Advertisement

Der Hirnabsceß

  • Rudolf Kautzky
Part of the Ergebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde book series (KINDERHEILK. NF, volume 2)

Zusammenfassung

Während unsere Kenntnis der Ätiologie und Pathogenese des Hirnabscesses in den letzten Jahrzehnten keine wesentliche Bereicherung erfahren hat, ist in seiner Diagnostik und Therapie in den vergangenen zwanzig Jahren ein grundsätzlicher Fortschritt erzielt worden. Er ist in erster Linie dem ungewöhnlichen Aufschwung der Neurochirurgie in diesem Zeitabschnitt zu verdanken. Erst ihre Entwicklung war die unumgängliche Voraussetzung für die erfolgreiche Anwendung bakteriostatischer Stoffe in der Behandlung des Hirnabscesses.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamski, H.: Zur Lokalisation und Pathogenese metastatischer Hirnabscesse. Diss. Hamburg 1949.Google Scholar
  2. Binhold, H.: Normalanatomische Betrachtungen zur Frage der Entstehung von Hirnmetastasen bei eitrigen Lungenprozessen. Münch, med. Wschr. 1932 I, 945.Google Scholar
  3. Bronisch, F. W.: Zur klinischen Symptomatologie des Hirnabscesses unter besonderer Berücksichtigung der Liquorbefunde. Klin. Wschr. 1947, Nr 25/26, 398.Google Scholar
  4. Brunner, H.: Otogene endokranislle Erkrankungen. In Handbuch der Neurologie von Bumke-Foerster, Bd. 10. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  5. Bucy, P.: Die Behandlung der Hirnabscesse. Nervenarzt 12, 529 (1939).Google Scholar
  6. Cairns, H., C. A. Calvert, P. Danteland and C. B. Nörthcroft: Complications of Head wounds, with especial Reference to infection. Brit. J. Surg. Suppl. 1947, No 1.Google Scholar
  7. Craig, W. M., and E. M. Gates: Metastatic mycotic abscesses of the brain. Arch, of Neur. 62, 314 (1949).Google Scholar
  8. Dandy, W. E.: Hirnchirurgie. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1938.Google Scholar
  9. Dixson, O. J.: Brain Abscess as the otologist’ problem. J. Amer. med. Assoc. 96, 481 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  10. Duensing, F., u. R. Kirsten: Hirnelektrische Befunde bei otogenen endokraniellen Komplikationen. Nervenarzt 20, 20 (1949).PubMedGoogle Scholar
  11. Eagleton, Wells, P.: Brain Abscess, its Surgical Pathology and operative Technica. ( Zit. nach Wartenberg.) New York: Macmillan Company 1922.Google Scholar
  12. Eichhorst, H.: Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie innerer Krankheiten, 6. Aufl., Bd. 3, S. 569. ( Zit. nach Wartenberg.) Wien u. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1907.Google Scholar
  13. Fischer, E.: Gefäßbedingte Schädigungen bei offenen Hirnverletzungen. Neur. Zbl. 6, 232 (1941).Google Scholar
  14. Flügel: Zur Diagnostik der posttraumatischen Spätabsc-esse im Gehirn. Ber. Kongr. Neurol. Tübingen 1947, S. 216–217. (1949.)Google Scholar
  15. Frey, S.: Die Nachbehandlung der Hirnschußverletzungen (Spätabsceß, Posttraumatische Spätepilepsie, Schädeldachplastik). Med. Klin. 1946, Nr 17, 369.Google Scholar
  16. Gauger, K.: Persistierende Gefäßbahnen zur Dura als Ursache für die Entstehung eines Schläfenlappenabscesses. Arch. Ohrenheilk. 147, 317 (1940).Google Scholar
  17. Gerber: Die Komplikationen der Stirnhöhlenentzündungen. ( Zit. nach Wartenberg.) Berlin: S. Karger 1909.Google Scholar
  18. Ginsburg, F.: Über Embolien bei Herzkrankheiten. Dtsch. Areh. klin. Med. 69, 606 (1901).Google Scholar
  19. Glettenberg, O., u. Janzen: Dtsch. Z. Nervenheilk. 162, 387 (1950).Google Scholar
  20. Goldflam, S.: Beitrag zur Symptomatologie des Schläfenlappenabscesses. Dtsch. Z. Nervenheilk. 90, 38 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  21. Grant, F. C.: The Mortality from Abscess of the Brain. J. Amer. med. Assoc. 99, 550 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  22. Gurdjan, E. S., and J. E. Webster: Observations on standardizing the surgical management of intracranial suppuration. J. of Neurosurg. 5, 1 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  23. Harber, G., u. K. Loibl: Über die diagnostische Bedeutung der Hitzekoagulation von Serum und Liquor bei Verletzungen des Gehirns. Klin. Wschr. 1947, Nr 55/56, 880.Google Scholar
  24. Henneberg, R.: Ungewöhnlicher Fall von multiplem Hirnabsceß. Berl. klin. Wschr. 1919, 387.Google Scholar
  25. Hirsch, O.: Endokranielle Komplikationen der Nebenhöhlenentzündungen. In Handbuch der Neurologie von Btjmke und Foerster, Bd. 10. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  26. Hofmann, L.: Beiträge zur Lehre von den Schläfenlappenabscessen. Mschr. Ohrenheilk. 58, 1061 (1924).Google Scholar
  27. Hofmann, L. Beiträge zu der Lehre von den otogenen Schläfenlappenabscessen. Z. Hals- usw. Heilk. 14, 93 (1926).Google Scholar
  28. Horrax, G.: Brain abscess. Brit. J. Surg. 25, 538 (1938). (Zit. nach Lundberg).Google Scholar
  29. Kahn, E. A.: Brain Abscess. Surgical Treatment of the Nervous System. Philadelphia, London, Montreal: Bancroft and Pilcher, J. B. Lippincott Comp. 1946.Google Scholar
  30. Kautzky, R.: Die arteriographische Diagnose intrakranialer Erkrankungen. Erg. inn. Med., N.F. 1, 99 (1949).Google Scholar
  31. Kautzky, R. u. K. J. Zülch: Neurochirurgische Diagnostik von Erkrankungen des Zentralnervensystems. Berlin: Springer. In Vorbereitung.Google Scholar
  32. Kessel, F. K.: Über die Behandlung chronischer Hirnabscesse mit Penicillin. Nervenarzt 1948, 267.Google Scholar
  33. King, J. E. J.: The Treatment of Abscess of the Brain associated with Extracapsular Necrosis and Suppuration of the Brain. Arch, of Neur. 35, 1160 (1936).Google Scholar
  34. Körner u. Grünberg: Die otitischen Erkrankungen des Hirns, der Hirnhäute und der Blutleiter, 5. Aufl. München: J. F. Bergmann 1925.Google Scholar
  35. Krainz, W.: Zur Klinik der otogenen Hirnabscesse. Mschr. Ohrenheilk. 73, 599 (1939).Google Scholar
  36. Krüger, D. W.: Die offene Hirnabsceßbehandlung nach dem Prinzip der relativen Ruhigstellung des Gehirns. Dtsch. med. Wschr. 1950, Nr 16, 542.Google Scholar
  37. Kuhlendahl, H.: Entstehung und Erkennung des postoperativen Frühabscesses nach primärem Duraschluß bei Hirnschuß Verletzungen. Manuskript.Google Scholar
  38. Lange, J.: Die Encephalitis purulenta (Hirnabsceß). In Handbuch der inneren Medizin von Bergmann und Staehelin, Bd. V/1, S. 544. Berlin: Springer 1939.Google Scholar
  39. le Beau et Rosier: Les absces du cerveau d’origine metastatique. Revue neur. 81, 343 (1949).Google Scholar
  40. Leese, W. L. B.: Siehe Oliver.Google Scholar
  41. Lemaître, F.: Traitement des abcès du cervelet. Nederl. Tijdschr. Geneesk. 1937, 2411. Ref. Zbl. Hals- usw. Heilk. 29, 362 (1938).Google Scholar
  42. Lemke, J. E.: Über Spätabscesse des Gehirns nach Kriegsverletzungen und ihre Behandlung durch Totalexstirpation. Neurochir. Zbl. 6, 275 (1941).Google Scholar
  43. Link: Beitrag zur Klinik und Pathologie der Hirnabscesse. Dtsch. Z. Chir. 166, 65 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  44. Lund, R.: Zur Klinik des otogenen Hirnabscesses. Z. Hals- usw. Heilk. 14, 341 (1926).Google Scholar
  45. Lundberg, N.: Diagnostik und Behandlung der Hirnabscesse. Acta oto-laryng. (Stockh. 29, 36 (1941).CrossRefGoogle Scholar
  46. Macewen, W.: Pyogenic infective diseases of the brain and spinal cord. ( Zit. nach Lundberg.) New York: The Macmillian Company 1893.Google Scholar
  47. Monakow, C.: Gehirnpathologie. In Nothnagels Spezielle Pathologie und Therapie, Bd. IX, S. 821.Google Scholar
  48. Müller, H. R.: Katamnestische Erhebungen an Hirnverletzten bis Kriegsende. Nervenarzt 18, 474 (1947).PubMedGoogle Scholar
  49. Neumann, H.: Der otitische Kleinhirnabsceß. Leipzig u. Wien: Franz Deuticke 1907.Google Scholar
  50. Neumann, H. Zur Klinik und Pathologie der Hirnabscesse. Z. Hals- usw. Heilk. 27, 593 (1930).Google Scholar
  51. Nühsmann, Th.: Erfahrungen über den otitischen Hirnabsceß. Arch. Ohrenheilk. 106, 83 (1920).Google Scholar
  52. Olivecrona, H.: Chirurgische Behandlung der Geschwülste. In Spezielle Chirurgie der Gehirnkrankheiten. Neue Deutsche Chirurgie, Bd. 50, III. Stuttgart: Ferdinand Enke 1941.Google Scholar
  53. Oliver, L. C., and W. L. B. Leese: The treatment of Brain Abscess. Lancet 1949 II, 828.CrossRefGoogle Scholar
  54. Ombredanne, M.: Abseessus encephaliei in oto-rhinologia. Traitement chirurgical des abces du cervelet d’origine otique. Acta Soc. otol. etc. lat. 1, 519 (1935). Ref. Zbl. 82, 649.Google Scholar
  55. Otto, E.: Mannskript.Google Scholar
  56. Paolucci di Vallmaggiore, R.: Techniche Neurochirurgiche, Bd. III. Bologna: Ed. Capelli 1944.Google Scholar
  57. Peiper, H.: Die Behandlung der Schuß Verletzungen des Gehirns insbesondere der orbitalen Basisschtisse. Bücherei des Augenarztes. Beih. Klin. Mbl. Augenheilk. 1944, H. 16.Google Scholar
  58. Pette, H.: Gehirnabsceß. Neue Deutsche Klinik, Bd. 3, S. 663. 1929.Google Scholar
  59. Pitt, G. N.: The Goulstonian Lectures on Some Cerebral Lesions. Brit. med. J. 1, 643 (1890).Google Scholar
  60. Rindfleisch, W.: Über die Bedeutung der Hirnpunktion und der Lumbalpunktion für die Diagnose und Prognose des Hirnabscesses. Dtsch. med. Wsehr. 1922 I, 279.Google Scholar
  61. Rizzoli, Hugo v., Williams, McCune, Irving and J. Sherman: Surgical managment of metastatic brain-abscess. J. of Neurosurg. 5, 372 (1948).Google Scholar
  62. Roggenbau, Chr.: Über den Hirnabsceß. Dtsch. med. Wschr. 1940 I, 679.Google Scholar
  63. Ruegg, K.: Beitrag zur Frage über Häufigkeit und Vorkommen otitischer Hirnkomplikationen. Z. Hals- usw. Heilk. 19, 345 (1927).Google Scholar
  64. Ruttin, E.: Schläfenlappenabsceß mit Infektion des rechten Unterhornes. Mschr. Ohrenheilk. 44, 302 (1910).Google Scholar
  65. Ruttin, E. Die konservative und chirurgische Behandlung der Labyrinthentzündungen usw. Verh. dtsch. Hals-Nasen-Ohrenärzte 1927, S. 104. Zit. Brunner.Google Scholar
  66. Sack, H.: Die Schwierigkeit der Diagnose Hirnabsceß, gesehen vom Standpunkt des Neurologen. Med. Klin. 1946, Nr 17, 383.Google Scholar
  67. Schmidt, B.: Die Behandlung otogener Hirnabscesse nach Lemaitre. Mschr. Ohrenheilk. 77, 68 (1943).Google Scholar
  68. Schmiegelow, E.: Fälle von otogenen Hirnabseessen bei Patienten mit normalem Trommelfell oder mit geheilter Mittelohrentzündung. Arch. Ohr- usw. Heilk. 122, 273 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  69. Schneider, Richard C., and Robert W. Rand: Actinomycotic brain abscess. J. of Neurosurg. 6, 255 (1949).CrossRefGoogle Scholar
  70. Schorstein, G. J.: Abscess of the Brain in Association with Pulmonarv Disease. Lancet 1909, 842.Google Scholar
  71. Schwartze, H.: Otogener Hirnabsceß im rechten Schläfenlappen. Heilung durch Operation. Arch. Ohrenheilk. 38, 283 (1895).CrossRefGoogle Scholar
  72. Spatz, H.: Gehirnpathologie im Kriege. Von den Hirnwunden. Neurochir. Zbl. 6, 162 (1941).Google Scholar
  73. Spiegel, E. A., u. J. Sommer: Ophthalmo- und Oto-Neurologie. Wien-Berlin: Springer 1931.Google Scholar
  74. Stender, A.: Penicillintherapie in der Neurochirurgie. Ther. Gegenw. 1949, 24.Google Scholar
  75. Strenge, v.: Dtsch. Z. Nervenheilk. 162, 100 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  76. Tönnis, W.: Schußverletzungen des Gehirns. Neurochir. Zbl. 6, 113 (1941).Google Scholar
  77. Tönnis, W. Kopfverletzungen. Taschenbücher des Truppenarztes, Bd. II. München u. Berlin: J. F. Lehmann 1943.Google Scholar
  78. Treitel, L.: Ein Fall von multiplem otitischen Hirnabsceß nebst einer Statistik aus dem Path.-Anat. Institut zu Berlin. Z. Ohrenheilk. 27, 26 (1895).Google Scholar
  79. Uckermann, V.: Otitische Gehirnleiden. Z. Ohrenheilk. 46, 303 (1903).Google Scholar
  80. Uffenorde, W.: Die Behandlung der Hirnabscesse mit Autovaccine. Z. Hals- usw. Heilk. 12, 538 (1925).Google Scholar
  81. Urbantschitsch, E.: Schläfenlappenabsceß mit abgesacktem Empyem des Hinterhornes des linken Seitenventrikels. Mschr. Ohrenheilk. 44, 719 (1910).Google Scholar
  82. Vincent, C.: Eine neue Behandlungsmethode bei subakuten und chronischen Abscessen der Großhirnhemisphären. Dtsch. med. Wschr. 1937 II, 1508.Google Scholar
  83. Wartenberg, R.: Hirnabsceß. In Handbuch der Neurologie von Bijmke und Foerster, Bd. 14. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  84. Wessely, E.: Die endokranielle Komplikation nach Peritonsillitis. Z. Hals- usw. Heilk. 9, 439 (1925).Google Scholar
  85. Willbrand -Saenger: Neurologie des Auges, Bd. II, S. 380.Google Scholar
  86. Winkelmann, M. W., and J. L. Eckel: The Brain in bacterial Endocarditis. Arch. of Neur. 23, 1161 (1930).Google Scholar
  87. Wittmaack, K.: Die Entwicklung der endokraniellen und septikopyämischen Komplikationen. In Henke-Lubarschs Handbuch, Bd. 12, S. 380.Google Scholar
  88. Zülch, K. J.: Die Entstehung des Hirndruckes, insbesondere des Prolapses bei der Hirnwunde und ihren Folgezuständen. Neurochir. Zbl. 6 (1941).Google Scholar
  89. Zülch, K. J. Hirnödem und Hirnschwellung. Virchows Arch. 310, 1 (1943).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. 1951

Authors and Affiliations

  • Rudolf Kautzky
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations