Niere und Sepsis lenta

  • Georg Heuchel
Conference paper
Part of the Ergebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde book series (KINDERHEILK. NF, volume 4)

Zusammenfassung

Die Erfahrung über ein Betroffensein der Niere bei der Lentasepsis ist so alt, wie die Kenntnis dieses Krankheitsbildes selbst. Jenen Autoren, die seit den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts die spätere Lentaerkrankung als besondere Verlaufsform unter den Endokarditiden erkannten und abzugrenzen anfingen, konnte die weitgehend regelmäßige Nierenbeteiligung bei dieser Erkrankung nicht entgehen (Litten 1880 [1], Osler 1885, 1893 [1, 2], Harbitz 1899, Lenhartz 1901, 1903 [2, 3] u. a.). Das Jahr 1910, in dem durch Schottmüller [2] die Eigenexistenz der Lentasepsis fest und endgültig begründet wurde, ist gleichzeitig das Geburtsjahr der LÖhleinschen embolischen, nichteitrigen Herd-nephritis. Wenn auch schon viele Jahre vorher von klinischer wie anatomischer Seite Betroffensein der Niere bei gewissen Endokarditisfällen beobachtet worden war, so wurden nunmehr durch Löhlein erstmalig detaillierte anatomische Unterlagen für eine derartige besondere Nierenaffektion gegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achard et Rouillard: Deux cas d’endocardite maligne à forme lente. Bull. Soc. méd. Hôp. Paris 36, 910 (1920); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 14, 203 (1920).Google Scholar
  2. v. Albertini u. Grumbach: Die experimentelle Streptokokkeninfektion des Kaninchens in ihren Beziehungen zur Herdinfektion. Erg. Path. 33, 314 (1937).Google Scholar
  3. Alslev: [1] Über die Zunahme der subakuten bakteriellen Endokarditis. Dtsch. med. Wschr. 1948, 208.Google Scholar
  4. — [2] Über die Prognose und Behandlung der subakuten bakteriellen Endokarditis. Ärztl. Wschr. 1951, 245.Google Scholar
  5. Arasa: Behandlung von Endocarditis lenta. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. 1949, 423.Google Scholar
  6. Aufrecht: Über Nephritis, insbesondere die chronisch-hämorrhagische Form derselben. Dtsch. Arch. klin. Med. 32, 572 (1883).Google Scholar
  7. Baehr: [1] Glomerular lesions of subacute bacterial endocarditis. J. of Exper. Med. 15, 330 (1912).CrossRefGoogle Scholar
  8. — [2] Glomerular lesions of subacute bacterial endocarditis. Trans. Assoc. Amer. Physicians 27, 177 (1912).Google Scholar
  9. — [3] Glomerular lesions of subacute bacterial endocarditis. Amer. J. Med. Sci. Sept. 1912.Google Scholar
  10. — [4] The significance of the embolic glomerular lesions of subacute streptococcus endocarditis. Arch. Int. Med. 27, 262 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  11. — [5] Renal complications of endocarditis. J. Amer. Med. Assoc. 1931, 1902.Google Scholar
  12. — and Lande: Glomerulonephritis as a complication of subacute streptococcus endocarditis. J. Amer. Med. Assoc. 1920, 789.Google Scholar
  13. — and Sacks: The occurence of glomerulonephritis in association with verrucous endocarditis. Proc. N. Y. Path. Soc. 23, 64 (1923).Google Scholar
  14. Baldermann [1]: Die subakute bakterielle Endokarditis. Ärztl. Wschr. 1950, 48.Google Scholar
  15. — [2] Neue Gesichtspunkte zur Klinik und Therapie der subakuten bakteriellen Endokarditis. Ärztl. Wschr. 1951, 585.Google Scholar
  16. v. Bamberger: Über Morbus Brightii und seine Beziehungen zu anderen Krankheiten. Volkmanns Slg. Nr. 173 (1879).Google Scholar
  17. Bartels: Die allgemeine Symptomatologie der Nierenkrankheiten und die diffusen Erkrankungen der Nieren, v. Ziemssen’s Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie. IX, 1, Leipzig 1875.Google Scholar
  18. Becher: [1] Über Kriegsendokarditis. Münch. med. Wschr. 1921, 267.Google Scholar
  19. — [2] Über das Vorkommen von aromatischen Oxysäuren und Phenolen im enteiweißten Blut und über die Bedeutung derselben bei echter Uraemie. Dtsch. Arch. klin. Med. 145, 333 (1924).Google Scholar
  20. Becher: [3] Über die Bedeutung des Darmes für die Pathogenese der echten Urämie. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. 1925, 400.Google Scholar
  21. — [4] Über Unterschiede im Verhalten des Blutes bei Niereninsuffizienz der akuten Nephritis und der Schrumpfnieren und die Verwertbarkeit der Xanthoproteinprobe im eiweißfreien Blutfiltrat für die Diagnose und Prognose der Niereninsuffizienz. Münch. med. Wschr. 1925, 1020.Google Scholar
  22. — [5] Nierenkrankheiten, 2 Bde., Jena 1944 und 1947.Google Scholar
  23. — u. Koch: Über die pathogenetischen Beziehungen zwischen echter Urämie und den bei Niereninsuffizienz im Blut retinierten Substanzen. Dtsch. Arch. klin. Med. 148, 78 (1925).Google Scholar
  24. Beckmann: Ödemstudien. Dtsch. Arch. klin. Med. 135, 39 (1921).Google Scholar
  25. Bein: Zur Pathogenese, Symptomatologie und Behandlung der Endocarditis lenta. Zbl. Herzkrkh. 15, 213, 227 (1923).Google Scholar
  26. Bell: Glomerular lesions associated with endocarditis. Amer. J. Path. 8, 639 (1932).PubMedGoogle Scholar
  27. Bieling: Herdinfektion und Immunität. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. 1930, 438.Google Scholar
  28. Bingold, K.: [1] Septische Erkrankungen. Neue dtsch. Klin. 9, 689 (1932).Google Scholar
  29. — [2] Septische Erkrankungen. Berlin-Wien 1937.Google Scholar
  30. — [3] Aphorismen zur Endocarditis lenta. Münch. med. Wschr. 1950, 409, 515.Google Scholar
  31. Bingold, W.: Über die Komplikation der Endocarditis lenta durch diffuse Glomerulonephritis. Med. Welt 1951, 980.Google Scholar
  32. Böhmig: [1] Morphologische Anzeichen klinisch unerkannter Mitralinsuffizienz. Virchows Arch. 298, 161 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  33. — [2] Pathologie und Bakteriologie der Endokarditis. Klin. Wschr. 1949, 417.Google Scholar
  34. — [3] Seröse Endokarditis bei Kleinkindern und Jugendlichen. Virchows Arch. 318, 646 (1950).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  35. — u. Krückeberg: Untersuchungen über die diagnostischen Schwierigkeiten bei chronischen Veränderungen der Mitralklappe (mit Beitrag zur normalen Histologie). Beitr. path. Anat. 94, 163 (1934/35).Google Scholar
  36. Brass: Über die Pathogenese der sog. nichteitrigen embolischen Herdnephritis Löhleins. Frankf. Z. Path. 61, 42 (1949).Google Scholar
  37. Brednow: Endocarditis lenta, ihre Behandlung und Behandlungsergebnisse. Dtsch. Gesundheitswesen 1952, 329.Google Scholar
  38. Ceelen: Zur Kenntnis der Endaortitis lenta. Med. Klin. 1926, 842.Google Scholar
  39. de la Chapelle and Graef: Two unusual cases of subacute bacterial endocarditis (streptococcus viridans). Med. Clin. N. Amer. 14, 1335 (1931); Ref.: Kongreßzbl. inn. Med. 62, 472 (1931).Google Scholar
  40. Coenen: Klinische Masken der subakuten bakteriellen Endokarditis. Med. Klin. 1950, 100.Google Scholar
  41. Cornil, Mosinger et Jouve: [1] Sur les lésions hépatiques dans les endocardites malignes. Ann. d’Anat. path. 12, 1102 (1935).Google Scholar
  42. Mosinger et Jouve: [2] Contribution à l’étude histologique du nodule d’Osier. Ann. d’Anat. path. 13, 675 (1936).Google Scholar
  43. Mosinger et Jouve: [3] Les lésions rénales dans les endocardites malignes. Arch. Méd. génér. et colon. 1936, 33.Google Scholar
  44. Curschmann: Über Endocarditis chronica (lenta). Münch. med. Wschr. 1922, 419.Google Scholar
  45. Dalla Volta: Forme cliniche di „sepsis lenta“. La „miocarditis lenta“. Arch. Pat. e Clin. med. 3, 317 (1924); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 38, 124 (1925).Google Scholar
  46. Dennig: Beiträge zur Lehre von den septischen Erkrankungen. Dtsch. Arch. klin. Med. 54, 367 (1895).Google Scholar
  47. Devic et Dechaume: Syndrome azotémique dans l’endocardite infectieuse. J. Méd. Lyon 3, 251 (1922); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 23, 441 (1922).Google Scholar
  48. Dietrich, A: [1] Pathologisch-anatomische Beobachtungen über Influenza im Felde. Münch. med. Wschr. 1918, 928.Google Scholar
  49. — [2] Die Reaktionsfähigkeit des Körpers bei septischen Erkrankungen in ihren pathologisch-anatomischenGoogle Scholar
  50. — [3] Versuche über Herzklappenentzündung. Z. exper. Med. 50, 85 (1926).Google Scholar
  51. — [4] Endokarditis und Allgemeininfektion. Münch. med. Wschr. 1928, 1328.Google Scholar
  52. — [5] Die Körperreaktion und Krankheit am Beispiel der Endokarditis. Wien. klin. Wschr. 1939, 153.Google Scholar
  53. — [6] Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie. Bd. 2, 6. Aufl., Leipzig 1941.Google Scholar
  54. — u. Siegmund: Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. VIII, Berlin 1926.Google Scholar
  55. Dietrich, W.: Über Anfänge der experimentellen Endokarditis. Virchows Arch. 299, 285 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  56. Domagk: Untersuchungen über die Bedeutung des reticuloendothelialen Systems für die Vernichtung von Infektionserregern und für die Entstehung des Amyloids. Virchows Arch. 253, 594 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  57. Donat: Generalisierte Panangitis thrombotica obliterans bei chron. Sepsis. Dtsch. Gesundheitswesen 1946, 106.Google Scholar
  58. Düntzer: Über einen Fall von Aortitis ulcerosa mit Bildung eines mykotischen Aneurysma. Virchows Arch. 241, 25 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  59. Dürck: Die sog. „Thrombangiitis obliterans“ im Rahmen der infektiös-toxischen Gefäßentzündungen. Verh. dtsch. path. Ges. 1930, 272.Google Scholar
  60. Ebstein: Beiträge zur klinischen Geschichte der Endocarditis ulcerosa maligna. Dtsch. Arch. klin. Med. 63, 217 (1899).Google Scholar
  61. Eichhorst: Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie innerer Krankheiten, Bd. 1, 3. Aufl. Wien-Leipzig 1887.Google Scholar
  62. Erbslöh: Zur Pathogenese der doppelseitigen Nebennierenaffektionen. Z. klin. Med. 146, 402 (1950).Google Scholar
  63. Fahr: [1] Über herdförmige Glomerulonephritis. Virchows Arch. 225, 24 (1918).CrossRefGoogle Scholar
  64. — [2] Über Nierenveränderungen bei Influenza. Berl. klin. Wschr. 1919, 649.Google Scholar
  65. — [3] Pathologische Anatomie des Morbus Brightii. Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie VI, 1 u. 2, Berlin 1925, 1934.Google Scholar
  66. — [4] Weitere Beiträge zur Frage der serösen Nephritis. Frankf. Z. Path. 58, 370 (1944).Google Scholar
  67. — [5] Die Morphologie des Morbus Brightii. Becher: „Nierenkrankheiten“, Bd. 1, Jena 1944.Google Scholar
  68. Fellinger u. Weissel: Erfahrungen und Erwägungen zur Klinik und Therapie der subakuten bakteriellen Endokarditis. Wien. Z. inn. Med. 1950, 161.Google Scholar
  69. Flater: Endokarditis und Gehirn. Klin. Wschr. 1924, 2094.Google Scholar
  70. Fraentzel: Vorlesungen über die Krankheiten des Herzens, Bd. 2, Berlin 1891.Google Scholar
  71. Freifeld: Vaccination und Endokarditis. Klin. Wschr. 1928, 1645.Google Scholar
  72. Frey, J.: [1] Die Bedeutung des Nebennierenrindenhormons für die Behandlung von Nierenkrankheiten. Ärztl. Forsch. 1949 I, 514.Google Scholar
  73. — [2] Die Rolle des Kochsalzes bei der Harnbereitung. Klin. Wschr. 1950, 263.Google Scholar
  74. — [3] Die Nierensekretion. In Heilmeyer: Lehrbuch der speziellen pathologischen Physiologie, 8. Aufl., Jena 1951.Google Scholar
  75. Frey, W.: Handbuch der inneren Medizin, Bd. 8, 4. Aufl., Berlin 1951.Google Scholar
  76. Gaskell: Discussion on Bright’s Disease. Brit. Med. J. 1912 II, 1276.Google Scholar
  77. Germer: Endocarditis lenta. Pathogenese und Beziehung zwischen Verlaufsform, Erregerart und Ausheilungsmöglichkeiten. Erg. inn. Med., N. F. 2, 296 (1951).Google Scholar
  78. — u. Fischer: Das Aneurysma bei Endocarditis lenta. Z. inn. Med. 1951, 269.Google Scholar
  79. Fischer u. Glokner: Nierenveränderungen bei Endocarditis lenta. Neue med. Welt 1950, 1333.Google Scholar
  80. Gessler: Über Endocarditis lenta. Med. Klin. 1921, 1476.Google Scholar
  81. Glynn: The Lumleian Lectures on infective endocarditis mainly in its clinical aspects. Lancet 1903 I, 1007, 1073.CrossRefGoogle Scholar
  82. Goglia: Endocardite lenta. (Studio anatomo-patologico). Giorn. Clin. med. 12, 539 (1931); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 62, 472 (1931).Google Scholar
  83. Harbitz: Studien üiber Endokarditis. Dtsch. med. Wschr. 1899, 121.Google Scholar
  84. Hassencamp: Über Endocarditis lenta. Dtsch. med. Wschr. 1922, 1638.Google Scholar
  85. Helpern and Trubek: Necrotizing arteritis and subacute glomerulonephritis in gonococcic endocarditis. Toxic origin of periarteriitis nodosa. Arch. of Path. 15, 35 (1933).Google Scholar
  86. Hemprich: Zur Frage der experimentellen Glomerulonephritis. Z. exper. Med. 95, 304 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  87. Hennemann u. Heinrich: Die immunbiologische Situation bei der Endocarditis lenta der Nachkriegszeit. Z. inn. Med. 1952, 337.Google Scholar
  88. Herxheimer: Nierenstudien II, Über Anfangsstadien der Glomerulonephritis. Beitr. path. Anat. 64, 454 (1918).Google Scholar
  89. Hess: Über Endocarditis lenta. Münch. med. Wschr. 1925, 205.Google Scholar
  90. Heubner: Über langdauernde Fieberzustände unklaren Ursprungs. Dtsch. Arch. klin. Med. 64, 33 (1899).Google Scholar
  91. Heuchel: Klinische Beobachtungen zum extrarenalen Nierensyndrom. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. 1951, 509.Google Scholar
  92. Höpker: Zur Physiologie und Klinik der Nierenfunktionsstörungen. ärztl. Forsch. 1949 I, 321.Google Scholar
  93. Horder: [1] Infective endocarditis. Quart. J. Med. 1909, 289.Google Scholar
  94. — [2] Discussion on the clinical significance and course of subacute bacterial endocarditis. Brit. Med. J. 1920 II, 301.Google Scholar
  95. — [3] Lumleian Lectures on endocarditis. Lancet 1926 I, 695, 745, 850.Google Scholar
  96. Hübschmann: Die pathologisch-anatomischen Formen der Nierenerkrankungen. Münch., med. Wschr. 1926, 931.Google Scholar
  97. Hueck: Morphologische Pathologie, 2. Aufl., Leipzig 1948.Google Scholar
  98. Hückel: Über eine seltene Form von frischester Glomerulonephritis. Virchows Arch. 268, 395 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  99. Hunt: Two cases of ulcerative endocarditis with Blight’s Disease, in one of which ulceration through the aorta took place. Lancet 1883 II, 185.Google Scholar
  100. Illchmann-Christ: Bemerkungen über einige Probleme der Glomerulonephritis mit besonderer Berücksichtigung der Feldnephritis. Frankf. Z. Path. 59, 193 (1947/48).Google Scholar
  101. Istamanowa: Histologische Befunde bei Endocarditis lenta. Virchows Arch. 268, 224 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  102. Jaffé u. Tannenberg: Handbuch der inneren Sekretion. Bd. 1, Leipzig 1932.Google Scholar
  103. Jochmann: Über Endocarditis septica. Berl. klin. Wschr. 1912, 436.Google Scholar
  104. Jouve: Les endocardites malignes prolongées. Marseille 1936. v. Jürgensen: [1] Diskussionsbemerkung. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. 1990, 142.Google Scholar
  105. — [2] Erkrankungen der Kreislauforgane. Nothnagels Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie, Bd. XV, 1, Wien 1903.Google Scholar
  106. Jungmann: [1] Zur Klinik und Pathogenese der Streptokokkenendokarditis. Dtsch. med. Wschr. 1921, 496.Google Scholar
  107. — [2] Über chronische Streptokokkeninfektionen. Dtsch. med. Wschr. 1924, 71.Google Scholar
  108. Kaiserling: Sepsis vom pathologisch-anatomischen Standpunkt. Dtsch. med. Wschr. 1926, 1199.Google Scholar
  109. Kämmerer: Über schleichende und larvierte septische Infektionen. Münch. med. Wschr. 1929, 1500.Google Scholar
  110. Kanther: Zur Endokarditis. Z. inn. Med. 1949, 193.Google Scholar
  111. Keefer: Subacute bacterial endocarditis: Active cases without bacteremia. Ann. Int. Med. 11, 714 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  112. Kimmelstiel: Über Viridans-Encephalitis bei Endocarditis lenta. Beitr. path. Anat. 79, 39 (1928).Google Scholar
  113. Kinsella and Sherburne: Experimental production of streptococcus endocarditis with glomerularnephritis. Proc. Soc. Exper. Biol. a. Med. 20, 252 (1923); Ref. Kongreßzbl., inn. Med. 30, 448 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  114. Klebs: [1] Beitrag zur Kenntnis der pathogenen Schizomyceten. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 4, 409 (1875).CrossRefGoogle Scholar
  115. — [2] Weitere Beiträge zur Entstehungsgeschichte der Endokarditis. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 9, 52 (1878).CrossRefGoogle Scholar
  116. Kleinfelder: Zur Klinik und Therapie der Endocarditis lenta unter besonderer Berücksichtigung der Behandlung mit Streptomycin und hohen Penicillindosen. Z. klin. Med. 148, 53 (1951).Google Scholar
  117. Klinge u. Vaubel: Das Gewebsbild des fieberhaften Rheumatismus. IV. Mitt. Virchows Arch. 281, 701 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  118. Koch: [1] Klinische und pathologisch-anatomische Untersuchungen zum Morbus Brightii. Z. klin. Med. 115, 54 (1931).Google Scholar
  119. — [2] Die herdförmigen Nephritiden. Neue dtsch. Klin. 8, 126 (1931).Google Scholar
  120. Krämer: Offener Ductus Botalli mit Endarteriitis lenta. Münch. med. Wschr. 1950, 197.Google Scholar
  121. Krylow: Zur Frage der Wechselbeziehungen zwischen Endovasculitiden und Endokarditiden bei Chroniosepsis. Z. klin. Med. 105, 440 (1927).Google Scholar
  122. Kuczynski: [1] Die pathologisch-anatomische Beteiligung der Niere bei schweren Fällen von Influenza. Dtsch. Arch. klin. Med. 128, 184 (1919).Google Scholar
  123. — [2] Nephritis-Studien. Virchows Arch. 227, 186 (1920).CrossRefGoogle Scholar
  124. — [3] Vergleichende Untersuchungen zur Pathologie der Abwehrleistungen. Virchows Arch. 234, 300 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  125. — [4] Edwin Goldmanns Untersuchungen über celluläre Vorgänge im Gefolge des Verdauungsprozesses auf Grund nachgelassener Präparate dargestellt und durch neue Versuche ergänzt. Virchows Arch. 239, 185 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  126. — [5] Experimentelle Untersuchungen über die funktionellen Beziehungen der Zellen im entzündlichen Gebiet. Verh. dtsch. path. Ges. 1923, 87.Google Scholar
  127. — u. Wolff: [1] Untersuchungen über die experimentelle Streptokokkeninfektion der Maus. Ein Beitrag zum Problem der Viridanssepsis. Berl. klin. Wschr. 1920, 777, 804.Google Scholar
  128. — — [2] Streptokokkenstudien. Berl. klin. Wschr. 1921, 794.Google Scholar
  129. — — [3] Beitrag zur Pathologie der experimentellen Streptokokkeninfektion der Maus (Milz, Leber, Herz). Verh. dtsch. path. Ges. 1921, 47.Google Scholar
  130. Kylin: Die Hypertoniekrankheiten, 2. Aufl., Berlin 1930.CrossRefGoogle Scholar
  131. Lange: Über die Klinik der Endocarditis lenta und ihre Beeinflußbarkeit durch Penicillin und Sulfonamide. Dtsch. Arch. klin. Med. 197, 115 (1950).PubMedGoogle Scholar
  132. Laufer: Zur Kasuistik der Endocarditis septica (lenta). Zbl. Herzkrkh. 16, 17 (1924).Google Scholar
  133. Lemke: Arterienveränderungen bei Infektionskrankheiten. Virchows Arch. 243, 52 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  134. Lenhartz: [1] Diskussionsbemerkung. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1900, 144.Google Scholar
  135. — [2] Über die septische Endokarditis. Münch. med. Wschr. 1901, 1123, 1178.Google Scholar
  136. — [3] Die septischen Erkrankungen. Nothnagels Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie, Bd. III, 2, Wien 1904.Google Scholar
  137. Leschke: Endokarditis. Kraus-Brugsch: Spezielle Pathologie und Therapie der inneren Krankheiten IV, 1, Berlin-Wien 1923.Google Scholar
  138. Leube: [1] Zur Diagnose der „spontanen“ Septicopyämie. Dtsch. Arch. klin. Med. 22, 235 (1878).Google Scholar
  139. — [2] Spezielle Diagnose der inneren Krankheiten. Bd. I, Leipzig 1889.Google Scholar
  140. Ley: Kombinierte Penicillin-Pyrifer-Behandlung bei Endocarditis lenta. Ärztl. Forsch. 1951 I, 403.Google Scholar
  141. Leyden: Über intermittierendes Fieber und Endokarditis. Z. klin. Med. 4, 321 (1882).Google Scholar
  142. Libman: [1] A study of endocardial lesions of subacute bacterial endocarditis, with particular reference to healing or healed lesions, with clinical notes. Amer. J. Med. Sci. 164, 313 (1912).CrossRefGoogle Scholar
  143. — [2] The clinical features of cases of subacute bacterial endocarditis that have spontaneously become bacteria-free. Amer. J. Med. Sci. 166, 625 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  144. — [3] Clinical and pathological features of cases of subacute bacterial endocarditis in the active and bacteria-free stages. 17. International Congress of Medicine, Section VI, London 1913, Part 2, 195.Google Scholar
  145. — [4] Clinical features of subacute streptococcus (and influenzal) endocarditis in the bacterial stage. Med. Clin. N. Amer. 1918/19 II, 117.Google Scholar
  146. — [5] Discussion on the clinical significance and course of subacute bacterial endocarditis. Brit. Med. J. 1920 II, 301.Google Scholar
  147. — [6] Subacute bacterial endocarditis in the active and healing stages. Practical lectures, Med. Soc. County of Kings, Brooklyn, N. Y., April 6, 1923, 246.Google Scholar
  148. — [7] Diskussionsbemerkung. Proc. N. Y. Path. Soc. 23, 64 (1923); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 38, 460 (1925).Google Scholar
  149. — [8] Diskussionsbemerkung. J. Amer. Med. Assoc. 1931, 1903.Google Scholar
  150. — [9] A further report on recovery and recurrence in subacute bacterial endocarditis. Trans. Assoc. Amer. Physicians 48, 44 (1933).Google Scholar
  151. — [10] The course and outcome of cases of subacute bacterial endocarditis, modern Concepts of Cardiovascular Disease. Amer. Heart Assoc. 3, 6 (1934).Google Scholar
  152. — and Celler: The etiology of subacute infective endocarditis. Amer. J. Med. Sci. 140, 516 (1910).CrossRefGoogle Scholar
  153. — and Friedberg: Subacute bacterial endocarditis. 2. Aufl. New York 1948.Google Scholar
  154. Lichtwitz: Die Praxis der Nierenkrankheiten. 3. Aufl., Berlin 1934.CrossRefGoogle Scholar
  155. Litten: [1] Über septische Erkrankungen. Z. klin. Med. 2, 278, 558 (1880).Google Scholar
  156. — [2] Über die maligne, nicht septische Form der rheumatischen Endokarditis. Berl. klin. Wschr. 1899, 609, 644.Google Scholar
  157. Löhlein: Über hämorrhagische Nierenaffektionen bei chronischer ulceröser Endokarditis (Embolische nichteitrige Herdnephritis). Med. Klin. 1910, 375.Google Scholar
  158. Lossen: Zum Krankheitsbild und zur Ätiologie der Endocarditis lenta. Med. Klin. 1926, 639.Google Scholar
  159. Louros und Scheyer: Die Streptokokkeninfektion, das Reticuloendothelialsystem, ihre Beziehungen und ihre therapeutische Beeinflußbarkeit. Z. exper. Med. 52, 291, 307 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  160. Löwenhardt: [1] Die Chronioseptikämie. Z. klin. Med. 97, 217 (1923).Google Scholar
  161. — [2] Der Symptomenkomplex der schleichenden Allgemeininfektion (Chronioseptikämie). Klin. Wschr. 1923, 1933, 2280.Google Scholar
  162. Lubarsch: Einiges zur pathologischen Anatomie und Histologie der Endocarditis lenta. Virchows Arch. 246, 323 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  163. Lüders: Die Histogenese akuter Kanälchenepithelschäden bei der malignen Nephrosklerose. Virchows Arch. 319, 433 (1951).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  164. Lüthy: Über Lebernekrosen bei Endokarditis. Virchows Arch. 254, 849 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  165. Mainzer u. Joël: Periarteriitis nodosa als Ausdruck einer Sepsis lenta (Streptococcus viridans). Acta med. scand. (Stockh.) 85, 397 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  166. Masugi: [1] Über das Wesen der spezifischen Veränderungen der Niere und der Leber durch das Nephrotoxin bzw. das Hepatotoxin. Beitr. path. Anat. 91, 82 (1933).Google Scholar
  167. — [2] Über die experimentelle Glomerulonephritis durch das spezifische Antinierenserum. Beitr. path. Anat. 92, 429 (1933/34).Google Scholar
  168. — [3] Zur Pathogenese der diffusen Glomerulonephritis als allergischer Erkrankung der Niere. Klin. Wschr. 1935, 373.Google Scholar
  169. Merklen et Wolf: Participation des endothéliites artériocapillaires au syndrome de l’endocardite maligne lente. Presse méd. 1928, 97.Google Scholar
  170. Misgeld: Über Indikationen und Ergebnisse der Penicillinbehandlung bei der Endokarditis. ärztl. Wschr. 1949, 422.Google Scholar
  171. Moers: [1] Klinische Beobachtungen der tierexperimentellen Nephritis. Münch. med. Wschr. 1937, 2006.Google Scholar
  172. — [2] Das Krankheitsbild der tierexperimentellen Nephritis im akuten Stadium. Dtsch. Arch. klin. Med. 183, 475 (1938/39).Google Scholar
  173. Moncke: Über eine besondere Verlaufsform der Endocarditis lenta. Dtsch. med. Wschr. 1949, 1425.Google Scholar
  174. Morawitz: Klinische Beobachtungen bei Endocarditis lenta. Münch. med. Wschr. 1921, 1478.Google Scholar
  175. Morgan, Herring, Langley and Oleesky: Penicillin treatment of subacute bacterial endocarditis. Brit. Heart J. 9, 38 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  176. v. Müller, F.: Morbus Brightii. Verh. dtsch. path. Ges. 1905, 64.Google Scholar
  177. Munk: Pathologie und Klinik der Nierenerkrankungen, 2. Aufl., Berlin-Wien 1925.Google Scholar
  178. Neuhaus: Zur Klinik und pathologischen Anatomie der Masuginephritis. Dtsch. Arch. klin. Med. 192, 35 (1944).Google Scholar
  179. Le Noir et Baize: Le rein dans l’endocardite maligne lente. Presse méd. 1928, 1234.Google Scholar
  180. Nonnenbruch: [1] Beobachtungen über chronische Nierenerkrankungen bei Endocarditis lenta. Klin. Wschr. 1922, 2225.Google Scholar
  181. — [2] Über Ödem und Ödembehandlung. Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch. 1929, 108.Google Scholar
  182. — [3] Das extrarenale Nierensyndrom. Dtsch. Arch. klin. Med. 189, 56 (1942).Google Scholar
  183. — [4] Das extrarenale Nierensyndrom. Becher: Nierenkrankheiten, 1. Bd., Jena 1944.Google Scholar
  184. — [5] Die doppelseitigen Nierenkrankheiten Morbus Brightii. Stuttgart 1949.Google Scholar
  185. Oeller: [1] Über die Bedeutung der Zellfunktion bei Immunitätsvorgängen. Dtsch. med. Wschr. 1923, 1287.Google Scholar
  186. — [2] Experimentelle Studien zur pathologischen Physiologie des Mesenchyms und seiner Stoffwechselleistungen bei Infektionen. Krkh. forsch. 1, 28 (1925).Google Scholar
  187. — [3] Diskussionsbemerkung. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1925, 205.Google Scholar
  188. Osler: [1] Gulstonian Lectures on malignant endocarditis. Lancet 1885 I, 415, 459, 505; Brit. Med. J. 1885 I, 467, 522, 577, 607.CrossRefGoogle Scholar
  189. — [2] Chronic intermittent fever of endocarditis. Practitioner 1893, 181.Google Scholar
  190. Perry: Bacterial endocarditis. Bristol 1936.Google Scholar
  191. Popper u. Mandel: Filtrations- und Resorptionsleistung in der Nierenpathologie. Erg. inn. Med. 53, 685 (1937).Google Scholar
  192. Randerath: [1] Die Entwicklung der Lehre von den Nephrosen in der pathologischen Anatomie. Erg. Path. 32, 91 (1937).Google Scholar
  193. — [2] Nephrose-Nephritis. Becher: Nierenkrankheiten, Bd. 2. Jena 1947.Google Scholar
  194. — [3] Die pathologische Anatomie der Kriegsnephritis. Dtsch. Arch. klin. Med. 193, 119 (1948).PubMedGoogle Scholar
  195. Rautmann: Zur Chemotherapie der Endokarditis. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1949, 443.Google Scholar
  196. Ricker: Pathologie als Naturwissenschaft, Relationspathologie. Berlin 1924.CrossRefGoogle Scholar
  197. Rössle: [1] Über die Merkmale der Entzündung im allergischen Organismus. Verh. dtsch. path. Ges. 1914, 281.Google Scholar
  198. — [2] Referat über Entzündung. Verh. dtsch. path. Ges. 1923, 18.Google Scholar
  199. — [3] Die geweblichen Äußerungen der Allergie. Wien. klin. Wschr. 1932, 609, 648.Google Scholar
  200. — [4] Zum Formenkreis der rheumatischen Gewebsveränderungen, mit besonderer Berück-sichtigung der rheumatischen Gefäßentzündungen. Virchows Arch. 288, 780 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  201. Rokitansky: Handbuch der pathologischen Anatomie. Bd. 2, Wien 1844.Google Scholar
  202. Romberg: Ebstein-Schwalbe, Handbuch der praktischen Medizin, Bd. 1. Stuttgart 1899.Google Scholar
  203. Sarre: [1] Die Bedeutung der experimentellen Forschung zur Pathogenese der menschlichen diffusen Glomerulonephritis. Dtsch. med. Wschr. 1939, 1661.Google Scholar
  204. — [2] Neuere Ergebnisse der experimentellen Nephritis und Hochdruckforschung. Wien, klin. Wschr. 1944, 53.Google Scholar
  205. — [3] Die experimentelle Nephritis und ihre Folgerungen für die Erkrankung beim Menschen. Becher, Nierenkrankheiten, Bd. 1, Jena 1944.Google Scholar
  206. Sarre u. Moench: Funktionelle und morphologische Veränderungen der Niere durch chronischen Nervenreiz. Z. exper. Med. 117, 49 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  207. Schalscha: Schrumpfniere und Hypertonie. Münch. med. Wschr. 1927, 1797.Google Scholar
  208. Schiele: Zur Frage des zeitlichen Ablaufes der embolischen Herdnephritis. Med. Klin. 1928, 55, 92.Google Scholar
  209. Schmengler u. Loogen: Über die Endocarditis lenta als „reaktive Reticulose“ mit besonderem Hinweis auf Veränderungen der Leber. Dtsch. med. Wschr. 1952, 259.Google Scholar
  210. Schmidt, H.: Die seröse Nephritis. Frankf. Z. Path. 56, 311 (1942).Google Scholar
  211. Schoen: [1] Erfahrungen über die Penicillinbehandlung der Endocarditis lenta. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1949, 419.Google Scholar
  212. — [2] Die Beziehungen zwischen Endocarditis rheumatica und lenta. Z. Rheumaforsch. 10, Nr. 1/2 (1951).Google Scholar
  213. — u. Fritze: Erfahrungen über die Endocarditis lenta und ihre Behandlung mit Penicillin. Dtsch. med. Wschr. 1949, 1060.Google Scholar
  214. Schottmüller: [1] Die Artunterscheidung der für den Menschen pathogenen Streptokokken durch Blutagar. Münch. med. Wschr. 1903, 849, 909.Google Scholar
  215. — [2] Endocarditis lenta. Münch. med. Wschr. 1910, 617, 697.Google Scholar
  216. Schottmüller: [3] Die Staphylokokken- und Streptokokkenerkrankungen in der inneren Medizin. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1925, 150.Google Scholar
  217. — [4] Über das Wesen der Endokarditis. Med. Klin. 1928, 1430.Google Scholar
  218. — u. Bingold: Die septischen Erkrankungen. Handbuch der Inneren Medizin, Bd. I, 2. 2. Aufl. Berlin 1925.Google Scholar
  219. Seabury: Subacute bacterial endocarditis. Experiences during the past decade. Arch. Int. Med. 79, 1 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  220. Seemann: Zit. nach Donat.Google Scholar
  221. Selye: [1] Das allgemeine Anpassungssyndrom und die Anpassungskrankheiten. Dtsch. med. Rdsch. 1948, 161.Google Scholar
  222. — [2] Textbook of Endocrinology, 2. Aufl. Montreal 1949.Google Scholar
  223. — [3] Das allgemeine Adaptationssvndrom und die Adaptationskrankheiten. Med. Welt 1951, 1, 46, 81.Google Scholar
  224. Semsroth u. Koch: [1] Über Gefäßläsionen bei Allgemeininfektionen. Krkh. forsch. 8, 191 (1930).Google Scholar
  225. — — [2] Studies on the pathogenesis of bacterial endocarditis. I. Arch. of Path. 8, 921 (1929; II. Arch. of Path. 10, 869 (1930).Google Scholar
  226. Siegmund: [1] Speicherung durch Reticuloendothelien, celluläre Reaktion und Immunität. Klin. Wschr. 1922, 2566.Google Scholar
  227. — [2] Untersuchungen über Immunität und Entzündung. Verh. dtsch. path. Ges. 1923, 114.Google Scholar
  228. — [3] Gefäßveränderungen bei chronischer Streptokokkensepsis (Sepsis lenta). Zbl. Path. 35, 276 (1924/25).Google Scholar
  229. — [4] Über einige Reaktionen der Gefäßwände und des Endokards bei experimentellen und menschlichen Allgemeininfektionen. Verh. dtsch. path. Ges. 1925, 260.Google Scholar
  230. — [5] Zur Pathologie der chronischen Streptokokkensepsis. Münch. med. Wschr. 1925, 639.Google Scholar
  231. — [6] Untersuchungen zur Pathogenese der Endokarditis, insbesondere der Frühveränderungen. Virchows Arch. 290, 3 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  232. — [7] Probleme der Fokalinfektion unter relationspathologischen Gesichtspunkten. Dtsch. med. Wschr. 1948, 357.Google Scholar
  233. Silberberg: Das Verhalten des aleukocytären und vital gespeicherten Körpers gegenüber der septischen Allgemeininfektion als Beitrag zur Entzündungs- und Monocytenlehre. Virchows Arch. 267, 483 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  234. Smadel: Experimental nephritis in rats induced by injection of anti-kidney serum III. J. of. Exper. Med. 65, 541 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  235. Spang u. Gabele: [1] Die Nachkriegsendokarditis und ihre Begutachtung. Dtsch. med. Wschr. 1949, 1453.Google Scholar
  236. — — [2] Über die Nachkriegsendokarditis, eine Sonderform der Endocarditis lenta. Arch. Kreislaufforsch. 16, 52 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  237. Stahl: Über die schleichende Herzentzündung (Endocarditis lenta). Erg. inn. Med. 25, 414 (1924).Google Scholar
  238. Starling: Endocarditis lenta. Quart. J. Med. 16, 263 (1922/23).Google Scholar
  239. Strehler: Glomerulonephritis und Endokarditis bei Kaninchen nach Injektion von Immunserum gegen Aorta. Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1950, 188.Google Scholar
  240. Strümpell: Lehrbuch der speziellen Pathologie und Therapie innerer Krankheiten, Bd. 1, 9. Aufl., Leipzig 1895. Bd. 2, 11. Aufl., Leipzig 1897.Google Scholar
  241. Stückle: Vergleichende Untersuchungen an chemotherapeutisch behandelten und unbehandelten Fällen von Endocarditis ulcerosa lenta. Z. Kreislaufforsch. 38, 214 (1949).Google Scholar
  242. Tarajev u. Demin: Klinische Varianten der Nierenschäden bei Endocarditis lenta. Orv. Hetil. 91, 97 (1950) (ungar.); Ref. Kongreßzbl. inn. Med. 132, 406 (1952).Google Scholar
  243. Terbrüggen: [1] Degeneration, Speicherung und Nephrose. Klin. Wschr. 1935, 1305, 1345.CrossRefGoogle Scholar
  244. — [2] Über die Nephrose. Ärztl. Forsch. 1949 I, 237.Google Scholar
  245. Thaddea: Die Nebenniereninsuffizienz und ihr Formenkreis. Stuttgart 1941.Google Scholar
  246. Tonutti: [1] Zur Analyse der patho-physiologischen Reaktionsmöglichkeiten des Organismus. Klin. Wschr. 1949, 569.Google Scholar
  247. — [2] Toxische Gewebsschäden, Entstehungsmechanismus und Folgerungen. Verh. dtsch. Ges. Chir. 1949; in Arch. klin. Chir. 264, 61.Google Scholar
  248. — [3] Das System der Hypophyse-Nebennierenrinde beim infektiös-toxischen Geschehen. Neue med. Welt 1950, 111.Google Scholar
  249. — [4] Über den Entstehungsweg örtlicher Gewebsschäden. Vortrag: Oberhessische Ges. f. Natur- u. Heilkunde Gießen, 10. 5. 1950; Ref.: Münch. med. Wschr. 1950, 1415.Google Scholar
  250. — [5] Über die strukturelle Funktionsanpassung der Nebennierenrinde. Endokrinol. 28, 1(1951).Google Scholar
  251. — [6] Experimentelle Grundlagen zum Problem der hormonalen Beeinflussung des örtlichen Krankheitsgeschehens. Dtsch. med. Wschr. 1951, 1041.Google Scholar
  252. Trias de Bes: Endocarditis lenta. Vortrag 1. Internat. Kongr. f. Herzforsch., Paris 1950; Ref.: Z. Kreislaufforsch. 39, 750 (1950).Google Scholar
  253. Tschilikin: Über Veränderungen im Gefäßsystem bei der kardiovascularen Form von chronischer Sepsis. Krkh. forsch. 8, 443 (1930).Google Scholar
  254. Tsuji: Ein Beitrag zur Frage der immun-cytotoxischen Glomerulonephritis. Beitr. path. Anat. 98, 425 (1936/37).Google Scholar
  255. Viciu et Iliesco: La fonction de défense du système réticuloendothélial dans l’endocardite lente. Cardiologia (Basel) 16, 179 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  256. Voicu, Vitalyos u. Boek: Untersuchungen über die Funktion des reticuloendothelialen Systems bei experimenteller Streptokokkensepsis. Virchows Arch. 288, 455 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  257. Volhard: [1] Handbuch der inneren Medizin, Bd. VI, 1. u. 2, 2. Aufl., Berlin 1931.Google Scholar
  258. — [2] Nierenerkrankungen und Hochdruck, 2. Aufl., Leipzig 1949.Google Scholar
  259. Wagner: [1] Beiträge zur Kenntnis des akuten Morbus Brightii. Dtsch. Arch. klin. Med. 25, 529 (1880).Google Scholar
  260. — [2] Der Morbus Brightii. v. Ziemssen’s Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie, Bd. IX, 1. 3. Aufl., Leipzig 1882.Google Scholar
  261. Waldow: Endokardreaktionen bei Säuglingen und Kleinkindern an Mitral- und Tricuspidal-klappen. Virchows Arch. 295, 21 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  262. Walter, Reimold u. Heilmeyer: Das Endocarditis lenta-Problem. Dtsch. med. Wschr. 1948, 467, 518, 565.CrossRefGoogle Scholar
  263. Wauchope: The relative prevalence of so-called endocarditis lenta before and after the war: A survey of 195 cases. Quart. J. Med. 19, 35 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  264. Weigert: Die Brightsche Nierenerkrankung vom pathologisch-anatomischen Standpunkt. Volkmanns Slg. 162, 63 (1879).Google Scholar
  265. Weiss: Weitere Beiträge zur Frage der experimentellen Glomerulonephritis. Beitr. path. Anat. 96, 111 (1935/36).Google Scholar
  266. Widmann u. Germer: Die Penicillintherapie der Endocarditis lenta. Ärztl. Forsch. 1949 I, 507.Google Scholar
  267. Witzgall: Die Endocarditis lenta und ihre Behandlung mit Penicillin. Ther. Gegenw. 1949, 9.Google Scholar
  268. Wollheim u. Kleinfelder: Zur Streptomycinbehandlung der Endocarditis lenta. Dtsch. med. Wschr. 1950, 1121.Google Scholar
  269. Wunderlich: Handbuch der Pathologie und Therapie, Bd. III, 2, Stuttgart 1856.Google Scholar
  270. Zollinger: [1] Über hyalin-tropfige Veränderung der Nierenhauptstücke als Ausdruck der Eiweißspeicherung. Schweiz. Z. allg. Path. 13, 146 (1950).Google Scholar
  271. — [2] Die Pathologische Anatomie der Nephritiden. Versammig. Schweiz. Ges. Inn. Med. 1951; Ref. Schweiz. med. Wschr. 1951, 976.Google Scholar
  272. Zahlreiche weitere Literaturhinweise siehe in den voraufgegangenen Beiträgen von Germer [Erg. inn. Med., N. F. 2, 296 (1951)] und Fritze [Erg. inn. Med., N. F. 3, 117 (1952)]Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • Georg Heuchel
    • 1
  1. 1.JenaDeutschland

Personalised recommendations