fragen der Wechselbeziehungen zwischen Atmung und Kreislauf. Klin. Wschr. 1940, 801, 850, 969, 1098, 1121.Google Scholar
  198. Zdansky, E.: Röntgendiagnostik des Herzens und der großen Gefäße. 2. Aufl. Wien 1949 .Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. 1954

Authors and Affiliations

  • H. Reindell
  • R. Weyland
  • H. Klepzig
  • K. Musshoff
  • E. Schildge

There are no affiliations available

Personalised recommendations