Die Einspanngrade ɛ

  • J. Pirlet

Zusammenfassung

Wir wiederholen hier nochmals die früheren Angaben (vgl. Teil I, S. 22ff.), und zwar in Anlehnung an die nebenstehenden Abb. 28 u. 29. — Der Grad der elastischen Einspannung des Stabes l i hängt von der Steifigkeit der Knoten i und (k) an den Stabenden ab. Wäre der Stab l i gelenkig gelagert, so hätten wir die Einspannung 0; bei starrer, d. h. 100%iger, Einspannung läge der Höchstwert 1 der Einspannung vor. Zwischen diesen Grenzwerten müssen die Einspanngrade in allen Fällen elastischer Einspannung liegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin / Göttingen / Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  • J. Pirlet
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule AachenKölnDeutschland

Personalised recommendations