Neurologie pp 1085-1160 | Cite as

Die Röntgendiagnostik der Hirn- und Rückenmarksräume

  • Hubert Jantz
Part of the Handbuch der Inneren Medizin book series (INNEREN, volume 5 / 0)

Zusammenfassung

Im Jahre 1917 gaben Dandy und unabhängig von ihm Bingel 1920 die Methoden der röntgenologischen Darstellung der cerebralen Liquorräume an. Sie sind in den folgenden Jahren unter den Namen Ventrikulographie, Encephalographie, Pneumoencephalographie bekannt geworden und haben eine Wendung in der Diagnostik cerebraler Prozesse gebracht. Behindert durch die Vorstellung ihrer besonderen Gefährlichkeit fanden sie aber zunächst nur zögernden Eingang in die Klinik. Es bedurfte jahrelanger intensiver Bemühung bis die heutige, allgemeine Anwendung möglich geworden ist. Seit rund 15 Jahren jedoch sind die röntgenologischen Methoden der Darstellung der cerebralen Liquorräume aus den diagnostischen Hilfsmitteln einer neurologischen Abteilung nicht mehr fortzudenken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zusammenfassende Darstellungen. (Lehrbücher, Monographien und Übersichtsreferate.)

  1. Bergstrand, H., H. Olivecrona u. W. Tönnis: Gefäßmißbildungen und Gefäßgeschwülste des Gehirns. Leipzig: Georg Thieme 1936.Google Scholar
  2. Camp, J. D.: Contrast myelography past and present. Radiology 54, 477 (1950).Google Scholar
  3. Cocchi, U.: Erbschäden mit Knochen Veränderungen. In Lehrbuch der Röntgendiagnostik, von H. R. Schinz u. a., 5. Aufl., Bd. 1, S. 621. Stuttgart: Georg Thieme 1952.Google Scholar
  4. Cushing, H.: The Meningeomeas. Springfield u. Baltimore: Charles C. Thomas 1938.Google Scholar
  5. Davidoff, L. M., u. C. G. Dyke: The normal encephalogram, 2. Aufl. Philadelphia: Lea a. Febiger 1946.Google Scholar
  6. Davidoff, L. M., And B. S. Epstein: The abnormal pneumoencephalogram. Philadelphia: Lea a. Febiger 1950.Google Scholar
  7. Dyes, O.: Die Hirnkammerformen bei Hirntumoren. Leipzig: Georg Thieme 1937.Google Scholar
  8. Goldhamer, K.: Normale Anatomie des Kopfes im Röntgenbild. Bd. 1 u. 2. Leipzig: Georg Thieme 1930/31.Google Scholar
  9. Grashey, R.: Atlas typischer Röntgenbilder vom normalen Menschen, 6. Aufl. München: J.F.Lehmann 1939.Google Scholar
  10. Guttmann,.L: Röntgendiagnostik des Gehirns und Rückenmarks durch Kontrast verfahren. In Handbuch der Neurologie, herausgeg. von Bumke u. Foerster, Bd. 7, Teil 2, S. 187. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  11. Hoff, H., u. L. Schönbauer: Neue Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie der Gehirn- und Rückenmarksgeschwülste. Fortschr. Neur. 7, 382, 433, 475 (1935).Google Scholar
  12. Jantz, H.: Die Fortschritte der Röntgendiagnostik der Hirn- und Rückenmarksräume 1935–1942. Fortschr. Neur. 15, 323 (1943); 16, 106 (1944).Google Scholar
  13. Röntgendiagnostik des Zentral-nervensystems. Med. Wschr. 8, 22 (1949).Google Scholar
  14. Jüngling, O., u. H. Peiper: Ventrikulographie und Myelographie in der Diagnostik des Zentralnervensystems. Leipzig: Georg Thieme 1926.Google Scholar
  15. Liechti, A.: Die Röntgendiagnostik der Wirbelsäule und ihre Grundlagen, 2. Aufl. Wien: Springer 1948.Google Scholar
  16. Lindgren, E.: Myelographie. In Lehrbuch der Röntgendiagnostik, von H. R. Schinz u. a., 5. Aufl., Bd. 2, S. 1501. Stuttgart: Georg Thieme 1952.Google Scholar
  17. Pneumo-Graphie Des Schädels. In Lehrbuch Der Röntgendiagnostik, Von H. R. Schinz U. A., 5. Aufl., Bd. 2, S. 1567. Stuttgart: Georg Thieme 1952.Google Scholar
  18. Lorenz, R.: Diagnostik — Nerven und Gefäße. In Fiat review of German science 1939–1946: Radiology, S. 138. Wiesbaden: Dieterich 1947.Google Scholar
  19. Lysholm, E.: Das Ventrikulogramm. Stockholm: Norstedt 1935.Google Scholar
  20. Röntgenologische Diagnostik In Der Chirurgie Der Gehirnkrankheiten. In Die Spezielle Chirurgie Der Gehirnkrankheiten, Bearb. Von Lysholm U. Ostertag. Stuttgart: Ferdinand Enke 1941.Google Scholar
  21. Morea, R.: Encephalographie und Ventrikulographie. Zbl. Neur. 106, 1 (1949).Google Scholar
  22. Pancoast, H. K., E. P. Pendergrass And J. P. Schaeffer: The head and neck in roentgen diagnosis, 2. Aufl. Springfield u. Baltimore: Charles C. Thomas 1942.Google Scholar
  23. Peiper, H.: Chirurgie des Rückenmarks und seiner Häute: Die Myelographie. In Die Chirurgie, herausgeg. von Kirschner u. Nordmann, 2. Aufl., Bd. 3, S. 892. Berlin, München u.Wien: Urban amp; Schwarzenberg 1948.Google Scholar
  24. Peiper, H.: Die Myelographie im Dienste der Diagnostik des Zentralnervensystems. Leipzig: Georg Thieme 1926.Google Scholar
  25. Die Entwicklung der Myelographie. Röntgenprax. 1, 27 (1929).Google Scholar
  26. Robertson, E.: Encephalography. Melbourne 1941.Google Scholar
  27. Schiersmann, O.: Einführung in die Encéphalographie. Leipzig: Georg.Thieme 1942.Google Scholar
  28. Schinz, H. R.: Röntgendiagnostik des Schädels. In Lehrbuch der Röntgendiagnostik von H. R. Schinz, W. E. Baensch, E. Friedl u. E. Uehlinger, 5. Aufl., Bd. 2. S. 1525. Stuttgart: Georg Thieme 1952.Google Scholar
  29. Schlesinger, B.: Einführung in die Ventrikulographie. Berlin u. Wien: Urban amp; Schwarzenberg 1937.Google Scholar
  30. Schmorl, G., u. H. Junghanns: Die gesunde und kranke Wirbelsäule in Röntgenbild und Klinik, 2. Aufl. Stuttgart: Georg Thieme 1951.Google Scholar
  31. Sicard Et Forestier: Diagnostique et Therapie par le Lipoidol. Paris: Masson amp; Cie. 1928.Google Scholar
  32. Sorgo, W.: Einführung in die Kontrastmitteldiagnostik zerebraler Erkrankungen. Wien: Franz Deuticke 1941.Google Scholar
  33. Tönnis, W.: Die Chirurgie des Gehirns und seiner Häute. II. Allgemeine Diagnostik intrakranieller Erkrankungen. In Die Chirurgie, herausgeg. von Kirschner u. Nordmann, 2. Aufl., Bd. 3, S. 497. Berlin, München u. Wien: Urban amp; Schwarzenberg 1948.Google Scholar
  34. Wanke, R.: Pathologische Physiologie der frischen, geschlossenen Hirnverletzung. Stuttgart: Georg Thieme 1948.Google Scholar
  35. Young, B. R.: Radiology of the skull and central nervous system. Prog. Neur. a. Psychiatry 4, 291 (1949).Google Scholar

Zur Methode der Encephalographie und Ventrikulographie

  1. Balado, M., y M. F. Oribe: Die Encéphalographie bei der Diagnose der Läsionen des Chiasmas und der Hypophyse. Arch, argent. Neur. 22, 65 (1940).Google Scholar
  2. Bayer u. Ströder: Hämodynamische Studien an encephalographierten Kindern. Dtsch. med. Wschr. 1949, 824.Google Scholar
  3. Becker, H., u. F. Radtke: Über eine neue encephalographische Methode, Hirnkammern und erweiterte periphere Spalträume zur Darstellung zu bringen. Fortschr. Röntgenstr. 72, 160 (1949)Google Scholar
  4. Becker, H., u. F. Radtke: Eine Methode zur willkürlich steuerbaren Luftfüllung der Ventrikel bzw. peripheren Liquorräume. Nervenarzt 20, 442 (1949).Google Scholar
  5. Bingel, A.: Encéphalographie, eine Methode zur röntgenologischen Darstellung des Gehirns. Fortschr. Röntgenstr. 28, 205 (1921).Google Scholar
  6. Brenner, W.: Die Ergebnisse der Encéphalographie im Kindesalter. Erg. inn. Med. 62, 1238 (1942).Google Scholar
  7. Bronisch, F. W: Über das 24-Std-Encephalogramm. Zbl. Neur. 112, 168 (1951).Google Scholar
  8. Carrillo, R.: Jodventrikulographische Diagnose der chirurgischen Erkrankungen der hinteren Grube. Arch, argent. Neur. 17, 57 (1937).Google Scholar
  9. Castex, M. R., And L. E. Ontaneda: New encephalographic technic: Insufflation of air by the double puncture method-cisternal and lumbar combined. Radiology 28, 551 (1934).Google Scholar
  10. Cleveland, D., And E. End: Helium in encephalography. Surg. etc. 74, 760 (1942).Google Scholar
  11. Coleman, C., F. J. R. Schenken And W. D. Abbott: Air embolism as a complication of lumbar pneumo-encephalography. Amer. J. Path. 25, 787 (1949).Google Scholar
  12. Dandy, W. E.: Surgery of the brain. Bd. 12 in Practice of Surgery. Hagerstown 1932.Google Scholar
  13. Deppe, B., U. F. Roeder: Über die Grundlagen encephalographische Schichtdarstellung. Nervenarzt 10, 286 (1937).Google Scholar
  14. Dogliotti, A. M.: Technik und Indikationen der Ventrikulo-graphie auf dem Wege durch die Orbita. Bull. Soc. nat. Chir. Paris 60, 1017 (1934).Google Scholar
  15. Duran Y., Obiols, F.: Cystographie des Gehirns. Rev. espan. Otol. etc. y Neurocir. 9, 39 (1950)Google Scholar
  16. Dyes, O.: Das Röntgenbild der Hirnkammern als Ausdruck des Tumorwachstums. Fortschr. Röntgenstr. 56, 7, 125 (1937).Google Scholar
  17. Ederle, W.: Zur Bewertung des nicht gefüllten Encephalogramms. Nervenarzt 17, 129 (1944).Google Scholar
  18. Eichhorn, O. u. N. Moschik De Reya: Erfahrungen über die subdurale Pneumographie. Med. Mschr. 5, 26 (1951).PubMedGoogle Scholar
  19. Engelhardt, H.: Die Ursachen der fehlenden Ventrikel-füllungen im Encephalogramm. Nervenarzt 13, 490 (1940).Google Scholar
  20. Epstein, B. S.: A pneumoencephalography study of the normal third and fourth cerebral ventricles and aqueduct of Sylvius. Amer. J. Roentgenol. 63, 204, (1950).Google Scholar
  21. Flörcken, N.: Gefährliche Diagnostik. Dtsch. med. Rdsch. 1, 207 (1947).Google Scholar
  22. Flügel, F. E.: Die Encéphalographie als neurologische Untersuchungsmethode. Erg. inn. Med. 44, 327 (1932).Google Scholar
  23. Grenzen und Anzeige der Encéphalographie. Fortschr. Röntgenstr. 52, 349 (1935).Google Scholar
  24. Haas, L. u. T. De Lehoczky: Contribution to the x-ray differentiation of aqueductal obstructions. Radiol clin. (Basel) 19, 103 (1950).Google Scholar
  25. Heep, W.: Die Darstellung von Narbensträngen in den Hirnkammern und Narben der Ventrikelwände im Encephalogramm. Nervenarzt 19, 333 (1948).Google Scholar
  26. Hesseling, W.: Über den Mechanismus der Blutleukocytose nach Encéphalographie. Med. Mschr. 3, 744 (1949).PubMedGoogle Scholar
  27. Hockerts u. Böcking: Untersuchungen über den Einfluß der Encéphalographie auf die Capillarresistenz der Haut bei Kindern. Arch. Kinderheilk. 139, 195 (1950).PubMedGoogle Scholar
  28. Holt Jr., W. L., And R. S. Schwab: An easily made apparatus for use in closed system pneumoencephalography. Arch, of Neur. 41, 1021 (1939).Google Scholar
  29. Janker, R.: Das Röntgenschichtverfahren bei der Darstellung der Hirnräume. Fort s ehr. Röntgenstr. 53, 699 (1936).Google Scholar
  30. Jantz, H.: Studien zur Formveränderung der Hirnventrikel. Nervenarzt 20, 35 (1949).PubMedGoogle Scholar
  31. Kehrer, H. E.: Sauerstoffatmung zur Behandlung der nachencephalographischen Beschwerden. Nervenarzt 18, 394 (1947).PubMedGoogle Scholar
  32. Über den Einfluß der Encéphalographie auf die Kreislauf regulation. Klin. Wschr. 1948, 530.Google Scholar
  33. Zur Frage nach den Ursachen des Ausbleibens der Ventrikelfüllung bei der Encéphalographie. Nervenarzt 21, 163 (1950).Google Scholar
  34. Kolmer, H.: Über eine Methode zur Kontrastdarstellung von Hirnabscessen. Chirurg 19, 247 (1948).PubMedGoogle Scholar
  35. Kristiansen, K. u. A. Vogt: Encéphalographie mit kleinen Luftmengen. Acta radiol. (Stockh.) 28, 355 (1947).Google Scholar
  36. Kuhlendahl, H.: Über den Auslösungsmechanismus zentralnervöser vegetativer Reaktionen, insbesondere bei Encéphalographie. Klin. Wschr. 1950, 544.Google Scholar
  37. Möglichkeiten der Röntgentomographie des luftgefüllten Hirnkammersystems. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir. 264, 415 (1950).Google Scholar
  38. Lorenz, R.: Die Bedeutung der Luftabsorption nach Encéphalographie für Sitz und Art der intrakraniellen Prozesse. Dtsch. Z. Nervenheilk. 152, 230 (1941).Google Scholar
  39. Malmros, H.: Eine einfache Methode zur Herstellung einer Spezialaufnahme des hinteren Teils des 3. Ventrikels. Acta psychiatr. (Kobenh.) 24, 587 (1949).Google Scholar
  40. Mayr, F. u. N. Moschik De Reya: Die subdurale Pneumographie und ihre Möglichkeiten. Wien Z. Nervenheilk. 3, 101 (1950).Google Scholar
  41. Osborne, R. L.: Simple automatic pneumoencephalography. Arch, of Neur. 51, 405 (1944).Google Scholar
  42. Peiper, H.: Eine neue Methodik der spontanen Ventrikulographie bei Hirngeschwülsten. Röntgenprax. 6, 641 (1934).Google Scholar
  43. Piercy, H. D.: An apparatus for the simultaneous displacement of spinal fluid and the injection of air for encephalography. Arch, of Neur. 33, 1075 (1935).Google Scholar
  44. Piette, J.: Le lipiodol intraventriculaire dans le diagnostic des tumeurs cérébrales. Zbl. Neurochir. 4, 15 (1939).Google Scholar
  45. Quarti, M.: Suboccipitale, fraktionierte Zisterno-Encephalographie. Chirurgia (Milano) 4, 403 (1949).Google Scholar
  46. Quarti, M., E. F. Columella: Das Zeichen des Aquädukts. Beitrag zum ventrikulographischen Studium der subtentoriellen, raumbeengenden Prozesse. Chirurgia (Milano) 4, 81 (1949).Google Scholar
  47. Robertson, E. G.: Some physical aspects of encephalography. Brain 70, 59 (1947).PubMedGoogle Scholar
  48. Säker, G.: Encéphalographie beschwerdefreier. Nervenarzt 21, 216 (1950).PubMedGoogle Scholar
  49. Schaltenbrand, G.: Indikation und Technik der Kontrastmethoden bei Hirnerkrankungen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 136, 191 (1935).Google Scholar
  50. Schöbe, M: Neurovegetative Regulationsmechanismen bei Encéphalographie. Dtsch. Arch. klin. Med. 195, 162 (1949).Google Scholar
  51. Schwab, R. S., J. Fine And W. J. Mixter: Reduction of postencephalographic symptoms by inhalation of 95 per cent oxygen. Arch, of Neur. 37, 1271 (1937).Google Scholar
  52. Scoville, W. B.: A simple encephalography stand for attachement to x-ray table. J. of Neurosurg. 4, 547 (1948).Google Scholar
  53. Simon, K.: Zur Frage der neurovegetativen Regulationsmechanismen bei der Encéphalographie. Dtsch. Arch. klin. Med. 195, 188 (1949).Google Scholar
  54. Skinner, E. F.: Closed ventriculography. Lancet 1937 II, 903.Google Scholar
  55. Storch, T. J. C. V., And H. H. Karr: Reduction of pain and other undesirable reactions due to pneumoencephalography. New England J. Med. 224, 755 (1941).Google Scholar
  56. Strenge, W. V.: Bemerkenswerte Komplikationen bei der Ventrikulographie. Arch. f. Psychiatr. u. Z. Neur. 181, 236 (1949).Google Scholar
  57. Tönnis, W. u. F. Loew: Wie läßt sich die Luftdarstellung des Subduralraumes zu einer praktisch brauchbaren Methode entwickeln? Dtsch. Z. Nervenheilk. 159, 537 (1948).Google Scholar
  58. Verbiest, H.: Isolierte Luftfüllung des hinteren Abschnittes des 3. Ventrikels bei Verlegung des Aquaeductus Sylvii. Revue neur. 79, 526 (1947).Google Scholar
  59. Wartenberg, R.: Experien3e3 in the use of encephalography. J. Nerv. Dis. 89, 640 (1939).Google Scholar
  60. Wolff, H., u. L. Brinkmann: Das normale Encephalogramm. Dtsch. Z. Nervenheilk. 151, 1 (1940).Google Scholar
  61. Ziedses Des Plantes, B. G.: Ventrikulographie des dritten und vierten Ventrikels mit wenig Luft. Fol. psychiatr. néerl. 52, 160 (1949).Google Scholar

Zur Darstellung der pathologisch veränderten Hirnräume

  1. Arana, J. R. And Asenjo: Ventriculographic diagnosis of cysticercosis of posterior fossa. J. of Neurosurg. 2, 181 (1945).Google Scholar
  2. Bannwarth, A.: Über den Nachweis von Gehirnmißbildungen durch das Röntgenbild und seine klinische Bedeutung. Arch. f. Psychiatr. 109, 805 (1939); 110, 314 (1939).Google Scholar
  3. Brenner, W.: Zur Encéphalographie im Kindesalter. Z. Kinderheilk. 60, 595 (1939).Google Scholar
  4. Das Encephalogramm bei der cerebralen Kinderlähmung und seine Bedeutung für deren Systematik. Z. Kinderheilk. 62, 607 (1941).Google Scholar
  5. Brobeil, A.: Die klinische Bedeutung des 5. Ventrikels. Nervenarzt 18, 180 (1947).Google Scholar
  6. Bronisch, F. W.: Klinisch-röntgenologische Ergebnisse aus 5 Jahren Encéphalographie. Klin. Wschr. 1948, 500.Google Scholar
  7. Büttner, H. E., u. R. Maassen: Encephalographische Studien bei Apoplexien und senilen Demenzen. Z. Neur. 167, 507 (1939).Google Scholar
  8. Bull, J. W. D.: The radiological diagnosis of chronic subdural haematoma. Proc. Roy. Soc. Med. 33, 203 (1940).Google Scholar
  9. Burckhart, Th.: Klinischer Beitrag zu der cerebralen Form der Winiwarter-Buergerschen Krankheit. Arch. klin. Chir. 205 360 (1944).Google Scholar
  10. Chodoff, P., A. Simon And W. Freeman: Pneumoencephalography diagnosis in the presenile dementias. Amer. J. Roentgenol. 59, 311 (1948).Google Scholar
  11. Davidoff. L. M., And C. G. Dyke: Agenesis of the corpus callosum. Amer. J. Roentgenol. 32, 1 (1934).Google Scholar
  12. Delay, J., P. Desclaux Et P. Pichot: Über einige Encephalogrammbefunde bei Oligophrenien. Revue neur. 79, 433 (1947).Google Scholar
  13. Diaz y Gomez, E.: Über die Darstellung der Hirnabscesse. Rev. espan. Otol. etc. y Neurocir. 9, 11 (1950).Google Scholar
  14. Dragonas, E., u. G. Vlavianos: Über zwei Fälle von Echinococcuscysten im Gehirn, die durch Aerocystographie vor der Operation diagnostiziert wurden. Mschr. Psychiatr. 95, 334 (1937).Google Scholar
  15. Erdelyi, J.: Die encephalographische Diagnose der PiCKschen Atrophie. Fortschr. Röntgenstr. 58, 116 (1938).Google Scholar
  16. Gardner, W. J., And Nosik: Experiences with encephalography in cerebellar tumor. Amer. J. Roentgenol. 47, 691 (1942).Google Scholar
  17. Gaupp, R.: Die Gehirncysticerkose. Dtsch. med. Wschr. 1941, 1289.Google Scholar
  18. Gaupp, R., u. H. Jantz: Zur Kasuistik der Balkenlipome. Nervenarzt 15, 58 (1942).Google Scholar
  19. Goodhart, S. Ph., B. H. Balser u. J. Bieber: Encephalography studies in cases of extrapyramidal disease. Arch, of Neur. 35, 240 (1936).Google Scholar
  20. Gotten, N., And C. D. Hawkes: Radiology in neurosurgical conditions in childhood. Radiology 53, 798 (1949).PubMedGoogle Scholar
  21. Gowan, L.R., And M. G. Masten: Agenesis of the corpus callosum. Amer. J. Dis. Childr. 60, 1381 (1940).Google Scholar
  22. Häussler, G.: Über die Artdiagnose der Großhirngeschwülste durch Luftdarstellung. Fortschr. Röntgenstr. 70, 95 (1944).Google Scholar
  23. Hauser, H., And Ch. W. Elkins: Intraventricular epidermoid. Radiology 52, 69 (1949).PubMedGoogle Scholar
  24. Hempel, J.: Über die Bedeutung eines gewissen Typs des encephalographischen Ventrikelbildes. Z. Neur. 169, 522 (1940).Google Scholar
  25. Hoff, F.: Über das Zusammenspiel der vegetativen Regulationen. Klin. Wschr. 1934, 519.Google Scholar
  26. Horrax, G.: Importance of air studies in neurosurgical clinic. Surgery 19, 725 (1946).PubMedGoogle Scholar
  27. Jäger, F., u. A. Bannwarth: Kongenitale Cysten des Cavum septi pellucidi und Cavum vergae und ihre operative Behandlung. Zbl. Chir. 68 (II), 1058 (1941).Google Scholar
  28. Janzen, R.: Das Verhalten vegetativer Regulationen im Gefolge der Encephalographie. Dtsch. Z. Nervenheilk. 144, 175 (1937).Google Scholar
  29. Illing, E.: Pathologisch-anatomisch kontrollierte Encephalographien bei tuberöser Sklerose. Z. Neur. 176, 160 (1943).Google Scholar
  30. Junge, H.: Encephalographische Befunde bei Hirnverletzungen. (Kongreßbericht.) Zbl. Neur. 113, 14 (1951).Google Scholar
  31. Kehrer, F. A.: Die konstitutionelle Verkleinerung der Hirnventrikel (Mikroventrikulie) und ihre nosologische Bedeutung. Arch. f. Psychiatr. u. Z. Neur. 179, 430 (1948).Google Scholar
  32. Kötter, E.: Über das Cavum septi pellucidi und andere Veränderungen des Septum pellucidum. Nervenarzt 9, 392 (1936).Google Scholar
  33. Kroll, F.-W., U. L. Wanke: Frühencephalographische Befunde bei Schädel- und Hirn Verwundungen. Z. Neur. 176, 465 (1943).Google Scholar
  34. Krüger, W.: Über Balkenmangel (Balkenagenesie). Arch. f. Psychiatr. 110, 638 (1939).Google Scholar
  35. Lecuire, J., Et A. Dany: Gedanken über die Ventrikelographie bei Hirnabscessen an Hand von 19 Fällen. Revue neur. 81, 395 (1949).Google Scholar
  36. Leppien, R.: Encephalographische Darstellung eines Falles von ausgedehnten, mit dem Ventrikelsystem kommunizierenden Hohlräumen im Gehirn. Nervenarzt 12, 28 (1939).Google Scholar
  37. Erfahrungen an 260 occipitalen Encephalographien mit der Aspirationsmethode (sog. Aspirationsencephalographie). Allg. Z. Psychiatr. 116, 155 (1940).Google Scholar
  38. Lilienthal, R.: Ventrikelasymmetrien und ihre Beziehung zur Schädelkalotte bei genuiner Epilepsie. Nervenarzt 19, 484 (1948).Google Scholar
  39. Loew, M.: Häufigkeit und Entstehung subduraler Luftfüllungen bei zisternaler und lumbaler Encephalographie. Ärztl. Forsch. 3, 589 (1949).Google Scholar
  40. Lorenz, R.: Artdiagnostische Hinweise im Encephalo- bzw. Ven- trikulogramm frontaler Hirntumoren. Zbl. Neurochir. 6, 1 (1941).Google Scholar
  41. Lysholm, E.: Experiences in ventriculography of tumors below tentorium. Brit. J. Radiol. 19, 437 (1946).PubMedGoogle Scholar
  42. Maurer, H.: Zur encephalographischen Diagnose des Balkenmangels. Nervenarzt 13, 454 (1940).Google Scholar
  43. Mallison, R.: Die klinische Wertigkeit des Encephalogramms hirnatrophischer Prozesse des Rückbildungsalters. Ber. Kongr. Neurol. Tübingen 1947, S. 154. 1949.Google Scholar
  44. Noetzel, H.: Über eine Encephalocele des Kleinhirns und ihr Röntgenbild. Nervenarzt 18, 398 (1947).PubMedGoogle Scholar
  45. Olsson, O.: Im Encephalogramm durch eine Luftkontur dargestelltes subdurales Häma-tom. Acta radiol. (Stockh.) 29, 95 (1948).Google Scholar
  46. Pospiech, K.-H.: Encephalographische und anatomische Befunde bei angeborenem Balkenmangel und bei Erweiterung des Cavum septi pellucidi. Z. Neur. 174, 249 (1942).Google Scholar
  47. Putnam, T. J., And Th. J. C. Von Storch: Encephalographie findings in cases of athetosis and related disorders. Arch, of Neur. 40, 18 (1938).Google Scholar
  48. Riechert, T.: Zur Encephalogrphie der Schädelschußverletzungen. Fortschr. Röntgenstr. 67, 51 (1943).Google Scholar
  49. Rosenhagen, H.: Encephalographische Darstellung von Hypophysentumoren. Nervenarzt 16, 254 (1943).Google Scholar
  50. Santagati, F., E. A. Neri: Über die diagnostische Bedeutung der Encephalographie bei Epilepsie. Chirurgia (Milano) 4, 265 (1949).Google Scholar
  51. Schärbeb, H.: Encephalographische Unter-suchungen über die Beziehungen zwischen Leukocytose und Meningealreiz. Dtsch. Z. Nervenheilk. 130, 288 (1935).Google Scholar
  52. Schmieder, F.: Das Encephalogramm nach Fleckfieber. Klin. Wschr. 1948, 14.Google Scholar
  53. Shapiro, R.: Intraventricular glioblastoma multiforme with the Pneumographie characteristics of intraventricular epidermoids. Radiology 55, 852 (1950).PubMedGoogle Scholar
  54. Sorgo, W.: Beitrag zur ventrikulographischen Diagnostik multipler Geschwülste. Zbl. Neurochir. 7, 109 (1942).Google Scholar
  55. Soto Romay, Ramon: Die Encephalographie als diagnostisches und therapeutisches Mittel bei Epilepsie. Semana med. 1987, 128.Google Scholar
  56. Stender, A., u. K. J. Zülch: Über die Ventrikeltumoren bei tuberöser Sklerose. Z. Neur. 176, 556 (1943).Google Scholar
  57. Tönnis, W.: Die Erkennung und Behandlung der intrakraniellen Geschwülste und Gefäß- mißbildungen. Arch. klin. Chir. 180, 424 (1934).Google Scholar
  58. Neuere Möglichkeiten der Artdiagnose bei Hirngeschwülsten. Allg. Z. Psychiatr. 102, 138 (1934).Google Scholar
  59. Kongenitale Cyste des Septum pellucidum. Zbl. Chir. 1935, 1018.Google Scholar
  60. Die Geschwülste der Hirnkammern. Dtsch. Z. Nervenheilk. 139, 59 (1936).Google Scholar
  61. Schußverletzungen des Gehirns. Zbl. Neurochir. 6, 113 (1941).Google Scholar
  62. Veränderungen an den Hirnkammern nach Verletzungen des Gehirns. Nervenarzt 15, 361 (1942).Google Scholar
  63. Die Röntgendarstellung der Liquorräume und Gefäße in ihrer Bedeutung für die operative Behandlung der Hirngeschwülste. Neue med. Welt 1950, 509.Google Scholar
  64. Troland, C. E., D.H. Baxter And R. Schatzki: Second-day encephalography, with particular reference to size fo ventricles. New England J. Med. 236, 419 (1947).Google Scholar
  65. Weatherly, H.: Progressive hepatolenticular degeneration with electro- and pneumoencephalograms. Amer. J. Roentgenol. 45, 714 (1941).Google Scholar
  66. Weitbrecht, J.: Bemerkungen zu einem wiederholt eneephalographierten Fall von progressiver Paralyse. Nervenarzt 13, 433 (1940).Google Scholar
  67. Zaunbauer, W.: Über multiple, raumeinengende Prozesse des Gehirns. Wien. klin. Wschr. 1948, 136.Google Scholar
  68. Zülch, K. J.: Röntgendiagnostik beim cerebralen Anfall. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 56, 24 (1951).Google Scholar

Zur Methode der Myelographie. (Kontrastmyelographie, Luftmyelographie, Peridurographie.)

  1. Belz, F.: Ein Beitrag zur Bedeutung der Luftmyelographie, insbesondere für die Diagnostik des Bandscheibenprolapses. Nervenarzt 21, 300 (1950).PubMedGoogle Scholar
  2. Bering Jr., E. A.: Notes on the retention of pantopaque in the subarachnoid space. Amer. J. Surg. 80, 455 (1950).PubMedGoogle Scholar
  3. Böhme, R.: Über die Röntgendiagnostik des luftgefüllten lumbalen Durasackes im sagittalen Strahlengang. Nervenarzt 23, 342 (1952).PubMedGoogle Scholar
  4. Briesen, H. V.: The removal of lipiodol after myelography. Amer. J. Roentgenol. 42, 525 (1939).Google Scholar
  5. Brix, W. F., u. H. Strotzka: Zur Frage der erweiterten Indikationsstellung zur Myelographie und Probelamin- ektomie. Wien. klin. Wschr. 1950, 504.Google Scholar
  6. Bücker, J.: Die Luftmyelographie beim Band- scheibenprolaps. Fortschr. Röntgenstr. 72, 493 (1950).Google Scholar
  7. Fischer, F. K.: Neue Methoden zur Darstellung von Bandscheibenveränderungen bei Lumbago und Ischias. Schweiz, med. Wschr. 1949, 213.Google Scholar
  8. Forestier, J., A. Sicard Et D. Oeconomos: Epidurale Röntgenuntersuchung der Bandscheiben mit Disco-Lipiodol unter Anwendung einer Sonde. Revue neur. 81, 119 (1948).Google Scholar
  9. Häussler, G.: Über die Indikation zur Kontrastdarstellung bei raumfordernden Prozessen im Wirbelkanal. Fortschr. Röntgenstr. 74, 525 (1951).Google Scholar
  10. Junge, H.: Epidurographie. Dtsch. med. Wschr. 1949, 682.Google Scholar
  11. Lindgren, E.: Myelographie mit Luft. Nervenarzt 12, 57 (1937).Google Scholar
  12. Lucherini, T.: Über den diagnostischen Wert der Myelographie bei bestimmten Fällen von Ischial gie und über eine verwendbare Methode zur Entfernung des eingeführten Lipiodols. Policlinico, Sez. prat. 1936, 575.Google Scholar
  13. Marchand, J., A. Djian Et J. Levernieux: Zur Entfernung des Kontrastmittels bei der Myelographie. J. de Radiol. 30, 628 (1949).Google Scholar
  14. Mifka, P.: Über Komplikationen der Myelographie. Wien. klin. Wschr. 1947, 700.Google Scholar
  15. Muralt, R. H. V.: Myelographieversager. Praxis (Bern) 1949, 587.Google Scholar
  16. Peiper, H.: Untersuchungen zu einer Reliefdiagnostik des erkrankten Rückenmarks und seiner Häute. Fortschr. Röntgenstr. 40, 1 (1929).Google Scholar
  17. Rosenfeld, M.: Die röntgenologische Darstellung des Periduralraumes und ihre diagnostische Bedeutung. Nervenarzt 21, 304 (1950).PubMedGoogle Scholar
  18. Säker, G.: Die Kontrastmittel der Myelographie. Nervenarzt 18, 216 (1947).PubMedGoogle Scholar
  19. Tönnis, W.: Anzeigestellung zur Myelographie. Chirurg 12, 119 (1940).Google Scholar
  20. Werff, J. Th. Van Der, u. J. J. Prick: Myelographie mit schnell resorbierbaren Kontrastmitteln zur Feststellung einer Hernia nuclei pulposi. Nederl. Tijdschr. Geneesk. 98, 853 (1949).Google Scholar
  21. Wild, H., u. I. Lehmann: Erfahrungen mit der Pantopaque-Myelographie. Fortschr. Röntgenstr. 73, 213 (1950).Google Scholar

Zur Darstellung Der Pathologisch Veränderten Rückenmarksräume

  1. Alajouanine, Th., Et R. Thurel: Verdichteter Wirbelschatten bei einem Neurinom des Wirbelkanals. Revue neur. 79, 133 (1947).Google Scholar
  2. Bartelink, D. L.: Myelograph in intervertebral disc protrusion. Radiology 50, 202 (1948).PubMedGoogle Scholar
  3. Begg, A. Ch., And M. A. Falconer: Plain radiography in intraspinal protrusion of lumbar intervertebral disc. Brit. J. Surg. 36, 225 (1949).PubMedGoogle Scholar
  4. Blumensaat, C.: Die Frühoperation der Schußverletzungen des Rückenmarks. Arch. klin. Chir. 205, 415 (1944).Google Scholar
  5. Dyes, O.: Röntgenuntersuchung des Bandscheibenprolapses. Med. Klin. 1948, 24.Google Scholar
  6. Ernst Jr., E. C., And N. Heilbrun: The diagnosis of intraspinal hemangiomas bv mvelography. Radiology 54, 417 (1950).PubMedGoogle Scholar
  7. Feiler, R.: Die entzündlichen Erkrankungen der Rückenmarkshäute unter besonderer Berücksichtigung raumbeschränkender Verwachsung. Dtsch. Z. Chir. 254, 555 (1941).Google Scholar
  8. Jantz, H.: Zur Differentialdiagnose zwischen Arachnoiditis spinalis und Tumor spinalis im Myelogramm. Nervenarzt 18, 175 (1947).PubMedGoogle Scholar
  9. Lewin, J. R., H. T. Wycis And B. R. Young: Roentgendiagnosis of herniation of the brain into the spinal canal (Arnold-Chiari deformity) by pantopaque myelography. Radiology 54, 591 (1950).Google Scholar
  10. Ruppert, V.: Die Bedeutung der Myelographie für die Diagnose und Differentialdiagnose entzündlicher Erkrankungen der Rückenmarkshäute. Dtsch. Z. Nervenheilk. 152, 209 (1941).Google Scholar
  11. Semmes, R. E.: Lateral rupture of cervical intervertebral discs. Amer. J. Surg. 75, 137 (1948).PubMedGoogle Scholar
  12. Wieck: Differentialdiagnose zwischen Tumor und Arachnoiditis spinalis im Myelogramm. Dtsch. Gesundheitswesen 4, 217 (1949).Google Scholar
  13. Wood Jr., E. H.: The diagnosis of spinal menin-giomas and schwannomas by myelography. Amer. J. Roentgenol. 61, 683 (1949).Google Scholar

Zur Röntgenologie des Schädels

  1. Babaiantz, L.: Die Schädelhyperostosen. Confinia neur. (Basel) 10, 129 (1950).Google Scholar
  2. Barth, E. E., And G. E. Irwin Jr.: Traumatic pneumocephalus. Radiology 54, 424 (1950).Google Scholar
  3. Bay, E.: Eine Methode zur Lokalisation von Hirnverletzungen. Nervenarzt 18, 17 (1947).PubMedGoogle Scholar
  4. Börlin, E.: Morbus Recklinghausen (forme fruste mit Knochendefekt am Hinterkopf). Dermätologica (Basel) 34, 176 (1947).Google Scholar
  5. Cab Anettes, S., Et R. Raynaud: Die Bedeutung der röntgenologischen Schichtun fcersuchungdes Schädels. J. de Radiol. 31, 83 (1950).Google Scholar
  6. Camp, J. D.: Pathologie non-neoplastic intracranial calcification. J. Amer. Med. Assoc. 137, 1013 (1948).Google Scholar
  7. Significance of intracranial calcification in the roentgenologic diagnosis of intracranial neoplasms. Radiology 55, 659 (1950).Google Scholar
  8. Carstens, M.: Die Selladiagnostik. Fortschr. Röntgenstr. 71, 257 (1949).Google Scholar
  9. David L. M., And H. Gass: Convolutional markings in the skull roentgenograms of patients with headache. Amer. J. Roentgenol. 61, 317 (1949).Google Scholar
  10. Dietrich, H.: Röntgenologischer Beitrag zu den diffusen Hyperostosen des Schädels. Fortschr. Röntgenstr. 73, 194 (1950).Google Scholar
  11. Djian, A., Et P. Scali: Die Schichtdarstellung der Schädelbasis beim lebenden Menschen. J. de Radiol. 31, 271 (1950).Google Scholar
  12. Dwivedi, R.: A case of craniocleido-dysostosis. Indian med. Gaz. 82, 274 (1947).Google Scholar
  13. Epstein, B. S.: The roentgenologic manifestations of acoustic neuromas. Amer. J. Roentgenol. 64, 265 (1950).Google Scholar
  14. Fisher, S. H., And D. Wilson: Toxoplasmosis. Amer. J. Roantgenol. 59, 816 (1948).Google Scholar
  15. Fischgold, H., M. Hue Et A. Fissore: Schichtdarstellung der Sella turcica in sagittalem Strahlengang. Revue neur. 81, 1018 (1949).Google Scholar
  16. Fischgold, H., M. David Et P. Bregeat: La tomographic de la base du crane. En neurochirurgie et neuro-ophtalmologie. Paris: Masson amp; Cie. 1952.Google Scholar
  17. Gilbert-Dreyfus, H. Fischgold, M. Zara Et A. Fissore: Die Schichtdarstellung des Hypophysensitzes im sagittalen Strahlengang in der Endokrinologie. Presse med. 1950, 691.Google Scholar
  18. Greineder, K.: Schichtdiagnostik fronto-basaler Schädelverletzungen. Fortschr. Röntgenstr. 69, 123 (1944).Google Scholar
  19. Hansson, C.-J.: Das Röntgenbild bei Toxoplasmose. Sv. Läkartidn. 45, 385 (1948).Google Scholar
  20. Hare, H. F., E. Silveus And M. S. Smedal: Roentgenologic diagnosis of pituitary tumors. Radiology 52, 193 (1949).PubMedGoogle Scholar
  21. Hempel, J.: Die Bewertung bestimmter Schädelröntgensymptome in Abhängigkeit vom Lebensalter des Kranken. Nervenarzt 13, 70 (1940).Google Scholar
  22. Holmgren, B. S.: Röntgenologische Befunde bei intrakraniellen arteriovenösen Aneurysmen. Acta psychiatr. (Kobenh.) Suppl. 46, 145 (1947).Google Scholar
  23. King, J. E. J.: Diploic epidermoid and extra-dural pneumatocele. Ann. Surg. 127, 925 (1948).Google Scholar
  24. Klöppner, K.: Die Sella turcica des Neugeborenen im Röntgenbild. Fortschr. Röntgenstr. 60, 370 (1939).Google Scholar
  25. Loepp, W.: Die Pathologie der Pyramidenspitze im Röntgenbild. Fortschr. Röntgenstr. 61, 195 (1940).Google Scholar
  26. Lorenz, R.: Zur Lagebestimmung der verkalkten Glandula pinealis im Röntgenbild. Fortschr. Röntgenstr. 61, 338 (1940).Google Scholar
  27. Zwei neue Meßmethoden der Sella turcica im Röntgenbild durch Auswertung ihrer Beziehung zu Schädelbasis und Schädelhöhe. Fortschr. Röntgenstr. 71, 273 (1949).Google Scholar
  28. Meadows, S. P.: Calcified aneurysm of left internal carotid artery. Proc. Roy. Soc. Med. 41, 95 (1948).PubMedGoogle Scholar
  29. Müller-Kemler, F., u. H. Frin: Über die Ursachen intrakranieller Verkalkungen. Röntgenprax. 16, 137 (1944).Google Scholar
  30. Mylius, K.: Über das Meningeom des Keilbein-flügels. Klin. Mbl. Augenheilk. 118, 105 (1948).Google Scholar
  31. Nahmacher, H. S.: Über Echinokokken des Gehirns. Dtsch. Z. Nervenheilk. 148, 59 (1939).Google Scholar
  32. Nida, S. V.: Solitäres Ervthroblastom des Schädeldaches. Chirurg 17/18, 616 (1947).Google Scholar
  33. Ostertag, B., u. K. H. Schiffer: Der gerichtete Schädelbinnendruck und seine röntgenologische Erfassung. Dtsch. med. Wschr. 1949, 1116.Google Scholar
  34. Parnitzke, K. H.: Falxverkalkung in Künik und Röntgenbild. Dtsch. Z. Nervenheilk. 159, 81 (1948).Google Scholar
  35. Pendergrass, A. P., J. W. Hope And Ch. R. Perryman: The roentgen- diagnosis of meningeomas of the sphenoidal ridge. Radiology 58, 675 (1948).Google Scholar
  36. Porot, J.: Zur Schichtdarstellung des Schädels. J. de Radiol. 30, 148 (1949).Google Scholar
  37. Psenner, L.: Über die Zeichen des Aneurysmas der Carotis interna im Röntgenbild ohne Kontrastmittelanwendung. Fortschr. Röntgenstr. 61, 131 (1940).Google Scholar
  38. Rosenhagen, H.: Zur Klinik der Hirncysticerkose. Nervenarzt 15, 97 (1942).Google Scholar
  39. Schick, E.: Zur multiplen Zystizerkose des Menschen. Münch, med. Wschr. 1936, 694.Google Scholar
  40. Schöps, J.: Die Röntgendiagnose der toxoplasmogenen Defekterkrankungen. Fortschr. Röntgenstr. 72, 577 (1950).Google Scholar
  41. Sehestedt, H.: Über eine riesige Schädellücke. Mschr. Kinderheilk. 96, 34 (1948).Google Scholar
  42. Simon, R.: Beitrag zur Hand-Schüller-Christianschen Krankheit. Ärztl. Wschr. 1948, 243.Google Scholar
  43. Tönnis, W.: Schußverletzungen des Gehirns. Zbl. Neurochir. 6, 113 (1941).Google Scholar
  44. Wagner, W., u. H. Cosack: Zur Diagnose der Hirncysticerkose. Z. Neur. 156, 660 (1936).Google Scholar
  45. Young, B. R.: Roentgen Findings In Tumors Of The Skull. Radiology 55, 321 (1950).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Hubert Jantz

There are no affiliations available

Personalised recommendations